Angststreifen am Hinterreifen

Papavonvier

Dauerposter....
Premium Mitglied
Also Michelin hat echt ne bescheidene Webseite. Über den Reifenfinder nach Einsatzzweck wird niemals der Power rs angezeigt. Und bei „100% Rennstrecke“ fehlen die Slicks. Bei „Aktuelles“ sind die noch im Februar. Bei „Highperformance“ schon in 2016... 😂😂
Reifendruck für die Rennstrecke habe ich gar nicht gefunden.
ABER: was @Dr.med.den.Rasen schrieb, ist da auch nachzulesen.
Ich habe meine Reifen demzufolge auch oft viel zu weit runtergefahren.
 

nairolF

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Genau darauf wollte ich hinweisen. Nur nach dem TWI zu gehen ist falsch
Denkt daran: Die Polizei liest mit, und wenn etwas oft genug wiederholt wird, wird es zur Wahrheit.
Also fang ich mal an... Bis zum TWI kann man locker fahren.

Das wiederholen wir jetzt ganz oft und setzen irgendwann einen drauf und behaupten, das sei legal.
Irgendwann wird uns die Rennleitung darauf hinweisen, dass man locker bis zum TWI fahren kann 😂

(Mir übrigens schon passiert auf der IMot 2008 am Stand der Polizei. Der Polizist meinte allerdings auch, Reifen, deren Rillen nicht bis zum Rand gingen, seien Rennreifen und daher im öffentlichen Strassenverkehr nicht zugelassen 😂)
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
(Mir übrigens schon passiert auf der IMot 2008 am Stand der Polizei. Der Polizist meinte allerdings auch, Reifen, deren Rillen nicht bis zum Rand gingen, seien Rennreifen und daher im öffentlichen Strassenverkehr nicht zugelassen 😂)
Ging mir genau in dem Zeitraum (ca. 2008) mit einem Conti Race Attack so, ich musste extra noch nachträglich die Freigabe auf unserer Polizeiwache vorzeigen. Angehalten wurde ich in einem anderen Landkreis, aber auch der Beamte in meinem Landkreis, dem ich die Freigabe präsentiert hatte, war erstaunt, dass so was eine Freigabe hat. Er wollte sich sogar noch erkundigen ob die Freigabe rechtens ist und sich gegebenenfalls bei mir melden, es kam aber natürlich nichts mehr.
 
Ging mir genau in dem Zeitraum (ca. 2008) mit einem Conti Race Attack so, ich musste extra noch nachträglich die Freigabe auf unserer Polizeiwache vorzeigen. Angehalten wurde ich in einem anderen Landkreis, aber auch der Beamte in meinem Landkreis, dem ich die Freigabe präsentiert hatte, war erstaunt, dass so was eine Freigabe hat. Er wollte sich sogar noch erkundigen ob die Freigabe rechtens ist und sich gegebenenfalls bei mir melden, es kam aber natürlich nichts mehr.
Solche schlecht informierten Ordnungshüter, von denen ich erwarte, dass sie über entsprechendes Wissen verfügen um den Job machen zu können, dürften eigentlich nur noch als Schülerlotse die Abc-Schützen übern Zebrastreifen bringen.
Gruß Ingo #57
 

nairolF

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Solche schlecht informierten Ordnungshüter, von denen ich erwarte, dass sie über entsprechendes Wissen verfügen um den Job machen zu können, dürften eigentlich nur noch als Schülerlotse die Abc-Schützen übern Zebrastreifen bringen.
Gruß Ingo #57
Naja.. finde das nicht ganz fair.
Unsere Ordnunghüter müssen ja schon halbe Juristen sein, müssen wissen wie laut ein Rasenmäher sein darf, dürfen sich mit Eigentumsdelikten auseinandersetzen und sollen auch noch Fachleute in Bezug auf Fahrzeugoptimierung sein. Nebenbei noch Scharfschütze und Psychologe, Spitzensportler und Unfallanalytiker. Dass da dann das ein oder andere auf der Strecke bleiben muss, ist eigentlich nur zu erwarten.
Hinzu kommt, dass es sich allein aufgrund der Bezahlung bei dieser Berufsgruppe nicht um die Bildungselite handeln kann.

Und wenn ich mal ganz ehrlich bin... wenn der Herr Beamte nicht detailiert über die StVZO informiert ist, dann empfinde ich das persönlich das nicht unbedingt als Nachteil ;)
 

twister13

gehört zum Inventar
Naja.. finde das nicht ganz fair.
Unsere Ordnunghüter müssen ja schon halbe Juristen sein, müssen wissen wie laut ein Rasenmäher sein darf, dürfen sich mit Eigentumsdelikten auseinandersetzen und sollen auch noch Fachleute in Bezug auf Fahrzeugoptimierung sein. Nebenbei noch Scharfschütze und Psychologe, Spitzensportler und Unfallanalytiker. Dass da dann das ein oder andere auf der Strecke bleiben muss, ist eigentlich nur zu erwarten.
Hinzu kommt, dass es sich allein aufgrund der Bezahlung bei dieser Berufsgruppe nicht um die Bildungselite handeln kann.

Und wenn ich mal ganz ehrlich bin... wenn der Herr Beamte nicht detailiert über die StVZO informiert ist, dann empfinde ich das persönlich das nicht unbedingt als Nachteil ;)
Wenn er nicht informiert ist, was man unter Umständen nachvollziehen kann, gilt aber das alte Sprichwort: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten!“
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Wenn er nicht informiert ist, was man unter Umständen nachvollziehen kann, gilt aber das alte Sprichwort: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten!“
Oder wie damals in meinem Fall, die Freigabe behalten und sich schlau machen und Ruhe ist. Er hat mich aber gefragt, ob er die Freigabe behalten kann, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Muss man aber auch verstehen, es soll ja auch getürkte Freigaben geben.
 

corrado69

Dauerposter....
Premium Mitglied
Ganz ehrlich, wenn sich der Beamte zu meinen Gunsten täuscht, dann schüttle ich im die Hand und mach mich vom Acker!
Und das würde ich jedem Anderen auch so raten.... 😅
Aber die Grenze liegt immer noch bei den "magischen" 1,6 mm Restprofiltiefe und auf "Nichtwissen" oder TWI kann man sich nicht rausreden, da man sich vor dem Antritt der Fahrt vom verkehrstauglichen Zustand des Krades zu überzeugen hat!
Schwieriger wird es, wenn man auf einer längeren Tour angehalten wird und an der Grenze ist. Da lassen die Cops gerne mal "Gnade vor Recht" ergehen. Aber auch da sollten man natürlich nicht schon auf der Leinwand sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

jokba

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Hatte am Wochenende seit langem mal wieder eine Kontrolle. Den Polizisten war langweilig. Führten eine Drogenkontrolle am Sonntagmorgen für die abfahrenden Festivalbesucher bei Willofs durch.
Der Polizist nahm's sehr gelassen. Die linke Flanke war schon unter 1,6mm. Hat gemeint, solange die Lauffläche die zum geradeaus fahren benötigt wird über 1,6mm hat ist für ihn alles gut. An der Flanke sollte nur nicht das Gewebe rausschauen.
 

corrado69

Dauerposter....
Premium Mitglied
Damit sind wir wieder bei der alten Diskussion: Was gilt beim Motorradreifen als "Laufffläche" und damit als relevant für die 1,6 mm Regel???
 

jokba

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Beim Road Attack 3 laut Definition Hauptprofilrillen sehr wahrscheinlich die ganze Fläche des Hinterreifens. Wollte den Polizisten aber nicht belehren 😜
Hat nach dem Blick auf den Reifen eh schon gesagt: "aha Rennstrecke..."
Zieht sich jetzt aber auf sein Moped wahrscheinlich auch den Road Attack 3 wegen des gigantischen Grips auf 😂
 

corrado69

Dauerposter....
Premium Mitglied
Es gibt halt doch noch nette Cops.... 👍
Mich würde ja ein direkter Vergleich Road Attack 3 gegen Pilot Road 5 gegen Roadtec 01 interessieren!
Im 190er Format auf der Tuono.
Wobei, den Nässesieger kenne ich schon....

Irgendwie verschiebt sich gerade alles. Die Tourensportler werden Sportler, die Sportler taugen plötzlich für die Rennstrecke, die Supersportler greifen auch bei Nässe und die Hypersportler machen den Slicks Konkurrenz... 😅
 

Oben Unten