Helm Thread

v4Alex

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#21
RPHA 10 PLUS: Schön leicht, guter Tragekomfort, aber ab 220 auf der Tuono drückts mir den Helm derart aufs Gesicht, dass ich den Hahn nicht weiter aufziehen möchte. Evtl. nicht optimale Passform für meinen Schädel
 

KE©KS

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#22
Bisher den HJC RPHA ST gefahren und zufrieden gewesen. Seit dieser Saison auf den Shark Spartan Carbon umgestiegen. Dieser ist natürlich deutlich leichter, leiser und hat ein größeres Sichtfeld. Kann ich nur empfehlen.

Helme zu empfehlen ist recht schwierig. Wichtig ist dabei, dass dieser sehr gut sitzt. Meine Birne ist zum Beispiel nicht für einen Shoei und X-Lite geeignet. Also bringen diesbezüglich die besten Empfehlungen nichts. Rein in den Laden und ausprobieren. Ich denke, dass man heute bei den namenhaften Herstellern nichts falsch macht.
 
Gefällt mir: Joke

FrankW

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#23
Nach langen Jahren ARAI (Chaser, immer sehr zufrieden) bin ich nun auf einen X-lite 803 Carbon gewechselt.
Der Helm ist angenehm leicht und gut belüftet. Die Visiermechanik ist wirkungsvoll und simpel. Das Visier ist solide und optisch gut. Der Helm ist lauter als der Arai, auf wirklich langen Touren würde ich Ohrstöpsel als sinnvoll ansehen. Bis ca. 250 km komme ich aber prima ohne aus. Der Helm liegt gut im Wind. Er hat einen Doppel-D Ring Verschluss.
Der Helm drückte zunächst auf der Stirn, das ließ sich aber mit ein wenig "Massage" des Styroporkerns beheben. Das Innenfutter ist vollständig entnehm- und waschbar. Es gibt (teure) Alternativpolster zur individuellen Anpassung. Der Helm trägt sich bequem. Ich habe einen eher länglichen Kopf, jedenfalls nicht Rund
Der Helm ist in der Carbon-Optik etwas trist, aber interessant anzuschauen, das grüne Innenfutter ist ein schöner Kontrast. Ich bin also zufrieden, aber Arai ist Arai. Beim nächsten Wahl werde ich nochmal tiefer in die Tasche greifen.
 

Dr.med.den.Rasen

Dauerposter....
Premium Mitglied
#24
Aktuell fahre ich wie die mehrheit hier auch den HJC RPHA 11. hat mir echt gut gepasst und war von preis/leistung auch hervorragend. Davor shoei xr1100 und auch sehr zufrieden gewesen, nur war der dann irgendwann mal 7 jahre alt und da kann man sich schon mal einen neuen gönnen.

Hat eigentlich schon jemand erfahrung mit motorradhelmen von bell gemacht?
 

ph1l

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#25
AGV Corsa. Schon einen kaputt gemacht und perfekt geschützt. Nebenbei super im Wind und top Sichtfeld.
 

nicksen

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#26
erst viel probiert und vor allem wegen paßform jetzt schon seit jahren bei shoei. zuletzt x-spirit II und momentan xr1100. gutes sichtfeld, 'n bißchen laut auf der tuono, belüftung i.o., könnte etwas leichter sein. polsterung auch nach jahren noch gut, nur an der stirn hinterläßt er langsam eine druckstelle, der rote fleck ist auch 2-3 stunden nach tourende noch zu sehen... ;-) mit meinem unfall hat er jetzt ausgedient.
mal sehen, was als nächstes kommt. viel auswahl habe ich wegen meines eumels nicht. im x-lite 802-irgendwas schlägt beispielsweise mein kinn fast an. werde mich vielleicht mal mit hjc beschäftigen, da shoei momentan keine mich ansprechenden dekore im angebot hat.
 

veetwotuono

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#27
Ich denke eine ausgiebige Anprobe beim Helmkauf ist unumgänglich evtl. wenn möglich sogar ne Probefahrt.
Das das aber net jeder anbieten kann, ist auch logisch!
Jede Rübe ist anders und da passt halt auch nicht immer der Wunschhelm.
Für mich gibts da folgende Kriterien beim Helmkauf:

1. Passform
2. Brilleneignung
3. Sichtfeld
4. Belüftung
5. Gewicht
6. aerondynamisches Verhalten (kein Auftrieb!)
7. Wartungsmöglichkeit (also kpl. Innenleben herausnehmbar und waschbar!)
8. diverse erhältliche Visiervarianten (klar, leicht getönt, stark getönt.........)
9. Lautstärke
10. Gewicht

Ich hatte mal nen Shoei Raid, den hat s mir bei höheren Geschwindigkeiten fast von der Rübe gezogen, so ein Auftrieb hatte der.
Inzwischen besitze ich zwei HJC R-PHA 10.
Bin von denen was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, recht zufrieden!
Sichtfeld ist recht groß und für mich als Brillenträger gut geeignet!
Das kpl. Innenpolster lässt sich herausnehmen und waschen!
Er ist immer noch relativ leise, trotzdem fahre ich schon seit Jahren, egal mit welchem Helm,
immer mit angepassten Otoplastiken!
Die Grundausstattung ist sehr gut, dabei ist ein Pin-Lock, ein zweites Visier (klar/leicht getönt)
diverse Ersatzteile!

Manko:
1. die bereits erwähnte etwas lasche Visiermechanik, bleibt net auf seiner Rastung!
2. fast zu gute, grosse Belüftungsöffnungen oben am Kopf!
da findet das ganze Viehzeugs den Weg ins Innere!
3. bei Regen ist Visier nicht 100%ig dicht!
Man kanns zwar einstellen aber richtig dicht habe ich es nicht bekommen!
Entweder liegts zu straff an, das es sich unten nicht mehr einrastet lässt oder halt net ganz dicht.
 
Gefällt mir: Joke

rollin

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#28
Einmal Carbon, nie wieder was anderes. Habe jetzt meinen zweiten Carbonhelm, diesmal von Nexx. Günstig, sehr windaktiv, leicht (1180g) sehr großes Sichtfeld (ist mir auch sehr sehr wichtig) und gute Optik.
Nachteil: Es ist immer noch sehr laut.

Anhang anzeigen 36517
Hatte(habe immer noch) vorm XR2 den XR1.R . Der XR2 is schon wesentlich besser bei den Windgeräuschen und der Visier-Mechanik aber immer noch auf der lauten Seite.
 

tecjonny

Dauerposter....
#29
Ah jo, ganz vergessen, dazuzuschreiben, dass ich den XR2 hab. Der Helm hebt bislang super, nur löst sich bereits hier und da paar Sachen. Muss ich im Winter mal anschauen und richten.
Hab den aber im Ausverkauf bekommen statt 400€ für 170€. Da darfst nicht meckern 😅💪
 

Nikon123

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#31
Also ich fahre den HJC RPHA 10, den RPHA 70 und als Klapphelm den Shoei Neotec.
Der RPHA 10 in Carbon ist vom Gewicht natürlich super, der RPHA 70 ist mit Sonnenblende und sitzt ebenfalls perfekt. Als Brillenträger ist der PRHA 70 besser geeignet.
Den Shoei Neotec fahre ich nur für Kurzstrecken in der City oder wenn es schnell wohin gehen soll (durch die Klappfunktion im Sommer sehr angenehm).
 

Tom.nrw

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#32
Als bei mir ein neuer Helm her musste, bin ich zu Polo und habe 3 Helme Probe gefahren. Hatte vorher den Schubert S1 pro. Bin dann den Schubert S2 Probe gefahren, eine verschlechterung zum alten, dann den HJC, viel zu laut und dann den Shoei GT Air, der wurde es dann auch, erstenmal wegen der integrierten Sonnenblende, weil man als Brillenträger die Brille sehr gut hinein bekommt und weil er auf meiner Rübe super sitzt. Er ist leicht und auch leise. Bin super zufrieden mit ihm.

Meine Empfehlung ist, fahr mehrere Probe und dann nimm den der am besten auf Deinen Kopf passt und der Dir zusagt. Jeder Kopf ist anders und man muss für sich selbst entscheiden mit welchem man am besten klar kommt.
 

Muskelhase

fühlt sich wohl hier...
#33
Gute Beschreibung... ausprobieren und erspüren. Hatte auch den GT Air, kam aber mit der Optik der Sonnenblende nicht klar (hatte das Gefühl, daß bei starker Sonneneinstrahlung die Optik nicht mehr stimmt.. vllt auch Einzelfall) . Dann lange den HJC RPHA 10 und den Plus, nun den HJC RPHA 11. Bin damit top zufrieden, Bekannter hat AGV (genaue Bezeichnung kenne ich nicht) , der sieht geil aus, er ist voll zufrieden. Nur meine Rübe mag den gar nicht, daher HJC.
 

dayrider

kommt öfter vorbei...
Premium Mitglied
#35
Hab den auch, funzt super. Auch die Sonnenblende...
Ich vermisse bei dieser Sonnenblende eine stufenlose oder wenigstens in Stufen einstellbare Lösung.
Bei mir geht nur auf oder zu.
Dann ist bei mir die Tönung so schwach, dass bei tiefstehender Sonne, trotz Sonnenblende extreme Blendung ist.
Das kann aber auch an meinen 'lichtepfindlichen' Augen liegen.
In der Praxis ist bei mir "Augen zusammenkneifen" angesagt.
 

Tom.nrw

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#36
Gute Beschreibung... ausprobieren und erspüren. Hatte auch den GT Air, kam aber mit der Optik der Sonnenblende nicht klar (hatte das Gefühl, daß bei starker Sonneneinstrahlung die Optik nicht mehr stimmt.. vllt auch Einzelfall) . Dann lange den HJC RPHA 10 und den Plus, nun den HJC RPHA 11. Bin damit top zufrieden, Bekannter hat AGV (genaue Bezeichnung kenne ich nicht) , der sieht geil aus, er ist voll zufrieden. Nur meine Rübe mag den gar nicht, daher HJC.
Ich habe das mit der Sonnenblende nicht, alles einwandfrei, und ist auch dunkel genug, würde ihn jederzeit wieder kaufen. Da Polo damals das Farbmodell nicht hatte, hab ich ihn übers Netz gekauft, kam aus England, nicht nur das er 150 € günstiger war, nein er hat sogar einen Doppel D Verschluss, das ist bei den englischen Modellen so, wusste ich aber nicht, und war daher noch mehr erfreut als er ankam, wollte ihn nämlich auf Doppel D umrüsten, was sich dann auch noch erübrigt hatte :)
 

AlbV4

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#38
Hi,
Ich fahre nun nach HJC und Shoei den AGV Corsa R
Meine Erfahrungen/Bewertungen:
Keiner ist schlecht! Aufgeführt im pers. Ranking

HJC RPH 10+: guter Helm, gutes Preis/Leistungsverhältnis,leicht, gute Passform, Brille kein Problem, Pinlock, undichtes zugiges Visier, laut, schnell abbauende Materrialanmutung, schwache Belüftung, „wird schnell ne halbe Nummer größer“, kleineres Sichtfeld, Ohrstöpsel drücken an Ohrmuschel

Shoei NXR: guter Helm, Preis/Leistung okay, reichlich Zubehör, gut brillentauglich, Pinlock, konstant zugig, gleich laut wie HJC, strapazierfähiger als HJC, normales Sichtfeld
Keine gute Schlagdämpfungswerte also hohe Restenergie auf Kopf u Gehirn

AGV Corsa R: teuer, Kinnriemen zum Einfädeln etwas kurz vor Druckknopf, Laut wie alle, bei geöffneter Oberkopflüftung bei abgesenktem u geneigtem Kopf hörbare Pfeifgeräusche, super Aerodynamik, sehr gute Passform, gute Materialien, Brille kein Problem, Pinlock,dickes 5 mm Visier, Visier dicht schließend aber etwas schwache Rasterung, merkbare Belüftung, nicht unangenehm zugig mit Brille, gutes Sichtfeld, Bei Tuono bis Endgeschwindigkeit ruhig und stabil auf dem Kopf, keine Vibrationen
Aber das mit wichtigste!
Hat als einer von zweien, den unabhängigen Test und die Auszeichnung bekommen: bester Helm beim Schlagdämpfungswert und verbleibende Restenergie erhalten.

Habe ne kleine und schmale Kopfform, fahre immer mit Ohrstöpsel

Wie gesagt mein Empfinden auf meine Bedürfnisse und Kopfform
 

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#40
Der Helm ist da und ich habe ihn Ausprobiert.
1. Test, zwischen den beiden X-Lite X803 Carbon und X702 GT.
Die Geräuschkulisse ist Unterschiedlich, der 702 ist Klarer vom Klang, denke man kann sich besser mit den Nachbarn an der Ampel unterhalten.
Auf der Dosenbahn wollte ich die Vibrationen testen, beim 803 fängt bei 200 ein Schütteln an, wenn man den Kinngurt stärker nachzieht geht es etwas besser, der 702 dagegen bleibt auch bei 267 noch Stabil, musste vom Gas wegen Verkehr.
Am 13.9. fahre ich nach Osche, da Fahre ich dann eine Blade, bin gespannt wie sich da die Helme machen.
 

Oben Unten