Tuono 2016 oder 2017?

Huafi

kommt öfter vorbei...
#1
Hallo, bin neu hier!
Bin aus Österreich (50+) und fahre (noch) BMW K1300S auf Landstraße.
Die BMW ist super, keine Frage. Aber erstens möchte ich mal was anderes probieren und zweitens möchte ich abspecken. Die 254kg sind einfach Zuviel, ich fahre nur Solo.
Da ich mit meiner Mille von 2000 bis 2010 und dann mit der Futura bis 2014 gute Erfahrungen gemacht hatte, gucke ich wieder ins Aprilia Lager.
Eigentlich liebe ich Sporttourer, aber sowas ist halt nicht mehr zeitgemäss. Supersportler mag/kann ich nicht mehr, also bleiben nur die Nakets über.
KTM 1290 GT wäre eine Möglichkeit, aber jetzt reizt mich noch mehr, der Sagenumwobene 1100er V4. Den muss ich haben.
So nun gibt's die 2015/16er die sind ja schon eine Ecke günstiger als neu. Aber die haben keinen Blipper, und den muss ich haben.
Frage: Kann man den Blipper der 17/18er Modelle in die 15/16 Modelle verpflanzen?
Gibt es sonst noch Gründe für eine Neue?
Folgende Änderungen weiss ich, die brauch ich aber nicht zwingend:
Kurven ABS, Euro4, 330mm Bremse, gr. Display.
(Eine Blaue gibt's ja leider auch nicht mehr, gefällt mir gut.)
Gruß,
Huafi
 

Dr.med.den.Rasen

Dauerposter....
Premium Mitglied
#3
Der blipper der 17/18er passt nicht in die 15/16er, anderer kabelbaum.
Aber von irc haben schon einige hier erfolgreich einen blipper in die tuono gebaut. Schau mal im online shop von wsc, da gibts den auch.
 

Maeru1

fühlt sich wohl hier...
#5
Ich würde an deiner Stelle auch den Mehrwert auf dich nehmen und zu einer 17/18ner Tuono greifen.
Dan hast du einfach sozusagen das rundum sorglos Paket.

Grüsse Mario
 

Georgslicht

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#6
Hallo Huafi.

Ich habe im letzten Jahr meine K1300S gegen die 17er-Tuono getauscht. Das sind völlig verschiedene Motorräder.
Als wesentlichen Vorteil der BMW sehe ich den enormen Schub und den Platz auf dem Teil. Auch Windschutz, Gepäck und Geradeauslauf bei hohen Geschwindigkeiten ist sicherlich unerreicht.

Allerdings bin ich die Tuono dann Probe gefahren und habe zum ersten Mal das Thema "Emotion" verstanden. Fahrwerk, Bremse, Sound, Charakteristik, Gewicht usw. usw. sprechen dann für die Tuono. Ist einfach momentan das Schärfste, was man als Naked Bike bekommt.
Mein Tipp: Mach es wie ich und kauf Dir zusätzlich "für alle Tage" noch nen gebrauchten Sporttourer. Rate mal, was das bei mir geworden ist ;-)

Viele Grüße,

Georg
 
Gefällt mir: Icke

Brisch

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#7
Wenn Du eh nur den blipper brauchst und auf den Rest verzichten kannst/willst würd ich zur 16er greifen. Dank Euro 3 bessere Möglichkeiten für Sound / nicht son Brotkasten + Blipper aus dedem l Zubehör nachrüsten ubd boch geld gespart
 

Huafi

kommt öfter vorbei...
#8
Danke für die Antworten!
Blipper nachrüsten ist eine Überlegung wert, wenns dann auch so gut funktioniert wie orig.
@Georgslicht: Genau so einen wollt ich finden, mit Umstiegserfahrung K13 - Tuono!
Wenn du allerdings für alle Tage ein Zweitmopped brauchst (Futura?) dann zweifle ich an der Alltagstauglichkeit der Tuono.
Oder, was war der Grund für ein zusätzliches Alltagsmopped?
Und, hat die Tuono weniger Schub als K13S?
Ich habe die K13S vor allem gekauft wegen der 140NM, diese im 1. od. 2. Gang aus einer Spitzkehre sind voll der Hammer.
Die K13S kannst im 1. Gang voll aufdrehen - da steigt nix auf, da wird nix zurückgeregelt - geht nur vorwärts.
Kann das die Tuono genau so???
Gruß!
 

Aragon

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#9
Danke für die Antworten!
Blipper nachrüsten ist eine Überlegung wert, wenns dann auch so gut funktioniert wie orig.
@Georgslicht: Genau so einen wollt ich finden, mit Umstiegserfahrung K13 - Tuono!
Wenn du allerdings für alle Tage ein Zweitmopped brauchst (Futura?) dann zweifle ich an der Alltagstauglichkeit der Tuono.
Oder, was war der Grund für ein zusätzliches Alltagsmopped?
Und, hat die Tuono weniger Schub als K13S?
Ich habe die K13S vor allem gekauft wegen der 140NM, diese im 1. od. 2. Gang aus einer Spitzkehre sind voll der Hammer.
Die K13S kannst im 1. Gang voll aufdrehen - da steigt nix auf, da wird nix zurückgeregelt - geht nur vorwärts.
Kann das die Tuono genau so???
Gruß!
Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen.
Schau mal auf den Radstand der BMW.
Ein Freund von mir fährt die K1300. Alles schön, nur in den Alpen mit richtig engen Serpentinen geht die gar nicht.
Gruß Stephan
 

vmax300

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#10
Danke für die Antworten!
Blipper nachrüsten ist eine Überlegung wert, wenns dann auch so gut funktioniert wie orig.
@Georgslicht: Genau so einen wollt ich finden, mit Umstiegserfahrung K13 - Tuono!
Wenn du allerdings für alle Tage ein Zweitmopped brauchst (Futura?) dann zweifle ich an der Alltagstauglichkeit der Tuono.
Oder, was war der Grund für ein zusätzliches Alltagsmopped?
Und, hat die Tuono weniger Schub als K13S?
Ich habe die K13S vor allem gekauft wegen der 140NM, diese im 1. od. 2. Gang aus einer Spitzkehre sind voll der Hammer.
Die K13S kannst im 1. Gang voll aufdrehen - da steigt nix auf, da wird nix zurückgeregelt - geht nur vorwärts.
Kann das die Tuono genau so???
Gruß!

Naja, die Tuono drückt schon berstig in den ersten zwei Gängen. Vollgas ohne Wheeliecontrol geht da nicht gut :)...aber gerade das macht es ja geil ;)
Aufjedenfall eine 17er, alleine schon wegen der Bremse und des Blippers!

Die Tuono macht 0-200Kmh in 8,3sek und das bei einer Naked :D
 

Papavonvier

Dauerposter....
Premium Mitglied
#11
Wie immer am Ende:
Probefahrt und dann entscheiden. — Schreiben kannst du lang über Vor- oder Nachteile. Erfahren (im wahrsten Sinn) macht alle Sätze in ein paar Sekunden zunichte.

Eine Reisemaschine mit Windschutzscheibe so groß wie meine Oma ist die Tuono nicht. Will die auch gar nicht sein. Zum Glück 😁👍🏻
 

duc985

fühlt sich wohl hier...
#12
Ich würde ne 15 oder 16 nehmen, ich finde sie hat eine bessere Gasannahme und deutlich mehr schmalz aus den Kehren raus. Dekor auch schöner
 

beemer

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#14
Servus,

ich habe mir Anfang letzten Jahres bewusst noch eine neue '16er Factory gekauft. Allein schon wegen des Schalldämpfers und der mir persönlich besser gefallenden Farbgestaltung. Ein wenig billiger als das '17er Modell war sie natürlich auch. Den Unterschiedsbetrag habe ich dann in goldene Schmiederäder, Kennzeichenhalter und andere Blinker investiert. Der Euro 4 Schalldämpfer geht in meinen Augen nämlich übrhaupt gar nicht. Einen legalen und optisch ansprechenden Ersatz zu beschaffen ist fast unmöglich und die sündhaft teure Akra-Lösung gefällt mir optisch auch nicht. Blipper? Ja, wer's braucht... Kurven-ABS? Ich fahre nun schon seit über 30 Jahren Motorrad. Bis zur Aprilia immer ohne irgendwelche Hilfssysteme und ich habe sie nie vermisst. Ich weiß aber auch um den Sicherheitsgewinn in brenzligen Situationen. Neulich und nach über 10.000 km damit habe ich mal bewusst auf Schotter stark gebremst, um zu sehen, ob das ABS überhaupt funktioniert. Tat es. Eine Traktionskontrolle ist bei dieser Motorleistung nicht ohne Weiteres von der Hand zu weisen, ja. Auch die Wheelie Control erfüllt ihren Zweck. Erst recht bei dieser Maschine, die für mein Gefühl ein paar Kilo mehr auf dem Vorderrad gebrauchen könnte. Ganz besonders fiel mir das auf, nachdem ich von Benelli TNT auf Aprilia umgestiegen war. Die TNT stand mit überarbeitetem Motor ganz gut im Futter bei 150 Prüfstands-Pferden und 125 Nm. Die war mit bloßem Gaseinsatz niemals dazu zu bewegen, das Vorderrad zu lupfen. Auch verzieh sie eine feste Hand am Lenker bei hohen Geschwindigkeiten, was ich der Tuono nicht attestieren kann, die gelegentlich zu leichtem Pendeln neigt. Aber das sind Marginalien angesichts des ansonsten hervorragenden Fahrwerks, der irren Motorcharakteristik und den daraus resultierenden möglichen Kurvengeschwindigkeiten. Das Ding vermittelt mir eine Sicherheit auf zwei Rädern, die ich so noch nicht erlebt hatte. Der Lenker wird viel kritisiert, weil häufig die Kröpfung nicht passt. War bei mir auch so. Seit ich die Lenkerböcke gedreht habe, so dass der Lenker um vielleicht zwei cm weiter nach vorne kommt und ich mir eine etwas veränderte Sitzposition angewöhnt habe - weniger aufrecht, etwas mehr gebückt, wie bei einem Sportler, gibt es auch keine Probleme mehr mit den Handgelenken oder eigeschlafenen Fingern. Aprilia Tuono? Wenn ich nicht schon eine hätte, würde ich mir heute noch eine zulegen.

Viel Spaß beim Entscheiden
wünscht
Tom

p.s.: Immer wieder wird über die Vorderradbremse der Modelle vor MJ '17 gemosert. Vielleicht ist ja der Druckpunkt nicht so glasklar definiert, wie es sein könnte. Na und? Mir persönlich fehlt an dieser Bremse genau gar nichts (ich benutze sie aber auch nicht so oft...)
 
Zuletzt bearbeitet:

duc985

fühlt sich wohl hier...
#15
ne RaceECU solltest du aber nicht mit KAT fahren, dann hast du wieder das Problem das du keine halbwegs legale Auspuff Alternativen hast ...
 

Exekutor

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#16
Servus !
Ich hab' eine Blaue aus 2016; bin über 50 so wie du; hatte auch mal eine K 1200 R (tolles Gerät "seinerzeit"); klar - der Wertverlust zu den Neuen ist halt schon heftig, aber abgesehen vom neuen Display der 17er vermisse ich nix (runterschalten tu ich sowieso immer mit Kupplung; vermisse da nix - fahre nur mehr mit 99 % - will noch die Pension erleben).
Alles in allem - vom Kurvenwetzer bis hin zur Touren-Tauglichkeit (alleine) alles vorhanden; nur "durschtig" is sie halt (säuft wie eine Kompanie).

Gruß
da Fritzl
 

econo

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#17
Ich würde die 17/18er nehmen. Ich bin von 16/15 umgestiegen. Der Blipper ist sehr gut und die Bremse ist um einiges besser. Wobei die "alte" Bremse nicht schlecht war/ist. Vom Sound finde ich die aktuelle sogar besser. Ok der originale Auspuff ist optisch nicht der Schönste, aber damit kann man leben. Vielleicht gibt es ja eine gebrauchte mit Akra?! Ob man das Mäusekine Display braucht, sei mal dahin gestellt. Finde es aber ansprechend und bietet ein paar nette Informationen. Von der Fahrleistung, war die 15/16er etwas giftiger aus den Ecken raus, aber das ist auf der Landstraße kaum zu merken. Die 18 Farbe finde ich auch sehr gut. Nicht so ein bunter Hund.
 

Huafi

kommt öfter vorbei...
#19
Hallo und danke für die Infos!
Ich habe jetzt noch einiges gelesen, zusammenfassend könnte man folgendes Aufliste:
Die Nachteile der 15/16er Modelle:
- kein Blipper, kein Kurven ABS
- kein TFT Display, kleinere Bremse
Die Nachteile der 17/18er Modelle:
- Auspuffdesign (dafür Euro 4)
- keine Farbe erhältlich, die blaue war sehr schön. (Weiß-Grau-Schwarz sind keine Farben)
- Drosselung im 2. Gang bis 5000 RPM (Race ECU notwendig)
Größter Nachteile beider Modelle:
- Ruckeln unter 4000 RPM
Nur im 1. od. 2. durch die Stadt fahren, das geht gar nicht.
Manche berichten von Fußbremsen+Gasgeben in engen Kehren damits nicht ruckelt (Hallo???)
Fazit:
Wenn dann geht nur ein 17/18 Modell wegen Blipper (muss ich haben, nachdem ich den QS schon geil finde)
Race ECU muss aber rein, weil das rausbeschleunigen aus einer Kehre ist mit das Geilste beim Moppedfahren!!!
Das Ruckeln unter 4000 muss ich mir bei einer Testfahrt ansehen, hoffe es ist nicht so schlimm und ich kann damit leben!
Bei meiner RSV-Mille 2000 war das auch kein Problem, die konnte aber schon ab 3000 ganz brav sein.
Die K1300S werd ich mir aber noch ein Jahr behalten, weil verlieren tu ich bei der nicht mehr viel.

Gruß!
 

crusty1977

Dauerposter....
Premium Mitglied
#20
Ich fahr mit meiner Tuono Fac aus 2015 im 3. Gang durch die Ortschaft. Ist zwar nicht ganz einfach die Geschwindigkeit zu halten aber es stottert nichts.

Gruß
Frank
 

Oben Unten