APRC nachrüstbar oder Bazzaz?

moris

Probezeit bestanden...
#1
Hi @lle,

Leider habe ich keine passende threads gefunden aber kann mir einer bescheid geben, ob APRC bei einer 09er R nachrüstbar ist, was ungefähr kosten würde und ob es ganz allgemein zu empfehlen ist? Wie sieht es im direkten vergleich zu Bazzaz aus?

Schon mal vielen Dank für Eure inputs!
 

rsv88

Dauerposter....
#2
So viel ich gehört und gelesen habe, ist APRC nachrüstbar, kostet aber cirka 5000 Fr in der Schweiz. Bazzaz ist die billigere Variante, da kommt man mit 1500 Euro Neupreis weg... das ganze einfach ohne Wheelie Control, darum aber mit Mapping usw. Hier im Forum wird immer wieder mal etwas angeboten von Bazzaz, für 600 bis 700 Euro cirka. Habe soeben diese Woche bei meiner R Bazzaz einbauen lassen, hole sie morgen ab.
 

moris

Probezeit bestanden...
#3
5000??? wow, das ist aber ein harter brocken!
Falls jemand einen Bazzaz abzugeben hat, bitte mitteilen. :hypno:

Schönen dank!
 

Maxl46

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
#4
Ich glaube da ist der ganze Kabelbaum nötig, die Sensorringe und und und...das wird teuer. Aber wenn du nur n Schaltautomat willst, ist der von der APRC nachrüstbar ;)

lg max
 

PureBliss

hat wirklich was drauf...
#5
Wenn du nur eine tc haben willst dann kannst auch zu micron systems gucken und dir ne grip one bestellen , die erfasst die radumdrehungen vorne/hinten und die drehzahl ... werd mir auf jeden fall so eine holen bevors in die slowakei geht

greetz weudl
 

culle

ist ein V4 Fan...
#7
Wenn du nur eine tc haben willst dann kannst auch zu micron systems gucken und dir ne grip one bestellen , die erfasst die radumdrehungen vorne/hinten und die drehzahl ... werd mir auf jeden fall so eine holen bevors in die slowakei geht

greetz weudl
@PureBliss
Dann mal viel Spass mit der GripOne !!
Willst Du fahren oder hast du deine Techniker dabei die Dir die GripOne nach jedem Rad-oder Reifenwechsel neu kalibrieren ?

Radsensor gesteuerte Systeme:

Völlig logisch und für jeden leicht nachvollziehbar erscheint der Vergleich der Raddrehzahlen, abgetastet über digitale Sensoren vorn und hinten, Radumfänge millimetergenau gemessen und dann einprogrammiert. So weit so gut, bis die ersten Kurve kommt.

Jetzt interessieren nicht mehr die Umfänge sondern die seitlichen Rollradien und die sind von Reifen zu Reifen unterschiedlich und verändern sich noch einmal je nach Schräglagenwinkel.

Als nächstes kommt noch die unterschiedliche Verformung der Reifen in Abhängigkeit von Luftdruck, Fahrergewicht, Leistung des Motorrades und momentane Gripsituation dazu.

In diesem Stadium erkennt die Steuerbox dann schon mal locker 20% Schlupf, ohne das überhaupt echter Schlupf aufgekommen ist. Natürlich werden einige dieser Abweichungen und Veränderungen in der Software berücksichtigt, doch das betrifft nur einen Teil der Werte, hier ist also ein erfahrener Programmierer gefragt.

Hiermit möchte ich keinesfalls sagen, dass diese Systeme nicht funktionieren. Sie arbeiten nur nicht so klar, wie man sich das am Anfang vorstellt oder wie es oft dargestellt wird.

Eine genaue Programmierung mit Berücksichtigung z.B. der Reifenkonturen und Abstimmungsfahrten sind nach meiner Meinung unerlässlich, eigentlich bei sich ändernden Bedingungen erneut und beim Reifenwechsel auf eine andere Kontur ohnehin wieder.

Hier kann man erahnen warum in den Profilagern so viele Programmierer beschäftigt sind...

Vorteile:

Bei richtiger Programmierung sind die Systeme sehr sicher, es ist fast unmöglich über das Hinterrad wegzurutschen.

Nachteile:

Aufwendigere Programmierung, wenn man im „sicheren“ Bereich bleibt, kann man schnell Rundenzeit einbüßen.

Neuprogrammierung notwendig beim Wechsel auf andere Reifen/Räder

Neuprogrammierung oder Anpassungen notwendig für unterschiedlich schnelle Fahrer, b.z.w. Fahrweisen.

Funktionsprüfung nur im Fahrbetrieb möglich.

Systeme arbeiten mit zusätzlichen Radsensoren, bei Rad oder Reifenwechsel ist darauf zu achten, dass die nicht beschädigt werden und die entsprechenden Geberringe/Schrauben maßgenau und gleich sind.



Fazit:

Eins haben alles Systeme gemeinsam: Das Risiko eines Highsider sinkt um über 80 % !
 

PureBliss

hat wirklich was drauf...
#8
Ok , dann werde ich mich von dem Plug n Play Gedanken wohl verabschieden muessen ... Klarerweise habe ich keinen Pc-fuzzi oder sogar mehrere zur Verfuegung und in erster Linie will ich natuerlich fahren .... Heisst wohl weitersuchen ! Wo habt ihr euer Bazzaz teil configurieren lassen ???

thx in advance weudl
 

culle

ist ein V4 Fan...
#9
Frag mal den Karsten Bartschat, der kennt sich sehr gut mit Traktionskontrollen aus.
Weitere Infos findest du unter www.bazzaz.at, dort findestndu auch ein Händlerverzeichnss

Gruß Ralf
 

moris

Probezeit bestanden...
#10
Cool, vielen Dank für die Infos. Bazzaz scheint doch die richtige Wahl zu sein.
Ich frage mich allerdings, weshalb das Teil in den US nur halb so teuer ist. Ich weiss, es ist nicht unbedingt die feine Art, aber das ist eine menge Kohle. Kann wer bestätigen, dass die US Bazzazs auch mit unseren kompatibel sind?

4 saluti!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

culle

ist ein V4 Fan...
#12
Cool, vielen Dank für die Infos. Bazzaz scheint doch die richtige Wahl zu sein.
Ich frage mich allerdings, weshalb das Teil in den US nur halb so teuer ist. Ich weiss, es ist nicht unbedingt die feine Art, aber das ist eine menge Kohle. Kann wer bestätigen, dass die US Bazzazs auch mit unseren kompatibel sind?

4 saluti!
Hallo Moris,
bitte bedenke dass beim Import immer noch Zoll, Steuern und Fracht hinzu kommen.
Und wenn Du dann ein Problem mit dem System hast weil Du nur ein Kabel nicht richtig angeschlossen hast dann steht dir kein Support in Deutschland zur Verfügung und wenn Du ein bißchen weiterdenkst dann rechnen sich die Mehrkosten schon.
Was ist wenn Du das System selbst importierst und verbaust, hast du einen Prüfstand um das System zu testen, wahrscheinlich nicht, also auf der Rennstrecke testen. Ein Tag in OSL kostet 179€ und wie schnell sind 2 Tage rum wo man die TC zum richtigen arbeiten bringt.
Einfach mal drüber nachdenken, Geiz ist nicht immer GEIL

Gruß Ralf
 

Maxl46

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
#14
oh, das klingt interessant... was würde sowas ca. kosten?
Frag mal den Schlawi, der hat es machen lassen soweit ich weiß ;) Und die APRC schaltautomaten gehen verdammt gut. Ich kenne Leute die haben den Bazzaz schaltautomaten wieder rausgehauen und auf APRC umgerüstet, weil es einfach genial funktioniert :)
 

Schlawi

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#16
Soweit ich weiß kann man nur den Schaltautomat der APRC nicht nachrüsten.
Aber es gibt ja auch da diverse Anbieter und was viele nicht wissen das Bazzaz nicht nur TC's anbietet sondern auch Schaltautomaten und Fuel Commander.

Gruß Ralf
Doch das funktioniert. Hat zumindest bei mir funktioniert.:wink:

@Tom: Genauen Preis erfahre ich morgen oder übermorgen. Ich denke maximal 350€ inklusive Einbau

lg
 

moris

Probezeit bestanden...
#17
Einfach mal drüber nachdenken, Geiz ist nicht immer GEIL
Ahola. Natürlich, Geiz ist nicht geil, aber Gier eben auch nicht. Ich mein ja nur, dass das teil hier in Europa extrem überteuert ist. Ist ja auch nicht okay wenn auf meine/unsere kosten sich die Importeure bereichern. Ich bin bereit mehr auszugeben, aber mich ausbeuten zu lassen ist ja auch falsch. Aber ich habe ja noch nicht entschieden, kann also sehr gut sein dass ich das Bazzaz hier kaufe.

Wo ich dir nicht folgen kann ist bei der Sache mit dem Prüfstand. Wie kann ich die TC auf dem Prüfstand testen? Mit der Leistung meiner RSV bin ich vorerst zufrieden, und das ist ja was eigentlich auf dem Prüfstand optimiert wird, oder sehe ich das falsch?

4 Saluti
 

Tom33

wohnt im Forum...
#18
ich hab den aus dem Shop vom Roland.
Funktioniert super und ist in 40 Minuten verbaut.
Kannst beim Süden-Treffen ja mal anschaun.
ja, klar - wobei mir 500€ dann schon fast zuviel wären - allerdings nervt mein Handgelenk schon gelegentlich.

Doch das funktioniert. Hat zumindest bei mir funktioniert.:wink:

@Tom: Genauen Preis erfahre ich morgen oder übermorgen. Ich denke maximal 350€ inklusive Einbau
danke, das wäre genau das was ich will...
 

culle

ist ein V4 Fan...
#20
Ahola. Natürlich, Geiz ist nicht geil, aber Gier eben auch nicht. Ich mein ja nur, dass das teil hier in Europa extrem überteuert ist. Ist ja auch nicht okay wenn auf meine/unsere kosten sich die Importeure bereichern. Ich bin bereit mehr auszugeben, aber mich ausbeuten zu lassen ist ja auch falsch. Aber ich habe ja noch nicht entschieden, kann also sehr gut sein dass ich das Bazzaz hier kaufe.

Wo ich dir nicht folgen kann ist bei der Sache mit dem Prüfstand. Wie kann ich die TC auf dem Prüfstand testen? Mit der Leistung meiner RSV bin ich vorerst zufrieden, und das ist ja was eigentlich auf dem Prüfstand optimiert wird, oder sehe ich das falsch?

4 Saluti
Hallo Moris,
das Preisgefüge bei Bazzaz finde ich noch sehr OK, der offizielle Verkaufspreis in den USA ist 949$ + Steuer. Beim derzeitigen Dollarkurs von 1,2xx ist der Verkaufspreis da schon i.O.

Auf einem Prüfstand kann nicht nur Leistung gemessen, oder eine Motorrabstimmung gemacht werden sondern es ist auch möglich die korrekte Arbeit einer TC zu kontrollieren.

Gruß Ralf
 

Oben Unten