Tuono V4 vs. KTM 1290 SDR

Michalinho09

Probezeit bestanden...
#1
Hallo, ich bin Neu hier und bin kurz davor von KTM 1290 Superduke R (2015) auf die Tuono V4 Factory (2018) zu wechseln. Hat jemand diesen Wechsel bereits vollzogen, oder jemand der beide gefahren hat..? Vor-und Nachteile...? Würde mich über ein paar Berichte sehr freuen...! Danke Euch und wünsche noch einen schönen Abend...! Grüße Michael ✌️
 

Nordschleife - SDR

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#2
Hallo
ich habe auch eine SDR 2015
Nach der Probefahrt mit der 2017er Tuono Factory, stand für mich fest das ich die haben muß.
Allerdings konnte ich mich nicht von der SDR trennen, hab also beide :unsure:
In dieser Saison (hat ja erst angefangen) bin ich nur die Tuono gefahren, sollte ich mit Sozia fahren müßen, nehm ich die SDR.

Sind beides geile Mopeds - keine leichte Entscheidung wenn man wählen muß.

Gruß
Andreas
 

Michalinho09

Probezeit bestanden...
#3
Ich wollte die Tuono seit ca 1,5 Jahren immer mal Probe fahren und letzten Samstag musste es einfach sein, auch wenn es nur 15 Min. waren. Seit dem bin ich „angefixt“. Echt kein Plan was ich machen soll... kommt die Tuono an das Drehmoment der SDR ran...? Wie verhält sie sich bei spitzen kehren und/oder in den Bergen...auf Pässen...?
 

Nordschleife - SDR

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#4
Zum Drehmoment:

Nein da kommt die nicht dran

Zu Berge / Pässe:
Kann ich nicht sagen, war nocht mit der Tuono in den Bergen, nur in der Eifel
 

Michalinho09

Probezeit bestanden...
#5
Danke Andreas...! Lange nicht so drehfreudig oder hält es sich in Grenzen...? Habe bemerkt das ab 3000U/Min ganz ordentlich was kommt, bin sie auch nur kurz gefahren. Dienstag steht eine ausgiebige Probefahrt an. Wie ist das Handling zur SDR usw? Erzähl mal etwas... bin so neugierig und ungeduldig...! ✌️
 

Bike-Werner

Dauerposter....
Premium Mitglied
#6
Ich finde die Tuono vom Einlenkverhalten knackiger.Wobei ich auf der SD noch die Dunlop fahre.
Das Fahrwerk ist schon straffer und präziser. Im Vergleich zur 15er SD hat sie natürlich die bessere Elektronik und Flipper.
Die 17/18 Duke hat allerdings auch zugelegt.
Schwierig...
Ich bin am Montag die Tuono RF eine Stunde gefahren...
 

Nordschleife - SDR

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#7
nicht Drehfreudig - nie im Leben - Drehzahlband ist besser als SDR - mit der Tuono darf man auch mal unter 3000 U/min kommen
Handling - da meinste machmal du sitz auf einer 600er - Handling ist besser als SDR
Wobei die SDR schon ein sehr hohes Niveau hat
 

Nordschleife - SDR

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#8
Blipper ist der Wahnsinn

Ich habe auf beiden den Michelin RS - also kein Unterschied von den Reifen - mit dem RS fährt sich die SDR um einiges handlicher als mit dem Dunlop
 

Michalinho09

Probezeit bestanden...
#10
Fahre auch der RS und als nächstes schon liegen den Conti Road Attack 3... habe letztes Jahr Fahrwerk von GL Suspension überarbeiten lassen, seit dem wie ein neues Moped, wie ein Brett...! Es ist und bleibt eine Sau schwere Entscheidung...!!
 

Munky

gehört zum Inventar
#11
bin mal ne 15 duke vom kollegen gefahren, drehzahlband bei der tonne ist ausgewogener,

das der sd kam mir kürzer vor, da schaltet mam irgendwie mehr, auch wenns vlt nicht nötig wäre

rein subjekive Wahrnehmung
 

Michalinho09

Probezeit bestanden...
#13
Ich finde die Tuono vom Einlenkverhalten knackiger.Wobei ich auf der SD noch die Dunlop fahre.
Das Fahrwerk ist schon straffer und präziser. Im Vergleich zur 15er SD hat sie natürlich die bessere Elektronik und Flipper.
Die 17/18 Duke hat allerdings auch zugelegt.
Schwierig...
Ich bin am Montag die Tuono RF eine Stunde gefahren...
Ich finde die Tuono vom Einlenkverhalten knackiger.Wobei ich auf der SD noch die Dunlop fahre.
Das Fahrwerk ist schon straffer und präziser. Im Vergleich zur 15er SD hat sie natürlich die bessere Elektronik und Flipper.
Die 17/18 Duke hat allerdings auch zugelegt.
Schwierig...
Ich bin am Montag die Tuono RF eine Stunde gefahren...
Was ist der Unterschied zur RF...??
 

Bike-Werner

Dauerposter....
Premium Mitglied
#15
Deine Bedürfnisse musst wohl oder übel du selber erkennen. Bei häufigen Rennstreckenfahrten wäre die Tuono für mich die erste Wahl....die Bequemlichkeit der SD ist für uns als reine Landstrassenfahrer nicht zu verachten.
Auch den Aspekt V2 oder V4 sollte man nicht ausser acht lassen. Vor allem wegen der doch etwas unterschiedlichen Haptik.
Ich persönlich behalte die Duke und tausche wohl meine RSV gegen die Tuono.
Aber das hat dir jetzt auch nicht geholfen.:unsure:
Fahr sie ausgiebig Probe und wennst danach auf die Duke steigst und es ist immer noch geil, dann halt SD. Wenn du dir die Tuono zurück wünscht. ....dann Tuono.
Mehr Objektivität darf man in einem V4-Forum nicht erwarten.:ROFLMAO:
 

Papavonvier

Dauerposter....
Premium Mitglied
#16
Wenn ihr die Wahl hättet zwischen SDR und Tuono...?? Nicht beide...NUR EINE...!
BEIDE.
[emoji39]
Sorry. - Es hängt von deinem Fahrstil ab. Die Aprilia will immer und treibt immer. Egal, ob Tuono, oder rsv4. Außerdem hat sie schon alles, was es an technischen Spielereien gibt.
Bei der SD muss das gesondert bezahlt werden, obwohl technisch schon verbaut und vorhanden.

Ich halte die Aprilias für die besseren Bikes, wenn es zum Kringel geht. – Also so out of the box.

Viele Faktoren zählen. Auch die Körpergröße, z.B.

Ach ja. Für den einen oder anderen nicht ganz uninteressant ist der Verbrauch. Die SD ist deutlich sparsamer. Und jemand hinten drauf geht auch noch.

Wirst wohl beide Probefahren müssen. Am besten nacheinander am gleichen Tag. In Hannover geht das. Sind beide in der gleichen Straße.
 

Michalinho09

Probezeit bestanden...
#17
Moin, ich fahre die SDR seit 2015 naja eigentlich bestens zufrieden und steige immer mit nem breiten Grinsen unterm Helm ab...! Aber die Tuono mit dem fantastischen Blipper und dem Top Sound, ist wieder was anderes, auch sehr Geil. Bin 1,80m 83Kg und Rennstrecke fahre ich bisher nicht, möchte ich aber mal machen. Bin schon ziemlich zügig und Sportlich unterwegs. In 4 Wochen geht es für 8 Tage wieder nach Südtirol, auf Pässen und in den Bergen macht die SDR mal richtig Fun...! Frage mich ob ich mit der Tuono auch so Spaß haben werde/würde...!
 

Bike-Werner

Dauerposter....
Premium Mitglied
#18
Für Spaß in den Bergen habe ich z. B. die SD kürzer übersetzt.....Spaß werden beide machen. Die Duke halt bequemer. Die aktuelle Duke wäre auch ne Probefahrt wert.....zum Vergleich.
 

Made

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#19
Tja, es ist immer schwierig wenn andere DIR sagen sollen was DIR besser gefällt.
Wie hier schon gesagt wurde: fahr die Tuono ausgiebig Probe und entscheide dann was DIR besser gefällt.
Um fair zu bleiben solltest Du dann aber auch eine 17-er oder18-er SD zum Vergleich fahren, dann da hat
sich auch das ein oder andere geändert. . . . . .
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#20
Ich fahre seit 2014 eine 1290 Superduke und was ich am Anfang bemängelt habe, war das Fahrwerk, nach einem Umbau bei GL Suspension (Andy Vogt) und anderen Reifen, bin ich mit dem Bike so zufrieden, dass ich sie heute noch besitze. Ich stand damals auch vor der Wahl und hatte mich letztendlich für die 1290er entschieden. 2015 habe ich dann nochmals eine 1000 Tuono aus 2014 Probe gefahren und habe die dann auch noch gekauft, sind halt zwei völlig unterschiedliche Bikes. Gut, bis heute habe ich bei der Tuono auch schon einiges am Fahrwerk verändert, Öhlins Federbein und Gabel überarbeitet. Egal welche ich davon in Oschersleben bewege, bin auf 1 Sekunde gleich von den Rundenzeiten, nur mit dem Unterschied, dass ich mit der Tuono noch keine Ausfälle hatte. ;)Ausfälle bei der KTM waren, Vorderradbremse hat stark geklemmt, da das erste Vorderrad Planschlag an der Auflagefläche der Bremsscheiben hatte und weiter war noch die Kupplung am Rutschen, was mit stärkeren Kupplungsfedern und einer dickeren Kupplungsscheibe, neuer Kupplung behoben wurde. Zuletzt ist mir in Oschersleben das Hinterradlager um die Ohren geflogen.(n)
Es ist halt Geschmackssache, ob zwei oder vier Zylinder, ich mag halt beides und wechsle ständig.
Da ich bis heute noch nichts gefunden habe, was mir so zusagt, dass ein Habengefühl hochkommt, würde ich auch noch nicht tauschen wollen.
Wenn ich heute vor der Wahl stehen würde, keine Ahnung was ich nehmen würde, wenn ich mich für eine entscheiden müsste.
Gut, die KTM verbraucht weniger, aber wenn man die Spritkosten in Relation setzt, kann man das vernachlässigen, es sei denn das Tankstellennetz ist knapp.
 

Oben Unten