BMW S1000RR 2019

Jeorch

fühlt sich wohl hier...
Ich würde es mir so erklären:

Dreht die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn, dann wirken die Momente und Rotationskräfte ja eher so, dass das Vorderrad Richtung Untergrund gedruckt wird. Dreht die Welle rückwärts, also gegen den Uhrzeigersinn, wird das Vorderrad dann eher hoch gezogen.

Rotationsrichtung immer von der rechten Seite des Mopeds aus betrachten.

Wie viel das nun aber wirklich ausmacht..Keine Ahnung😅
 

multibiker

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
Ich würde es mir so erklären:

Dreht die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn, dann wirken die Momente und Rotationskräfte ja eher so, dass das Vorderrad Richtung Untergrund gedruckt wird. Dreht die Welle rückwärts, also gegen den Uhrzeigersinn, wird das Vorderrad dann eher hoch gezogen.

Rotationsrichtung immer von der rechten Seite des Mopeds aus betrachten.

Wie viel das nun aber wirklich ausmacht..Keine Ahnung😅

Bei unseren Bikes dreht die Kurbelwelle doch im Uhrzeigersinn!?! Oder bin ich jetzt ganz wurres? Jedenfalls hatte ich das immer unterbewusst so im Gefühl. Kurbelwelle im Uhrzeigersinn, Ritzel, Kettenrad und dann Rad im Uhrzeigersinn, Nix Umlenkung.
 

Paulich

Dauerposter....
Premium Mitglied
Die Kreiselkräfte heben sich gegenseitig auf, wenn sie gegenläufig sind.

Das heisst, das Trägheitsmoment wird verringert, das Motorrad lenkt leichter ein.

Da wird nichts zu Boden gedrückt.

Ihr habt doch bestimmt schonmal ne Flex in der Hand gehalten. Wenn man im Betrieb eine Richtungsänderung zur rotierenden Achse der Flex durchführen möchte, spürt man einen straken Widerstand -> Das Trägheitsmoment. Haben wir auch an unseren Bikes. Alles Was sich in eine Richtung dreht, Räder, Getriebe, Sekundärantrieb etc. verursacht diesen Widerstand, stabilisiert aber auch das Motorrad!
 

Vince

Aprilia Händler
Händler
Premium Mitglied
Nur am rande, ohne haare spalten zu wollen, es ist auch lange her, aber Ich glaube das was in der Meisterschule gelernt habe war nach DIN um den Drehrichtung des Motors zu beschreiben schaut man auf der Kurbelwelle auf der andere seite als der Kupplung ,
 

twister13

gehört zum Inventar
Immerhin hat sie LED. Das hat Aprilia bis heute nicht geschafft.

Und! Ganz wichtig! Sie hat ein Item das das Motorradfahren revolutionieren wird. Das da noch keiner drauf gekommen ist!

„Auf Wochenend-Touren unterstützen die Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise .... den Piloten“ 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Steve_O

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
...was stimmt mit solchen Typen nicht? Dann war die Tuono das Maß der Dinge, jetzt dann nicht mehr, weil Ktm ja viel besser. Der muss ja echt ein unzufriedenes Leben führen.
Wenn die GT genug schlecht geredet ist, dann wird es die Tuono mit semiaktivem Fahrwerk bis auch diese wieder plötzlich nicht mehr taugt. Ich hate ja auch nicht gegen KTM, bin ich jahrelang gefahren und erfreue mich hoffentlich bald wieder an meiner Tuono, die ich sehr geil finde und mich freue das ich den Wechsel vollzogen habe. Auch wenn die Freude durch den Unfall kurz war, aber ich hoffe das ich in ein bis zwei Wochen die Bella abholen kann, je nachdem wie lange die Lieferzeit der Teile ist.
 

Walle

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Wenn die GT genug schlecht geredet ist, dann wird es die Tuono mit semiaktivem Fahrwerk bis auch diese wieder plötzlich nicht mehr taugt. Ich hate ja auch nicht gegen KTM, bin ich jahrelang gefahren und erfreue mich hoffentlich bald wieder an meiner Tuono, die ich sehr geil finde und mich freue das ich den Wechsel vollzogen habe. Auch wenn die Freude durch den Unfall kurz war, aber ich hoffe das ich in ein bis zwei Wochen die Bella abholen kann, je nachdem wie lange die Lieferzeit der Teile ist.
Steve....das kann durchaus passieren, oder auch nicht.
Ducati mit elektrischem Öhlins machte es bei den Multistradas ab 2010 vor....ab 2012 gab es von Öhlins eine ECU das Semi aktives Fahrwerk generierte( für jeden Modi können unzählige Parameter selber eingestellt werden...war bestimmt 2 Stunden mit der Anpassung beschäftigt ).....das kann man mit den Fahrwerken von KTM überhaupt nicht vergleichen, da liegen einfach Welten dazwischen, und ...ich bezweifle, das White Power an dieses potential auch bei den neuen Modellen heran kommt.

Und jetzt mein ganz persönlicher Eindruck im Vergleich meiner mit 12er Multistrada mit nachrüst ECU zur Tuono:

...um es kurz zu machen, die Multi bietet auf richtig grottigen Straßen einen kleinen, nein winzigen ticken besseren Federungskomfort...geschuldet einzig den längeren Federwegen.
Wenn ich morgens mit der Multi unterwegs bin, und am Nachmittag mit der Tuono die selbe Strecke nochmals fahre, vermisse ich bei der Tuono Fahrwerkstechnisch einfach fast nichts im Vergleich zur Multi .

Ab Baujahr 2014 hätte ich mir übrigens keine neue Multistrada mehr gekauft, SkyHook und DVT Motor geschuldet....die 1260ziger taugt jetzt wieder.

Wenn Aprilia keinen totalen Blackout hat, bin ich überzeugt, dass das neue elektronische Fahrwerk, schon noch mal ne Messlatte setzten kann.
Btw. letzten Herbst bin ich nochmal mit einer Super Adventure gefahren.....das geht so gar nicht....das beste KTM Fahrwerk für mich, hatte die 1190ziger ...wenn se denn nicht wie ein Lämmerschwanz gewackelt hat.

Gruß Walle
 

Steve_O

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
Steve....das kann durchaus passieren, oder auch nicht.
Ducati mit elektrischem Öhlins machte es bei den Multistradas ab 2010 vor....ab 2012 gab es von Öhlins eine ECU das Semi aktives Fahrwerk generierte( für jeden Modi können unzählige Parameter selber eingestellt werden...war bestimmt 2 Stunden mit der Anpassung beschäftigt ).....das kann man mit den Fahrwerken von KTM überhaupt nicht vergleichen, da liegen einfach Welten dazwischen, und ...ich bezweifle, das White Power an dieses potential auch bei den neuen Modellen heran kommt.

Und jetzt mein ganz persönlicher Eindruck im Vergleich meiner mit 12er Multistrada mit nachrüst ECU zur Tuono:

...um es kurz zu machen, die Multi bietet auf richtig grottigen Straßen einen kleinen, nein winzigen ticken besseren Federungskomfort...geschuldet einzig den längeren Federwegen.
Wenn ich morgens mit der Multi unterwegs bin, und am Nachmittag mit der Tuono die selbe Strecke nochmals fahre, vermisse ich bei der Tuono Fahrwerkstechnisch einfach fast nichts im Vergleich zur Multi .

Ab Baujahr 2014 hätte ich mir übrigens keine neue Multistrada mehr gekauft, SkyHook und DVT Motor geschuldet....die 1260ziger taugt jetzt wieder.

Wenn Aprilia keinen totalen Blackout hat, bin ich überzeugt, dass das neue elektronische Fahrwerk, schon noch mal ne Messlatte setzten kann.
Btw. letzten Herbst bin ich nochmal mit einer Super Adventure gefahren.....das geht so gar nicht....das beste KTM Fahrwerk für mich, hatte die 1190ziger ...wenn se denn nicht wie ein Lämmerschwanz gewackelt hat.

Gruß Walle
Das ist ein sehr interessanter Beitrag Walle und zeigt das Aprilia es einfach kann.

Denke Aprilia wird sich da nicht lumpen lassen was das semiaktive Fahrwerk angeht, das können die und haben es ja auch mehrfach bewiesen was sie fahrwerkstechnisch drauf haben. Nicht das ich darauf was gebe, aber nicht umsonst ist die Tuono V4 Factory was das Fahrwerk angeht mal wieder outstanding, im Vergleich zur SDR in der aktuellen Motorrad.
Diese Stabilität und Präzision sucht seinesgleichen meiner Meinung nach.
Jetzt genug gelobt 😁😁😁
Ich geh jetzt mal Sonne tanken.
 

wizzard

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Das ist ein sehr interessanter Beitrag Walle und zeigt das Aprilia es einfach kann.

Denke Aprilia wird sich da nicht lumpen lassen was das semiaktive Fahrwerk angeht, das können die und haben es ja auch mehrfach bewiesen was sie fahrwerkstechnisch drauf haben. Nicht das ich darauf was gebe, aber nicht umsonst ist die Tuono V4 Factory was das Fahrwerk angeht mal wieder outstanding, im Vergleich zur SDR in der aktuellen Motorrad.
Diese Stabilität und Präzision sucht seinesgleichen meiner Meinung nach.
Jetzt genug gelobt 😁😁😁
Ich geh jetzt mal Sonne tanken.
seheich genauso... Aprilia Technik weiss ja was ihr bisheriges Fahrwerk kann ... daher wird das elektrische genauso gut sein oder besser aber eben mit Joystick einstellbar... brauchen tuts keiner... geil ists trotzdem
 

SilverSurfer

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Falls es irgendwie untergegangen sein sollte: Aprilia hat bereits Erfahrungen mit einem semi - aktiven Fahrwerk. S. Caponord 1200. Das soll auch ja sehr passabel gewesen sein. Und ich gehe davon aus, dass der Entwicklungsfortschritt durch einen Synergieeffekt, begründet durch die Zusammenarbeit von Aprilia und Öhlins seinen Widerhall nun in dem neuen Fahrwerk der Aprilia Tuono 1100 Factory finden wird. Denn in der Regel ist es so, dass das Bessere des Guten Feind ist, ob man es nun braucht oder auch nicht. 🙂
 

Brisch

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Er ist wieder im KTM Forum aktiv und lästert dort etwas über die Tuono ab 😅,
Auch wenn's mich nix angeht und es hier nicht hingehört ... aber dank meinem alten User im KTM Forum habe ich mal ein wenig quer gelesen ... da wird Seitens Voldemort nicht nur über die Tuono abgelästert sondern in vollem (z.T. frei erfundenen und hanebüchenen) Umfang über einzelne Leute des v4 Forums bis hin zum Forenbetreiber nebst sonstiger Inventar-User hier abgelästert bis hin zur Androhung von Zivilklagen etc.

Ich will da drüben kein Öl ins Feuer giessen und hier eigentlich auch nicht, aber irgendwie fand ich das erwähnenswert ...
 

rollin

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
Auch wenn's mich nix angeht und es hier nicht hingehört ... aber dank meinem alten User im KTM Forum habe ich mal ein wenig quer gelesen ... da wird Seitens Voldemort nicht nur über die Tuono abgelästert sondern in vollem (z.T. frei erfundenen und hanebüchenen) Umfang über einzelne Leute des v4 Forums bis hin zum Forenbetreiber nebst sonstiger Inventar-User hier abgelästert bis hin zur Androhung von Zivilklagen etc.

Ich will da drüben kein Öl ins Feuer giessen und hier eigentlich auch nicht, aber irgendwie fand ich das erwähnenswert ...
Ganz großes Kino!
 

Oben Unten