Was ist neu

Wie funktioniert das jetzt mit dem Sellajoch?

Munky

gehört zum Inventar
#1
Ist schon mal wer über das Sellajoch gefahren, seit es diese zeitliche Regelung gibt?

Ich raffs net ganz... man muss die Auffahrt angeben, von welcher Seite man hochfahren möchte...
Bozen oder Trentino...
Keiner von beiden Orten liegt am Sella Joch...
Wenn ich übers Pordoi komme und dann also von Süden nach Norden über das Sella fahren will, was gebe ich an?

Wie ist eure Erfahrung mit dem System? Kriegt man da vor Ort nen Pass zum überfahren? Oder ist es gut möglich dass man ne Stunde warten muss?

Wollte mir schon vorher nen Pass holen, aber das geht max. nen Tag vorher und man muss ein Zeitfenster von 1h abgeben... und ich hab kein Plan wann genau ich da sein werde..

Kack.System..
 

Anhänge

Piri

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#6
Ich bin letzte Woche das Sellajoch gefahren und kann euch nur raten: macht das ja nicht! Endlose Kolonnen, mehrere Baustellen/Lichtsignale und zur Krönung wurde noch so eine Art flüssiger Teer auf die Fahrbahn gespritzt. Die Steine (Rollsplit) bleiben an den Reifen kleben undn ihr könnt euch vorstellen, wie dann die Fahrzeuge aussehen... Mein Tipp: die Sella-Ronda grossräumig umfahren.
 

heizer65

Dauerposter....
Premium Mitglied
#7
Bin die Sella Runde bestimmt schon 15 jahre nimmer gefahren....klar die Landschaft ist top...aber das rumgegurke ...nein Danke...da lob ich mir das Trentino
 
Gefällt mir: roku

Jeorch

kommt öfter vorbei...
#8
Grüße,

Bin die Sella-Ronda vor zwei Wochen gefahren. Musste da nix vorher klären oder kaufen.. Einfach hinfahren und ab auf den Pass. Ich gebe den anderen Recht, es sind sehr viele Touristen, Busse und Fahrräder dort unterwegs, aber die Aussicht ist einfach atemberaubend...
Wer auf Berge steht und sich etwas gedulden kann, sollte die einmal im Leben gefahren sein. Baustellen hatte ich nicht so extrem, wie es geschildert wurde.


4185FDC2-C662-4ABC-9CD9-66168F52CAC3.jpeg
D2C03132-A1E2-43FC-9A9E-10CCC7E2CD14.jpeg

Grüße,
Jeorch
 

tecjonny

hat wirklich was drauf...
#11
Wieso fährt mans dann überhaupt noch, wenns ohnehin soo dermaßen negativ ist? Klar, Landschaft schön hin oder her. Bringt mir ja aber nix, wenn ich dahingurken muss...

Greets
 
Gefällt mir: roku

roku

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#13
Wieso fährt mans dann überhaupt noch, wenns ohnehin soo dermaßen negativ ist? Klar, Landschaft schön hin oder her. Bringt mir ja aber nix, wenn ich dahingurken muss...

Greets
Dolomiten sind schon top, wenn man nicht zur Hauptsaison unten ist. Im Mai oder Oktober hatte ich wochentags meist leere Pässe.

DSCF0029_.jpg
Mai: Valporola / Falzarego
 
Zuletzt bearbeitet:

scrdel

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#16
Ich war vor zwei Jahren Ende Mai in den Dolos, null Verkehr, alle Pässe leer und man konnte entspannt mit dem Messer zwischen den Zähnen die Pässe hoch und runter donnern!

Sven
 

bluemiller

Dauerposter....
Premium Mitglied
#18
Juli und August unbedingt meiden.
kann ich nur zustimmen, waren schon etliche Male mit unserer Truppe in den Dolos, bis Mitte Ende Juni keine Probleme.
Einmal im August dagewesen, ging nicht anders, never ever. Zudem ist es in der Himmelfahrts- und
Fronleichnamswoche schon mal voll. Ansonsten voll geil, nach dem Giro sind auch viele Straßenbeläge neu.
Uns machts immer wieder Spaß 👍👍
 

FrankW

Probezeit bestanden...
Premium Mitglied
#20
Sella Ronda ist schön. Aber wenn ihr falzarego und Passo di Giau nehmt, dazu evtl. noch in Val di Zoldo (bestes Eis der Welt angeblich) fahrt ist das genauso toll und weit weniger überlaufen. Wenn man durchs Zoldotal bis Longarone runterfährt kann man noch die Stätte einer der größten Zivilisationskatastrophe des vergangenen Jahrhunderts besuchen und über CdA zurück ins Pustertal fahren.
 

Oben Unten