Ducati V4R

wizzard

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#24
Grade empfohlen bekommen ...



Wenn ich das richtig sehe ... nix electric fahrwerk ... schon krass... wenns ums kringel fahren geht ... kommt öl und feder und shims rein ... sonst nüscht ...

Unter nem anderen video von so nem ü60 mensch auf der nordschleife ... kam der tip ... ne standard (tante edit meint :)v4 (also die billige für 24k) kaufen und öhlins einbauen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Callipox84

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#25
Grade empfohlen bekommen ...



Wenn ich das richtig sehe ... nix electric fahrwerk ... schon krass... wenns ums kringel fahren geht ... kommt öl und feder und shims rein ... sonst nüscht ...

Unter nem anderen video von so nem ü60 mensch auf der nordschleife ... kam der tip ... ne standard v4r kaufen und öhlins einbauen ;-)
Eine V4R ist das Flagschiff, da ist nichts mit Standard, hehe
 

tecjonny

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#28
Nur mal so nen Eindruck, was schnell ist, was wirklich schnell ist 😳😳😳


Du siehst am Anfang eine abgeschlossene Rundenzeit von 1,44.93
Der Rundenrekord von Marquez dieses Jahr lag bei 1,38.74
Schnellste Rudne von Crutchlow dieses Jahr bei 1,37.65

Hut ab vor Fahrer und natürlich vor dem Bike. Da müsste in der Aufnahme nur das Tacho weg und es könnt vom Sound und Fahrverhalten als SBK/MotoGP-Bike durchgehen.
 

twister13

gehört zum Inventar
#29
Man lernt doch nie aus!

Und ich dachte immer ein steifer, stabiler Rahmen ist was positives. Ducati sieht das ganz anders.
Zitat: „Das Chassi ist im Prinzip das gleich wie bei der V4S, nur etwas geändert im Bereich Lenkkopf, da wurden Löcher reingefräst um die Steifigkeit etwas zu reduzieren, bisschen mehr Flex zu gestatten....“ 😳

Wie steif ist denn in aller Welt ZU steif dass man den Lenkkopf a bisserl wabbelig macht....
 

wizzard

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#30
Man lernt doch nie aus!

Und ich dachte immer ein steifer, stabiler Rahmen ist was positives. Ducati sieht das ganz anders.
Zitat: „Das Chassi ist im Prinzip das gleich wie bei der V4S, nur etwas geändert im Bereich Lenkkopf, da wurden Löcher reingefräst um die Steifigkeit etwas zu reduzieren, bisschen mehr Flex zu gestatten....“ 😳

Wie steif ist denn in aller Welt ZU steif dass man den Lenkkopf a bisserl wabbelig macht....
Wozu das mit dem flex gut is weiss ich auch nicht... in der motogp wird ja dauernd von zuviel steifigkeit der carbonteile geredet... also scheints ne gewünschte Flex zu geben ...
 

twister13

gehört zum Inventar
#32
zu steif heißt vermutlich zu hoher Reifenverschleiß auf eine Renndistanz
Und das wird besser wenn der Lenkkopf etwas „arbeitet“? Ernsthaft?

Also ich würde da eher an Fahrwerk, Luftdruck, Fahrweise und Reifen denken als an die Steifigkeit des Lenkkopfes. Aber offensichtlich gelten in den Grenzregionen ganz andere Gesetze als auf der LS.
 

Sebbl

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#33
Und das wird besser wenn der Lenkkopf etwas „arbeitet“? Ernsthaft?

Also ich würde da eher an Fahrwerk, Luftdruck, Fahrweise und Reifen denken als an die Steifigkeit des Lenkkopfes. Aber offensichtlich gelten in den Grenzregionen ganz andere Gesetze als auf der LS.
Bei Autos geht es dabei auch um eine Vergrößerung des Grenzbereichs. Wenn das Fahrzeug/Fahrwerk ein wenig arbeitet kündigt sich der Grenzbereich früher an.
geht man auf volle steifigkeit, hat man zwar den höchsten Grenzbereich, jedoch reicht ein kleiner fehler und das Heck bricht z.b. aus. (Siehe Perfektionisten-Sport kartfahren)

Evtl. verhält sich das bei Zweirädern teilweise ähnlich.

Als Fahrzeugtechniker würd ich mich freuen wenn die Diskussion noch weitergeht :) Find ich echt interessant!



EDIT: Sprich: Hohe Steifigkeit bietet meist sehr hohe performance. Jedoch kann es sein dass z.b. die Traktion völlig ohne Vorwarnung weg ist. Der Fahrer muss also "wissen" wie weit er gehen kann. Bei ständig anderen temperaturen und strecken alles andere als einfach.
 

rollin

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#35
Wozu das mit dem flex gut is weiss ich auch nicht... in der motogp wird ja dauernd von zuviel steifigkeit der carbonteile geredet... also scheints ne gewünschte Flex zu geben ...
In der SBK darfst du dem Rahmen Material hinzufügen aber nicht heraus nehmen. Deshalb an der Serienmaschine weniger Material um mehr Spielraum zu haben.
 

Phil1286

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#36
Bei zu hoher Steifigkeit gab es auch Probleme mit Chattering, weshalb von Carbon Rahmen / Schwingen zurück auf Alu gewechselt wurde.
 

roku

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#39
Wozu das mit dem flex gut is weiss ich auch nicht... in der motogp wird ja dauernd von zuviel steifigkeit der carbonteile geredet... also scheints ne gewünschte Flex zu geben ...
Flex (insbesondere Torsionssteifigkeit) wird in hohen Schräglagen benötigt. Gabel und Schwinge können eine Bodenwelle hier nur eingeschränkt durch Einfedern ausgleichen, weil die Auslenkung nicht in deren Einfederrichtung liegt. Hier muss dann der Rahmen entsprechend tordieren/mitfedern.

Quelle: Weiß ich nicht mehr, aber klang für mich schlüssig und hab`s deshalb für mich so abgespeichert ....
 

wizzard

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#40
Flex (insbesondere Torsionssteifigkeit) wird in hohen Schräglagen benötigt. Gabel und Schwinge können eine Bodenwelle hier nur eingeschränkt durch Einfedern ausgleichen, weil die Auslenkung nicht in deren Einfederrichtung liegt. Hier muss dann der Rahmen entsprechend tordieren/mitfedern.

Quelle: Weiß ich nicht mehr, aber klang für mich schlüssig und hab`s deshalb für mich so abgespeichert ....
Das ergibt einen Sinn! Danke dir!
 

Oben Unten