Was gibt's Neues
  • This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Weitere Informationen

Glauben und Wissen sind nicht immer dasselbe ...

roku

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#1
Vielleicht geht es ja nur mir so, aber mir fallen leider viele Beiträge auf, wo Leute nicht klar trennen zwischen Glauben und Wissen.

Da wird z.T. gefachsimpelt oder es werden Behauptungen rausgehauen, obwohl bei Nachfrage schnell erkennbar ist, dass derjenige überhaupt keine technischen Grundlagen hat. Das ist im besten Falle nur ein Grund zum Schmunzeln, im schlimmsten Fall aber ein Schaden für andere unbedarfte Leser. Ich würde mir auch in einem anonymen Forum wünschen, dass man gerade bei technischen Fragen seine Aussagen klarer deklariert. Ist es eine Vermutung, Hören-Sagen, eigene Erfahrung oder sind es belastbare Fakten, zu denen man bei Bedarf auch eine Quelle liefern kann.

Aber vielleicht geht es ja nur mir so ...
 

duc985

kommt öfter vorbei...
#2
Nö, das ist in jedem Internetforum so, hören sagen und Halbwissen und die die Ahnung haben halten sich zurück. Manche scheinen auch einfach nichts sinnvolles zu tun zu haben, wenn ich so die Häufigkeit der Posts mancher User so sehe, aber egal jeder so wie er mag ....
 

businesskasper

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#3
Vielleicht geht es ja nur mir so, aber mir fallen leider viele Beiträge auf, wo Leute nicht klar trennen zwischen Glauben und Wissen.

Da wird z.T. gefachsimpelt oder es werden Behauptungen rausgehauen, obwohl bei Nachfrage schnell erkennbar ist, dass derjenige überhaupt keine technischen Grundlagen hat. Das ist im besten Falle nur ein Grund zum Schmunzeln, im schlimmsten Fall aber ein Schaden für andere unbedarfte Leser. Ich würde mir auch in einem anonymen Forum wünschen, dass man gerade bei technischen Fragen seine Aussagen klarer deklariert. Ist es eine Vermutung, Hören-Sagen, eigene Erfahrung oder sind es belastbare Fakten, zu denen man bei Bedarf auch eine Quelle liefern kann.

Aber vielleicht geht es ja nur mir so ...
Der @Picke wird die Aussage dann schon richten und den Verfasser gleich mit. ;)

Nee, mal ohne Mist. Es gibt Sachen, die sind halt klar falsch, das wird aber auch echt schnell richtig gestellt, auch von anderen Teilnehmern, es gibt Sachen die sind diskutabel, die sind aber meist nicht kritsch und es gibt halt Haarspalterei, das ist einfach egal. Lieber in der Diskussion was gelernt, als nix gesagt. Ist zumindest meine Meinung. Manchmal redet man nur auch aneinander vorbei.
 

AlbV4

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#4
Zu @businesskasper
Seinem Statement möchte ich nicht nur zu Stimm sondern auch noch ergänzen...
Etwas falsch wissen ist nicht „schlimm“,
dies aber trotz fundamentiertem Argumentationsgegenbeweis beharrlich weiter zu posten, finde ich wie @roko...
Es gibt weniger erfahrene Mitleser hier, die glauben event was Sie lesen ohne die Gegenprüfungsmöglichkeit. (Ich z.B)

Dessen sollte man sich bewusst sein und unter dem Anspruch dieser Verantwortung Posts raus rauen.

Sachlich diskutieren finde ich grundsätzlich gut u wünschenswert.
Besser lesen und dann antworten, finde ich grundsätzlich wünschenswert u verhindert manch Missverständnis....
Ehrlichkeit des Geschriebenen setzte ich voraus....
So denke ich wenigstens
 

scrdel

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#5
Moin, würden nur die etwas schreiben, die es fachlich wirklich wissen, wäre das Internet, bzw. die Foren recht leer....

Es sollte jeder wissen, daß er die Informationen die er sich aus dem www besorgt immer zu hinterfragen sind, bzw. man sich weitere Quellen suchen muss um die erlangte Informationen zu fundamentieren.

Kennt doch jeder, zehn Leute, zehn Fragen, zwanzig Meinungen und jeder hat Recht.

Wenn die Diskussion dann noch nett und sachlich bleibt und am Ende jeder was gelernt hat...top.

Klappt auch hier leider nicht immer!


Sven
 

Apple

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#6
Grundsätzlich habe ich u.a. hier viel über meine Tuono aber auch zu vielen anderen Themen gelernt und im Laufe der Zeit auch gemerkt, wessen Meinung oder auch Ansicht für meine oder andere Fragen etwas taug und wessen Ansichten ICH vertrauen kann......... Es gibt einige wirklich sehr versierte Schrauber hier, die mit viel Fachwissen qualitativ sehr präzise Antworten geben, ohne den Oberlehrer zu spielen.(y) Andere äußern sich manchmal - auch wenn sie ein hohes Fachwissen haben - sehr herablassend, was ich nicht wirklich immer gut finde....(n) Auch ich gebe meine Erfahrungen gerne weiter, werde aber auch das ein oder andere mal korrigiert und das wiederum Bewegt mich dann auch schon des öfteren zum Umdenken oder zu anderem Handeln. Entscheidend ist doch, was ich als Leser und auch als derjenige der Postet ehrlich zu mir selber bin! Dazu gehört halt auch NICHT immer Recht zu haben. Wenn man so damit umgehen kann, sehe ich all dem kein wirkliches Problem. In unserer Zeit ist ja leider "Stand of Art" geworden viel Hörensagen oder auch so genannte "alternative Fakten" zu verbreiten....... Das wiederum halte ich für sehr gefährlich! Ich stimme aber auch u.a. @roku dahin gehend zu, das es nicht wirklich einfach ist zu erkennen was stimmt denn jetzt und was nicht.
In erster Linie sollte hier - gerade weil hier viel anonym passiert - der respektvolle Umgang miteinander im Vordergrund stehen! Auch das ist hier schon das ein oder andere Mal in die Hose gegangen, wurde dann aber meistens wieder auf vernünftige Art und Weise wieder ins Lot gebracht.
 

Ralph

ein treuer V4 Fan...
#8
hier ist doch in Relation zu anderen Foren noch ganz viel echtes Fachwissen versammelt :D und weitestgehen völlig in Ordnung. Regelt sich hier doch klasse.
Was ich da in anderen Foren manchmal lese, da kräuseln sich die Fußnägel. Und wenn man dann schreibt, hat man fast den Eindruck bei Facebook zu sein. Man wird dann trotz Fachwissen in dem Bereich von der Horde nieder gemacht. Ich hatte den Fall mal während meiner aktiven Zeit, dass ich bei einem Fahrwerksproblem mit Reifenbildern einen aktiven Fahrwerksfachmann aus der WM habe den Text vorschreiben lassen um eben sauber zu helfen. Der muss strunzdoof sein wenn man sich die Antworten damals angeschaut hat. Auch bei Fahrtechnik hat mir der Stefan Nebel auf ein Sturzvideo mal was in die Feder diktiert, aber auch das wurde völlig von den Forenkönigen mit Halbwissen zerrissen. :D Man sieht, Fachwissen alleine reicht nicht. Man muss auch mindestens 5700 Beiträge haben. Bei Rennstreckenthemen wäre noch der Titel "Instruktor" ect. hilfreich, das alleine nutzt aber auch nix

Es ist so, wer oft schreibt ist auch in einem Forum irgendwann der Meinungsgeber. Wenn dann nicht die Moderatoren selber vernünftig lenken, wie hier oft passiert, dann geht das "Fachwissen" oft gegen Physik und Naturgesetze und das Fachwissen "gewinnt".
 

Piri

kommt öfter vorbei...
#9
Vielleicht geht es ja nur mir so, aber mir fallen leider viele Beiträge auf, wo Leute nicht klar trennen zwischen Glauben und Wissen.

Da wird z.T. gefachsimpelt oder es werden Behauptungen rausgehauen, obwohl bei Nachfrage schnell erkennbar ist, dass derjenige überhaupt keine technischen Grundlagen hat. Das ist im besten Falle nur ein Grund zum Schmunzeln, im schlimmsten Fall aber ein Schaden für andere unbedarfte Leser. Ich würde mir auch in einem anonymen Forum wünschen, dass man gerade bei technischen Fragen seine Aussagen klarer deklariert. Ist es eine Vermutung, Hören-Sagen, eigene Erfahrung oder sind es belastbare Fakten, zu denen man bei Bedarf auch eine Quelle liefern kann.

Aber vielleicht geht es ja nur mir so ...

Mitdenken oder noch weitere Quellen anzapfen ist ja nicht verboten. Wenn man oft hier im Forum unterwegs ist kann man sich bald mal selber eine Meinung bilden, wer nicht bloss heisse Luft rauslässt.
Zudem muss ich ehrlich sagen, dass ich einige Beiträge sehr geniesse, ist fast besser als Comedy. Reifen-Threads z.B. sind manchmal einfach herrlich o_O oder ob gewisse Schrauben trocken, mit Fett oder mit Loctite reingeschraubt werden müssen.
 
#11
s gibt weniger erfahrene Mitleser hier, die glauben event was Sie lesen ohne die Gegenprüfungsmöglichkeit.
Das mein Freund, ist die Kunst des Verstandes, die Wahrheit von der Unwahrheit zu unterscheiden. Um nichts anderes dreht es sich doch im Internet in unserer Neuzeit, Fake-News von echten News zu unterscheiden. Leider ist das in allen Foren schon immer so gewesen und das schon seit es Internet-Foren gibt.

Entspannen und Kaffe trinken :cool:(y)