Umsteiger von der V2 Fraktion

stiiEf

ist neu hier...
#1
Hallo zusammen
Ich bin Stefan, 27 Jahre und komme aus der Schweiz. Ich bin von der Super Duke 2.0 auf die Tuono Factory 2018 umgestiegen und bin absolut begeistert. Fahre mit offener Klappe und der Sound ist der Oberhammer. Leider sieht die Stock-Tröte echt hässlich aus..deswegen überlege ich mir die Akra Slip-on zu kaufen. Ändert sich der Klang im positiven und was hat es auf sich mit dem Akra Mapping welches aufgespielt wird? Was bringt dieses Map genau?
Freundliche Grüsse aus der Schweiz
 

v4Alex

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#2
Hi Stefan,
herzlich willkommen im Club😉
Hab auch noch ne SD2.0 und ne 1000er Tuono.
Bin noch am überlegen, welche ich von beiden gegen eine aktuelle Tuono eintauschen soll🤔
Gruß
Alex
 

Nausea

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#3
@stiiEf Wo aus der CH?
Der Klang soll, wie ich gehört habe, deutlich lauter (unverschämt laut) sein mit dem Akra. Bedenke, dass du, wenn du komplett offen fährst, keine Möglichkeit hast, ruhig durch Ortschaften zu gleiten (genau das mag ich so an meiner neuen RSV4 im Gegensatz zur Duc...). Solches Verhalten schadet schlussendlich allen Motorradfahrern, da die Missgunst in der Bevölkerung nur noch zunimmt. Was du schlussendlich machst, ist immer noch deine Entscheidung.
 

Peter.

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#4
Bei mir ist der Akra mit Euro4 dran, ich empfinde den Akra für nicht lauter, sondern eher kerniger. Mapping habe ich keines extra gebraucht.
Hatte voher für 1 Jahr die 1290 SD R 2017, war nix für mich. Fahrwerk einfach grausam wabbelig. ok, Sprit braucht die Tuono bei mir ca 1 Liter mehr, dafür auch 1 Liter mehr Spaß als auf der Mirabellenschaukel.
 

stiiEf

ist neu hier...
#5
@stiiEf Wo aus der CH?
Der Klang soll, wie ich gehört habe, deutlich lauter (unverschämt laut) sein mit dem Akra. Bedenke, dass du, wenn du komplett offen fährst, keine Möglichkeit hast, ruhig durch Ortschaften zu gleiten (genau das mag ich so an meiner neuen RSV4 im Gegensatz zur Duc...). Solches Verhalten schadet schlussendlich allen Motorradfahrern, da die Missgunst in der Bevölkerung nur noch zunimmt. Was du schlussendlich machst, ist immer noch deine Entscheidung.
Komme aus der Region Muri im Aargau. Kommst du auch aus der Schweiz?
Freundliche Grüsse
 

Monty1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#10
Ja, die Serienfahrwerke der 1290 Superdukes sind ein Grauen, egal welches Baujahr.
Würde ich auch als grobschlächtigen Schaukelstuhl ansehen. 👎
Der Motor ist eine Wucht, der Rest zum vergessen. 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Apple

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#11
Moin Moin Stefan,
herzlich willkommen hier im Forum! Die Tuono ist einfach der Hammer und die Akra bei offener Klappe mächtig laut. Bin oft hinterher gefahren und habe gedacht, das kann nie und nimmer original sein...... ist es aber....😱😬
Wie auch immer du das machst: Viel Spaß damit
 

roku

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#12
Hallo zusammen
Ich bin Stefan, 27 Jahre und komme aus der Schweiz. Ich bin von der Super Duke 2.0 auf die Tuono Factory 2018 umgestiegen und bin absolut begeistert. Fahre mit offener Klappe und der Sound ist der Oberhammer. Leider sieht die Stock-Tröte echt hässlich aus..deswegen überlege ich mir die Akra Slip-on zu kaufen. Ändert sich der Klang im positiven und was hat es auf sich mit dem Akra Mapping welches aufgespielt wird? Was bringt dieses Map genau?
Freundliche Grüsse aus der Schweiz
Servus,

die Suche ist Dein Freund;-)

In Kurzform: Man muss unterscheiden.

A, Der legale Akra hat eine Klappensteuerung und Kat, ist wohl ein wenig kerniger und benötigt kein Racemapping. Schweineteuer.
B, Der klassische Slip_on in Racing-Ausführung hat keinen Kat, keine Klappe, ist deutlich lauter, aber mit Silencer für mich noch ok. Hier bekommt Du ein Racemapping mitgeliefert, sofern Du den Endtopf über Deinen Händler bestellst. Dieses entfernt die Drosselung, die im 2. Gang bis 5000 U/min reinhaut, und verbessert das Ansprechverhalten und die Leistung ein bisschen.

Gruß,

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

stiiEf

ist neu hier...
#13
Servus,

die Suche ist Dein Freund;-)

In Kurzform: Man muss unterscheiden.

A, Der legale Akra hat eine Klappensteuerung und Kat, ist wohl ein wenig kerniger und benötigt kein Racemapping. Schweineteuer.
B, Der klassische Slip_on in Racing-Ausführung hat keinen Kat, keine Klappe, ist deutlich lauter, aber mit Silencer für mich noch ok. Hier bekommt Du ein Racemapping mitgeliefert, sofern Du den Endtopf über Deinen Händler bestellst. Dieses entfernt die Drosselung, die im 2. Gang bis 5000 U/min reinhaut, und verbessert das Ansprechverhalten und die Leistung ein bisschen.

Gruß,

Robert
Der legale braucht kein Mapping das weiss ich. Aber es gibt eib Mapping zur Anlage dazu, ich frage mich nur weshalb.
 

mrmike

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#14
Der legale braucht kein Mapping das weiss ich. Aber es gibt eib Mapping zur Anlage dazu, ich frage mich nur weshalb.
Ne du, zum E4 Akra gibt es kein Mappig dazu.
Man kann aber bei Bedarf das Race Map trotzdem auf die ECU laden wenn man einen entsprechenden Code von Aprilia hat oder wenn man halt die ECU via IAWwriter flasht.
 
Gefällt mir: roku

Oben Unten