Reifenvergleichstest in der aktuellen PS

Made

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#1
Hallo Gemeinde,

in der aktuellen PS werden "ältere" Sportreifen aus der Preisklasse um rund EUR 150,- miteinander verglichen und 2 aktuellen Modellen ( Sport-Attack 3 und Road 5 ) gegenüber gestellt.

Insbesondere der Michelin Pilot-Power kommt ziemlich gut dabei weg, aber auch das ein oder andere Produkt der anderen Hersteller schneidet nicht wirklich schlecht ab. Zugegeben das Testfahrzeug war eine aktuelle Street-Triple RS, deren Leistung noch einigermaßen überschaubar ist, so dass der Test nicht 1 zu 1 auf die Leistungsboliden mit V4 aus dem Hause Aprilia übertragbar ist.

Wie seht Ihr das, lohnt der Mehrpreis für die "neueste Generation" an Reifen, oder genügt zumindest im reinen Straßenbetrieb nicht auch eine etwas ältere Reifenkonstruktion ? ? ?
 

treefighter

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#2
Ich steh auf die Neuentwicklungen! Das ist es mir wert. Und bevor ich einen Pipo aufziehe greif ich zum BT16pro. Der kostet auch fast nix und geht passabel!
 

funimal

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#3
Wenn es mir um's Geld ginge würde ich eher einen aktuellen Tourensportreifen fahren als einen veralteten Sportreifen. Der kann alles mindestens genauso gut, hält aber doppelt so lange. Zu den reinen Reifenkosten kommen für die meisten ja auch noch die Montagekosten dazu.
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#4
Jeder Reifen ist mittlerweile besser als der Michelin Pilot-Power;)
Gut, mit einer Frau am Lenker auf einer Street-Triple die sehr verhalten fährt, mag er ja noch gehen, mehr aber auch nicht.
Jeder Tourensportreifen hat heute mehr sportliche Gene als der alte PiPo, der eh nur eine Frommskarkasse besitzt.

Sorry an alle ewig gestrigen PiPo Fans!
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#6
Der PiPo war aber für fast jeden Motorradhändler der Reifen erster Wahl, da die Kunden ständig mit dem Lenker in der Hand im Laden standen und Ersatz brauchten.:D:ROFLMAO::cry::cry::cry:
 

Henning #17

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#7
Die PS ist für mich gestorben, neben alten Reifen wurden alte Supersportler (RN12, SC57 usw.) getestet. Was soll das? Fällt denen nichts neues mehr ein?

Gruß
Henning
 

falconer

Dauerposter....
Premium Mitglied
#8
Die Frage ist durchaus gerechtfertigt.
Ich fahre am liebsten aktuelle Reifen, verstehe aber immer noch nicht wie man den DUNLOP Sport Smart 1 einstellen konnte.
Die alten Reifen werden nicht schlechter (insofern aktuell produziert). Wenn man nicht so mega andrückt reichen auch Touren oder alte Sportreifen. Allerdings war ich nie ein Pipo Fan und würde immer eher einen S20/S20Evo/BT016Pro/Rosso2/SA2 oder so empfehlen.
Ich leiste mir gerne aktuelle Reifen. Denn meine Mopeds werden stärker und Risikominimierung durch steigende Reifenperformance ist auch super.
 

Bodo2009

Dauerposter....
#9
ich sag dazu nix.......:))

..na ja zumindest zoll ich einem Kollegen Respekt, wenn er mit einem Korea-Kracher ohne Silika, der schon immer für seine "überrangende" Nässetauglichkeit" bekannt war, im Nassen am Top Produkt aus Korbach dran bleibt und nur ein paar Zehntel verliert....

und der knautschige Power ist der Reifen mit dem besten Handling...ja sischer..ab 3,0 bar vorne kann das klappen..
 

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#10
.....also, vor der Tuono bin ich eine Z1000 von 2004 gefahren, nach der ersten Bereifung nur noch MPP und mit diesen habe ich über 70.000km ohne Probleme gefahren.
Da war kaum Bummeln dabei, jedes Jahr damit ab in den Möppiurlaub, fast alle Länder südlich vom Weißwurstäquator.
Laufleistung und Gripp immer genug gehabt und wenn ich die Zett noch hätte würde ich ihn weiter fahren.
Auf der Tuono würde der MPP nicht Funktionieren, der MPP passt nicht zu jeden Fahrer oder Motorrad aber auf der aten Zett ist er ein Traum.

Hier gibt es auch unterschiedliche Meinungen zu Power RS, M7RR Rosso usw.
Den M7RR hatte ich nach der ersten Pelle drauf, viele Lobten ihn, selber komm ich nicht klar mir passt der Power RS mehr, wobei ich mit mir Ringe den neuen Road 5 zu nehmen.
 

Georgslicht

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#11
Zur Frage, ob ich nicht lieber ein etwas älteres Reifenmodell (letzte oder gar vorletzte Generation) sollte, weil man da ja Geld sparen kann:

1.) Nein, weil die Preisdifferenz bei meinen Laufleistungen kaum ins Gewicht fällt (mag bei Rennbetrieb schon total anders aussehen).

2.) Nein, weil meiner Meinung nach die Entwicklung bei Motorrad-Reifen in den letzten Jahren so enorm vorangeschritten ist, dass mir der Technologie-Sprung den Mehrpreis wert ist.

3.) Nein, weil ich mir einbilde, dass modernere Reifen in bestimmten Situationen auch mehr Sicherheit bieten.

Was ich als Strassenfahrer allerdings nicht benötige, sind die neuesten Sport-Reifen. Hier halte ich die modernen Tourensport-Reifen für den Landstrassen-Einsatz sogar für deutlich überlegen - und das auch noch bei höheren Laufleistungen.
 

V4-racer

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#13
Die Frage ist durchaus gerechtfertigt.
Ich fahre am liebsten aktuelle Reifen, verstehe aber immer noch nicht wie man den DUNLOP Sport Smart 1 einstellen konnte.
Die alten Reifen werden nicht schlechter (insofern aktuell produziert). Wenn man nicht so mega andrückt reichen auch Touren oder alte Sportreifen. Allerdings war ich nie ein Pipo Fan und würde immer eher einen S20/S20Evo/BT016Pro/Rosso2/SA2 oder so empfehlen.
Ich leiste mir gerne aktuelle Reifen. Denn meine Mopeds werden stärker und Risikominimierung durch steigende Reifenperformance ist auch super.
DUNLOP Sport Smart 1 - ein sensationeller Reifen mit sehr hoher Laufleistung.
 

mentor77

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#14
Die PS ist für mich gestorben, neben alten Reifen wurden alte Supersportler (RN12, SC57 usw.) getestet. Was soll das? Fällt denen nichts neues mehr ein?

Gruß
Henning
Und die Vorschau auf die nächste Ausgabe sieht auch nicht so rosig aus. Bis auf der Vergleich zwischen RSV4 und Ducati V4.

Müsste eigentlich bald 15-jähriges Abo Jubiläum bei PS haben
 

vmax300

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#15
Jeder Reifen ist mittlerweile besser als der Michelin Pilot-Power;)
Gut, mit einer Frau am Lenker auf einer Street-Triple die sehr verhalten fährt, mag er ja noch gehen, mehr aber auch nicht.
Jeder Tourensportreifen hat heute mehr sportliche Gene als der alte PiPo, der eh nur eine Frommskarkasse besitzt.

Sorry an alle ewig gestrigen PiPo Fans!

Danke! Mein reden!
 

Muskelhase

fühlt sich wohl hier...
#20
Erstmal ein "komisches" eher lückenfüllendes Thema. Zum Test gibts wenig zu sagen, teilweise völlig unerklärbare Darstellungen.
Bin damals auf meiner Hayabusa den Pipo gefahren, da war das ganz ok. Damals eher Tour-istisch unterwegs. Conti Sport Attack 2 war auch gut, nur eben minimale Laufleistung bei intensiverem Fahren.
Bin froh, daß die Entwicklungen großartig weitergegangen sind. Fahre heute den Rosso 3 und strebe den Corsa 2 an.
Reifen auf die man sich immer verlassen kann, auch in extremeren Situationen.
 

Oben Unten