Tuono 2019

Balla

kommt öfter vorbei...
#2
Na dann waren die Gerüchte doch wahr. Mir persönlich ist allerdings ein klassisch Einstellbares FAhrwerk deutlich lieber, daher überhaupt kein Wechselgrund ;)
 

V2wolli

Dauerposter....
Premium Mitglied
#5
das ist halt immer so und die die sich die semiaktive Tuono kaufen schwärmen in höchsten Tönen von dem genialen Fahrwerk.

Gruß
Wolfgang
 

majosta

Probezeit bestanden...
Premium Mitglied
#6
hier mal die Übersetzung

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Aprilia erwartet Intermot und stellt die neue Tuono V4 1100 Factory vor, die nun serienmäßig mit einer semi-aktiven elektronischen Federung ausgestattet ist. Diese Suspensionen werden von Öhlins entwickelt und in Zusammenarbeit mit den Ingenieuren von Aprilia entwickelt.
Die Technologie des semi-aktiven Federungssystems Smart EC 2.0 ermöglicht die Kalibrierung und auch die Anpassung der Gabel und des Stoßdämpfers mit zwei Interventionsmodi: <stark>halbaktivem Modus und manuellem Modus, die beide über die Tasten am Lenker ausgewählt werden können. Es gibt 3 vom Benutzer wählbare Fahrmodi: Track, Sport und Straße. Im semi-aktiven Modus wird das Federungsverhalten vom Smart EC 2.0-System verwaltet, das dank eines Algorithmus, der die vom Fahrzeug an das dedizierte Steuergerät übertragenen Daten in Echtzeit verarbeitet, aktiv in den Betrieb eingreift. Auf diese Weise passt die Federung des Tuono V4 1100 Factory seine hydraulische Kalibrierung Moment für Moment an die Art der Strecke und die Fahrweise an.
Im manuellen Modus hingegen bieten die 3 Fahrmodi beliebig viele vordefinierte Kalibrierarten ohne semi-aktive Unterstützung (sie verhalten sich daher wie herkömmliche Aufhängungen). Sowohl im semi-aktiven als auch im manuellen Modus hat der Benutzer die Möglichkeit, die Einstellung des Fahrwerks an seinen Geschmack und seine Fahrweise anzupassen. Am Lenker befinden sich Tasten zum Kalibrieren der Aufhängungen.
Der Lenkungsdämpfer wird nun auch elektronisch über das Smart EC 2.0-System gesteuert und ist vollständig anpassbar. Die OBTi (Objective Based Tuning Interface) Schnittstelle ist auf dem 4,3" Farb-TFT-Dashboard sichtbar.
An der Aprilia Tuono V4 wurden keine weiteren technischen Änderungen vorgenommen, so dass die Eigenschaften der Vorgängerversion unverändert bleiben

Die Serie Aprilia Tuono V4 1100 2019 umfasst zwei Modelle, die sich durch eine unterschiedliche technische Ausstattung und unterschiedliche Farbvarianten auszeichnen: den Tuono V4 1100 RR, erhältlich in zwei neuen Farben, Sachsenring rot und Magny-Cours grau, und den Tuono V4 1100 Factory, erhältlich in einer in schwarz und rot überarbeiteten Superpole-Lackierung. Die &quot;Factory&quot; hebt sich von der Basis durch ihr semi-aktives elektronisches Fahrwerk ab &Ouml;hlins, den RSV4 zugelassenen zweisitzigen Heck und die sportlicheren Reifen (Pirelli Diablo Supercorsa), wobei der Heckabschnitt auf 200/55 erhöht wurde (die &quot;base&quot; hat 190/55 und Pirelli Diablo Rosso III Reifen).
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#7
Vielleicht gibt es sie ja 2019 auch in zwei Varianten, da ich mir vorstellen könnte, das sie nicht jeder mit elektronischen Fahrwerk haben möchte und wenn, bin ich mal auf den Preis gespannt. Den Bugspoiler hätte man ruhig auch mal ändern können, ansonsten wie immer ein extrem geiles Bike.👍
 

v4Alex

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#8
hier mal die Übersetzung

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Aprilia erwartet Intermot und stellt die neue Tuono V4 1100 Factory vor, die nun serienmäßig mit einer semi-aktiven elektronischen
....
Die Serie Aprilia Tuono V4 1100 2019 umfasst zwei Modelle, die sich durch eine unterschiedliche technische Ausstattung und unterschiedliche Farbvarianten auszeichnen: den Tuono V4 1100 RR, erhältlich in zwei neuen Farben, Sachsenring rot und Magny-Cours grau, und den Tuono V4 1100 Factory, erhältlich in einer in schwarz und rot überarbeiteten Superpole-Lackierung. Die &quot;Factory&quot; hebt sich von der Basis durch ihr semi-aktives elektronisches Fahrwerk ab &Ouml;hlins, den RSV4 zugelassenen zweisitzigen Heck und die sportlicheren Reifen (Pirelli Diablo Supercorsa), wobei der Heckabschnitt auf 200/55 erhöht wurde (die &quot;base&quot; hat 190/55 und Pirelli Diablo Rosso III Reifen).
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Sachsenringrot?
 

WSC-Neuss

Administrator
Board Admin
Händler
Premium Mitglied
#9
Vielleicht gibt es sie ja 2019 auch in zwei Varianten, da ich mir vorstellen könnte, das sie nicht jeder mit elektronischen Fahrwerk haben möchte und wenn, bin ich mal auf den Preis gespannt. Den Bugspoiler hätte man ruhig auch mal ändern können, ansonsten wie immer ein extrem geiles Bike.👍
Nein wird es nicht geben, deswegen haben genug "Alte" für die Erste Saisonhälfte geordert, damit können wir dann erst mal Arbeiten.
 

wizzard

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#11
Passt doch!
Die ehemalige SBZ waren doch mal alle rote Socken....!😂😬😉😎


Ok! mit der heutigen Gesinnungsfarbe der Sachsen würde sich der Bock wohl gar net verkaufen.......😉😉😬
Duck und weg......
das ist wirklich eine sehr beschissene Ansicht ... und null lustig! weder alle waren rot noch sind jetzt alle nazis!
 

veetwotuono

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#12
das ist wirklich eine sehr beschissene Ansicht ... und null lustig! weder alle waren rot noch sind jetzt alle nazis!
Ey Wizzard,
das war doch bloss ein Spässle!
Das ist mir doch auch klar.
Ausserdem, daß die Sachsen alles Nazis sind hast Du jetzt geschrieben und wohl in meinen Text rein interpretiert,
ich schrieb nur von Gesinnungsfarbe! Aber interessant was damit gleich verbunden wird!😉
Jetzt sei mal net so dünnhäutig.
Will damit doch niemand beleidigen...🙂
War doch nur auf das Sachsenringrot bezogen!
 

wizzard

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#14
Ey Wizzard,
das war doch bloss ein Spässle!
Das ist mir doch auch klar.
Jetzt sei mal net so dünnhäutig.
Will damit doch niemand beleidigen...🙂
War doch nur auf das Sachsenringrot bezogen!
du ich hab 8jahre in schwaben zugebracht und kann den mist von den roten und braunen ossis nimmer hören genau wie die gesamtberichterstattung zu sachsen aktuell ... ja da bin ich dünnhäutig ... weils einfach scheisse ist!
mit neigschmeggd und saupreiss kann ich gut leben ... aber das politische geht aus meiner Sicht aktuell garnicht mehr.

so nu Backtotopic... ich denk AP lässt auf der EICMA die mitteklasse Kisten ausm Sack weilse wieder bis zur intermot nicht fertig geworden sind...
 

Tom.nrw

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#17
Farblich gefällt mir meine 2017er auf jeden Fall besser, und ein elektronisches Fahrwerk brauch ich erhlich gesagt auch nicht, mein Popometer hat bisher sehr gut funktioniert ... und ich denke auch, das der Preis dann ein wenig höher sein wird als bisher.. vorsichtig schätze ich mal 19.490 € wird die Factory nächstes Jahr kosten ....
 

Init0

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#18
Ich denke ich werde mein Blau noch ein Jahr behalten, die Farbkombination gefällt mir persönlich gar nicht.
 

Vince

Aprilia Händler
Händler
Premium Mitglied
#20
Für alle die sich mit der E Fahrwerk nicht anfreunden können, Ich hab noch 8 2018 er auf Lager , Naturlich mit Passende Kaffee Tasse 😀 " Get them while they`re Hot " 😎😎😎😎😎
 

Oben Unten