Moin in die Runde; Kettenpflege Info

Vauviererer

ist neu hier...
#1
Ich setze meinen Beitrag mal hier in die Plauderecke weil ich mir nicht sicher bin wo der reingehört.

Ich bin die letzten Jahre immer mit Kardan untzerwegs gewesen und finde mich nun wieder mit der Kettenpflege konfrontiert. Ich könnte da ein paar Tipps von Euch gebrauchen im Zusammenhang mit:

Welches Kettenspray?
Welchen Kettenreiniger?
Wartungsintervalle in Km?

Und darüber hinaus, macht ein Scottoiler Sinn und wenn ja wie kriege ich den montiert.

Gruß Uli
 

996duc1

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#2
Moin
Ich benutze S 100 und für die reinigung Diesel oder ein Multispray so ca alle 400-500 km .

Gruß
 

WolFi

Dauerposter....
Premium Mitglied
#3
...zur intensiven Reinigung benutze ich Petroleum aus dem Baumarkt ;)...und dann kommt die eigentliche Arbeit...ich schwöre auf HKS-Kettenschmierung...wie von HKS empfohlen/beschrieben das Auftragen ( alle Kettenglieder-Laschen außen/innen EINZELN ) mit der Aufträufler-Flasche...hält bei meinen Moppeds 1700-2000 Km (y)(y)...wird nur minimalst abgeschleudert...Preis/Leistung und Ergebnis TOP :)...
 
Gefällt mir: m88

Mike82

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#5
Ich nutze auch drylube. Nach jeder Tagestour ein bisschen auf die noch warme Kette und fertig.
Reinigen tu ich sie je nach Bedarf mit Petroleum.
Bin allerdings auch Schönwetter Fahrer.

Gruß,
Mike
 

V4-racer

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#6
Welches Dry Lube?
Ich musste feststellen, dass das Dry Lube von PDL nichts mit dem Dr Lube von Tante Luise zu tun hat !
 

Mike82

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#7
Das PDL. Seit Jahren auf allen Kettenmoppeds unserer Familie. Gab noch nie Probleme oder erhöhten Verschleiß.
 

Vauviererer

ist neu hier...
#8
Danke für die Tipps!

@WolFi:

Ich habe gelesen das man, sofern HKS Kettenfett benutzt wird, die vorherige Reinigung unbedingt auch mit dem gleichnamigen Kettenreiniger zu erledigen ist weil man sonst nicht alle Rückstnde entfernt bekommt.
Was sagst Du aus der Praxis dazu. Ist das so, oder ist das einfach nur gutes Marketing.

Gruß Uli
 

V4-racer

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#9
Ich habe jahrelang PDL Profi Dry Lube benutzt und auch nie Probleme gehabt.
Ketten waren meist nach 20.000 hinüber - das geht.
Irgendwann auf das sehr, sehr gute HKS umgestellt.
Erheblich weniger Arbeit, weil einfach weniger oft nachgefettet werden muss.
Leider doch stets Dreck am Ritzel und drum herum.
Aber: ich fahre auch nur bei schönem Wetter und liebe die goldenen Ketten.
Deshalb wieder PDL ;)
 

WolFi

Dauerposter....
Premium Mitglied
#12
Danke für die Tipps!

@WolFi:

Ich habe gelesen das man, sofern HKS Kettenfett benutzt wird, die vorherige Reinigung unbedingt auch mit dem gleichnamigen Kettenreiniger zu erledigen ist weil man sonst nicht alle Rückstnde entfernt bekommt.
Was sagst Du aus der Praxis dazu. Ist das so, oder ist das einfach nur gutes Marketing.

Gruß Uli
@Vauviererer: ...der spezielle Kettenreiniger von HKS ist nur vor dem ERSTMALIGEN Einsatz der HKS-Kettenschmierung zu verwenden...danach kannst Du den Kettenreiniger einsetzen, den Du möchtest ;)...

...ich bin von PDL-Drylube auf HKS-Kettenschmierung gewechselt...bin auch nur bekennender "Schönwetterfahrer" :whistle:...der Aufwand/Einsatz mit HKS ist m. E. erheblich geringer (y)...
 

Hömi

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#13
Ich fahre seit vielen Jahren Profi Drylube und danach Procycle dry Lube. In der Haltbarkeit der Kette konnte ich keinen höheren Verschleiß feststellen. Habe die Kette nach jeder Ausfahrt ca 500km nachgefettet. Der Procycle macht einen weissen Bela wohin man Sprüht. Werde heuer auf HKS umsteigen.
 

WolFi

Dauerposter....
Premium Mitglied
#14
Ich fahre seit vielen Jahren Profi Drylube und danach Procycle dry Lube. In der Haltbarkeit der Kette konnte ich keinen höheren Verschleiß feststellen. Habe die Kette nach jeder Ausfahrt ca 500km nachgefettet. Der Procycle macht einen weissen Bela wohin man Sprüht. Werde heuer auf HKS umsteigen.
...das mit dem weißen Belag kenne ich ebenfalls und kann es bestätigen...daher auch mein Umstieg auf HKS...
 
Gefällt mir: Paco

maggifix46

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#20
Jemand Erfahrung mit dem S100 Dry Lube?




Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Ja hab ich, schenk dir meine Dose.
Um es mal kurz zu sagen, es ist ein hybrid kettenspray, es schleudert ab, auch nach 24 stunden trocknungszeit.
Schmierverhalten denk ich is gut.
Hab es letztes jahr für die Rennstrecke genutzt. Kann es nicht empfehlen.
Werde jetzt das dry lube vom louis probieren soll sehr gut. Scha ma mal.
 

Oben Unten