Was ist neu

Einbauanleitung Lightech Fußrastenanlage

duc985

fühlt sich wohl hier...
#2
da ist nichts weiter dabei, nur eine Explosionszeichnung, wo liegt das Problem beim Einbau ? Gibt es eigentlich nichts weiter zu beachten ...
 

gloves

ist ein V4 Fan...
#3
Kannst du so einbauen. Alles plug and play.
Das Einzige was nicht geht ist der originale Bremslichtschalter für die Hinterradbremse.
 
Zuletzt bearbeitet:

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#4
Bei einen Freund werde ich im Frühjahr solch eine Fussrastenanlage montieren, er sagte auch was, das der Bremslichtschalter anders wäre.
Kannst du mir mehr dazu sagen?
 

vmax300

Dauerposter....
Premium Mitglied
#6

duc985

fühlt sich wohl hier...
#8
Ich habe meine an eine Tuono Bj 16 ohne andere Leitung dran getüddelt.
Das passte ohne Probleme, ob das jetzt beim verstellen nicht passt habe ich noch nicht probiert ...
 

gloves

ist ein V4 Fan...
#9
Also ich habe den Originalen Schalter an der Bremsleitung festgemacht und den hydraulischen Schalter natürlich NICHT eingebaut.
Ich entlüfte doch kein ABS System wegen einem Bremslichtschalter vom Hinterrad den man sowieso nicht benutzt.
Zum TÜV schraube ich die Originalanlage an. 10 min Arbeit.
Gruß Uwe
 

The Kielb

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#14
Wäre wirklich wichtig zu wissen, danke :)
Also, ich kombiniere mal... WSC schreibt in der Produktbeschreibung der Bremsleitung "... für Position Front...". Für mich kommt das eigentlich von der Leitungsführung nur in Frage wenn du ein Non-ABS Modell hast, bei dem die Leitung von der Pumpe direkt zur hinteren Zange geht. Wenn ich dein Avatar Bild richtig erkenne fährst du aber ein ABS-Modell bei dem die Leitung erstmal nach vorne gekröpft ist und dann hoch geht zum ABS Modul. Die Leitung kannst du m.M.n. in einem größeren Radius um die alte Position herum einsetzen als die direkten Leitungen die mal gerne zu kurz werden.

Mein Tipp: Kauf die Anlage, montier Sie, such dir DEINE Position der Rasten und dann schau ob die Leitung spannungsfrei montierbar ist bzw. die Pumpe mit der Leitung dran. Beim Non-ABS Modell auch noch den hinteren Federweg beachten für die spannungsfreie Montage. Sollte die Leitung zu kurz sein bestellste dir Roland's Leitung nach.... ist ja eh Winter.
 

vmax300

Dauerposter....
Premium Mitglied
#15
Erstmal danke :)

Werde die Anlage morgen einbauen.
Wäre es sinnvoll die Inbusschraube am Rahmen zu erwärmen oder kann man diese auch so lösen?

Kenne es von der Suzuki, da konne man die Schrauben fast nicht öffnen.
 

Richter

ist neu hier...
#16
Hallo,
Hast die rastenanlage montiert? Bin auch bei der Montage Orginal rückholfeder des Bremspedal wird die noch montiert, und wenn nicht wie hält das Bremspedal hoch .
Gruß
 

vmax300

Dauerposter....
Premium Mitglied
#17
Nein, bin noch nicht dazu gekommen.
In der Explosionszeichnung habe ich nichts gehesen aber du hast recht, irgendwie muss der Bremshebel wieder zurück in Ausgangsstellung.
 

The Kielb

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#18
Von Lightech wird keine Feder o.ä. vorgesehen. Man sollte jedoch aufpassen bei der "Vorspannung" des Fußbremshebel. Dieser sollte ein wenig Spiel zum Anschlag haben. Das wird eingestellt durch die kleine exzentrische Scheibe. Der Fußbremshebel geht somit nur über die "Kraft" der Bremspumpe zurück in die Ursprungsposition.

Alternativ, die Bastellösung aus der MotoGP: :ROFLMAO::cool:

15-yamaha-m1-8.jpg
 

Mario1990

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#20
Hallo!

Ich habe seit ein paar Tagen die Lightech Anlage an meiner RSV4 Bj 2013 verbaut. Was ich nicht verstehe ist, was die Rastenposition mit der Bremsleitung zu tun hat, die Bremspumpe ist doch fix montiert und hat mit der Verstellung der Fußrasten nichts zu tun, oder?
 

Oben Unten