Angefixed

Apple

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#21
Dann auch mal von mir ein kräftiges Moin Moin aus dem Norden!
...... und die Übersetzung passt hier in der norddeutschen Flachebene schon ganz gut......😇😬
Auf jeden Fall ist dieses Bike eines der faszinierendsten das zur Zeit am Markt ist! Egal was du damit machst - die Begeisterung wird ehr mehr als weniger!
Viel Spass damit
 

speedolli

Dauerposter....
Premium Mitglied
#23
Meine Bedenken sind jedenfalls ausgeräumt nachdem viele von euch mit dem Moped auch in den Bergen rumfahren. Habe den Kaufvertrag gerade unterschrieben :)
Für die Optimierung bei Alpentouren habe ich bei meiner 2017er folgende Änderungen gemacht:
- 112er Kette (statt 110) + 43er Kettenblatt (statt 42) (durch den längeren Radstand wird die gössere Wheelieneigung ausgeglichen)
- USA Mapping (das Leistungsloch bei niedrigen Drehzahlen im 2. Gang ist weg)
Dadurch muss ich jetzt nur noch in ganz engen Kehren in den 1. Gang. Normale Kehren gehen im 2. Gang.
 

1100VFour

fühlt sich wohl hier...
#25
die 1000er GSXe wech und die Tuono her das wäre meine entscheidung.
die Tuono kann alles besser als die Suzi. zwecks gepäck vorne TRS von SW-Motech und hinten C-Bow und packtaschen von Hepco.
damit kommste ne woche locker klar und stört nicht beim fahren.
problem ist halt: wenn du die Tuono hast, fährste die andern nicht mehr. weil die Suzis zwar klassiker sind, aber kein fahrwerk haben.
mit 43 zähnen hinten biste gut übersetzt und im durchzug schlägt die Aprilia sogar die Hayabusa. wirst sehen.
 

Huafi

fühlt sich wohl hier...
#26
...habe folgendes gefunden: "motorrad.sowas.com".
Da kann man 2 Motorräder vergleichen. Es kann Leistung, Zugkraft pro Gang usw. ermittelt werden.
Leider ist bei allen Tuonos 1100 nur der 6te Gang hinterlegt. Habe deswegen die RSV4 mit 15/44 Übersetzung, mit BMW K1300S verglichen.
Die RSV4 zieht mit dem 1. Gang mit der gleichen Kraft wie die K1300 mit dem 2. Gang aus dem Keller.
Wenn ich jetzt für die 1100er, 10% mehr Druck rechne, und das Gewicht zur K1300 mit 15% berücksichtige, schaut das schon ganz gut für die 1100er aus.
Die SuperDuke möchte ich nicht vergleichen, weil deren 1. Gang ist viel kürzer übersetzt. Da kann das Voderrad niemals am Boden bleiben (denk ich mir).
Hoffe ich kann heuer noch eine Probefahrt machen (heute Schneegrenze 900m! (in Ö.))
Gruß!
 

1100VFour

fühlt sich wohl hier...
#28
bin schon mit einer K13 zusammen gefahren. 3. bis 6. gang hat der keine chance gegen mich (43er kettenrad)
gegen das bessere gewicht und die bessere übersetzung hilft das hohe drehmoment auch nix.
0 bis 200 ist er schneller, weil er besser windschlüpfig is. bis 150 sieht er mein hinterrad (mit LC)
 

tecjonny

fleißig dabei...
#29
bin schon mit einer K13 zusammen gefahren. 3. bis 6. gang hat der keine chance gegen mich (43er kettenrad)
gegen das bessere gewicht und die bessere übersetzung hilft das hohe drehmoment auch nix.
0 bis 200 ist er schneller, weil er besser windschlüpfig is. bis 150 sieht er mein hinterrad (mit LC)
Und trotzdem wirst dann am Ende am Pass deutlich davon fahren und das sollte ja die eigentliche Erkenntnis aus der Geschichte sein :)

Greets
 

1100VFour

fühlt sich wohl hier...
#30
am pass hat der K13ler dicke eier bergauf, da häng ich in fast net ab.
bergab sieht er kei land mehr.
is auch unfair nen rennboot mit ner yacht zu vergleichen.
 

tecjonny

fleißig dabei...
#31
am pass hat der K13ler dicke eier bergauf, da häng ich in fast net ab.
bergab sieht er kei land mehr.
is auch unfair nen rennboot mit ner yacht zu vergleichen.
Sicher auch in den Kurven? Da hab ich sehr stark meine Zweifel...
Mal vom üblichen technischen Schwanzvergleich auch immer ne Frage von Streckenkenntnis und fahrerischem Können.

Greets
 

1100VFour

fühlt sich wohl hier...
#32
der schneidet dann halt kurven und schnelle kurven mag die K eh.
wir ham mal getauscht. hat mich gewundert, wie die fliegt obwohl se lang is wie ein LKW.
 

businesskasper

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#33
Fahrwerke und Abstimmung hat BMW traditionell im Griff. Sowohl bei den Klos als auch bei den Gesen muss man sich ganz schön lang machen, wenn der Kuhtreiber kein Stümper ist. Auf der Landstraße ist das mehr an Leistung in 'ner Tuono oder RSV eh kaum nutzbar.

Ich bin mit der RSV auch schonmal einer K100 aus den 80ern mit Koffern und Sozia hinterher gefahren ohne auch nur auf die Idee zu kommen, zum Überholen anzusetzen. Schickes Feuerwerk haben die Blechkoffer gemacht. Langsam war's nicht.
 

Anton

Probezeit bestanden...
#36
die Tuono kann alles besser als die Suzi.
problem ist halt: wenn du die Tuono hast, fährste die andern nicht mehr. weil die Suzis zwar klassiker sind, aber kein fahrwerk haben.
...zu zweit, auch mal gemütlich und entspannt fahren, dass kann ich mir auf der Tuono nicht vorstellen. Dass geht mit meinen Klassikern hervorragend. Da geht es mir dann auch nicht um die letzte 1/10 Sekunde oder wer als Erster auf der Passhöhe ist.
Und lange Strecken sehr schnell und entspannt abspulen, da wird die Tuono gegen die Busa auch keinen Stich machen.
Und meine Frau, die fast immer für einer Ausfahrt zu haben ist, wird auf die Tuono auch nicht drauf klettern (ist sie auf meine GSX-S/R 1000 auch nicht)
 

Huafi

fühlt sich wohl hier...
#37
Ich bin mit der RSV auch schonmal einer K100 aus den 80ern mit Koffern und Sozia hinterher gefahren ohne auch nur auf die Idee zu kommen, zum Überholen anzusetzen. Schickes Feuerwerk haben die Blechkoffer gemacht. Langsam war's nicht.[/QUOTE]

...ja genau, mit so was hab ich angefangen (hat 90PS). Die Steigerung war dann die "K1", ein super Eisen. Hatte aber nur 98PS und meine Freunde hatte alle CBR1000F mit 136PS.
Wechselte dann zur RSV-Mille, wollte halt auch mal was schnelles. Als die BMWs dann 175PS bekamen kam ich wieder zurück BMW (K13S ist mM die K1 Nachfolgerin).
Und jetzt haben die Aprilias auch 175 PS und komme wieder zu Aprilia. Hmmm, bin ich eine untreue Seele?
Sorry fürs Abschweifen, aber da kommen halt alte Emotionen hoch. 😃😃😃
 

Munky

gehört zum Inventar
#38
...zu zweit, auch mal gemütlich und entspannt fahren, dass kann ich mir auf der Tuono nicht vorstellen. Dass geht mit meinen Klassikern hervorragend. Da geht es mir dann auch nicht um die letzte 1/10 Sekunde oder wer als Erster auf der Passhöhe ist.
Und lange Strecken sehr schnell und entspannt abspulen, da wird die Tuono gegen die Busa auch keinen Stich machen.
Und meine Frau, die fast immer für einer Ausfahrt zu haben ist, wird auf die Tuono auch nicht drauf klettern (ist sie auf meine GSX-S/R 1000 auch nicht)
Meine freundin fährt auch sehr gerne mit auf dem factory heck. Habs aufpolstern lassen. Da sie kein Vergleich zu anderen hat, ist sie zufrieden und macht auch 600km am tag mit 😂
 

speedolli

Dauerposter....
Premium Mitglied
#40
am pass hat der K13ler dicke eier bergauf, da häng ich in fast net ab.
bergab sieht er kei land mehr.
is auch unfair nen rennboot mit ner yacht zu vergleichen.
Ja, die K13 ist ne Macht. Ich bin sie lange gefahren (erst KS, dann 2x KR). Gerade beim gnadenlosen Ankern ist sie die Referenz am Markt.
In meiner K13-Zeit haben schon viele gestaunt, wenn ich sie "hergebrannt" habe... :)
 

Oben Unten