Auspuffanlagen RSV4 RF ab 2017 sowie ECU

GoGo65

Probezeit bestanden...
#1
Erst mal Hallo zusammen. Habe mich heute hier angemeldet... also ganz frisch hier. Kann mir jemand von euch sagen ob jemand von euch eine SC-Project auf seiner RSV4 ab Baujahr 2017 fährt oder vieleicht irgendwelche Erfahrungen darüber hat. Hatte ab 2012 die RSV4 Factory APRC SE. Da war das ja alles kein Problem. Jetzt mit der 2017er RF sieht es ein wenig anders aus. Was ich inzwischen untenommen habe war bis jetzt folgendes.
Nach diversen Erkundigungen unteranderem auch in Österreich über die Euroe-Com Trading GmbH (MOTORRADDIREKT.NET) Austria, fahre ich zur Zeit die Arrow GP2 71542GP. Servomotor und Züge draußen und den ESE Auspuffklappen Eliminator ESE-A03 von Healtech drin. Soweit so gut funktioniert auch alles. Aber auch dort Vorsicht. Ist nicht alles so wie von den Italienern angegeben. Musste, damit es nicht zu laut wurde und nicht zu viel Leistung verloren ging diverse Änderungen vornehmen. ( Wen es interessiert, habe ich genaue Infos sowie Fotos darüber). Klar spürbar im unteren Drahzahlband Leistungs-/sprich Drehmoment-Verlust, aber jetzt in einem Bereich wo man mit Leben kann.
Ab ca. 5500 U/min ist alles beim alten. Mir ist auch soweit bekannt dass, (falls ich die richtigen Infos habe) außer der original Anlage und der Akrapovic es nichts auf dem Markt gibt was StVZO zugelassen ist. Aber zurück zur Rennstrecke. Habe heute in Italien direkt bei SC angerufen und ein längeres Gespräch mit einem Herren aus der Technikabteilung geführt. Dort erst mal folgende Info bekommen. Die 8 verschiedenen Anlagen die bei SC auf der Homepage für die RSV4 RF ab 2017 angezeigt werden passen nicht alle auf das Modell aus 17 und 18 / Sondern nur zwei. Die Anlage GP70-R und die GP65 / beide natürlich nur für Race Only. Dann steht bei denen natürlich auf der Page geschrieben: "Die Installation des Schalldämpfers beinhaltet den wegfall des Auslassventils. Damit alles einwandfrei funktioniert, muss die Motorradelektronik von einem Aprilia-Händler angepasst werden. (Meiner Meinung nach eine Aussage mit der man nicht richtig im details was anfangen kann). So.., jetzt gibt es ja einmal die Aprilia-Racing ECU optimiert für die Akrapovic (519,00 Euro) muss natürlich auch angelernt werden, und das Stock Sport Steuergerät ECU. (899,00 Euro). Soo..., das war erst mal viel Text, aber meine Frage ist, ob jemand Erfahrungen oder hilfreiche Tipps hat, welche Kombinationen möglich und sinnig sind. Eben die Punkte: Nicht zu extrem laut, (will kein megakrach Bike (denke das brauch kein Mensch), vernünftige Passform und Verarbeitung vom Slip On, und Logo... Preis-/Leistungsverhältnis. Halt eben auch ob ihr Erfahrungen mit den ECU;S habt bezüglich Leistung und der Kombination diverser Auspuffanlagen. Grüße aus Hessen und euch allen ein schönes Wochenende.
 

maggifix46

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#2
Race Ecu und Akra Race Slip On, meiner Meinung nach das beste Preis/Leistung Verhältnis.
Diese Kombi ist von der Lautstärke her überhaupt nicht schlimm eher leiser wie Original (mit killer) und die Passform eines Akra Auspuffes braucht man nicht reden.
Wird auch die einzige Kombination sein bei der du ein paar PS mehr haben wirst (EVO2 mit SST Ecu mal ausgenommen).
 

GoGo65

Probezeit bestanden...
#3
Servus. Erst mal Danke für deine Info. Fährst du selbst auch diese Kombi Race ECU und Akra Race Slip On ? Und ist es richtig das nach der Montage die ECU trotzdem noch mal angelernt werden muß ?
Hast du vieleicht ca. Preise für mich was die Sache dann ungefähr kosten würde ?
 

Leon.v4

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#4
Das racemap kann man sich mittlerweile selbst Flashen. Hier der genaue thread darüber. Das racemap ist auf auspuff Anlagen ohne Kat ausgelegt und die Klappe ist offen sobald du einen gabg einlegst.
Du kannst auch Deine Serien ecu zu gabro nach Italien schicken der spielt Dir ein map auf wie Du es brauchst. Kostenpunkt so ca 300 Euro mit Versand.
Falls du fragen hast kannst mir gerne ne pn schicken. Ich hab das ganze auch bei meiner gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

maggifix46

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#5
Servus. Erst mal Danke für deine Info. Fährst du selbst auch diese Kombi Race ECU und Akra Race Slip On ? Und ist es richtig das nach der Montage die ECU trotzdem noch mal angelernt werden muß ?
Hast du vieleicht ca. Preise für mich was die Sache dann ungefähr kosten würde ?
Ja fahr genau diese Kombi. Akra hab ich 850 Euro bezahlt und ecu 480 Euro.
Und ja die ecu muss vom händler angelernt werden aber wenn du die bei deinem händler kaufst wird der dir die auch umsonst anlernen.
 

Leon.v4

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#6
Akra bekommt man so um die 500-600 Euro in der bucht. Racemap kann man sich selbst Flashen kostet nur ca 30 Euro fuer die Kabel. Drosselklappe anlernen geht mit guzzidiag und den Kabeln auch selbst.
 

psl

ist neu hier...
#10
Habe den gleichen ABE Dämpfer an der 2018 RR dran. Richtig laut.............Kannst du deine Änderungen ins Forum stellen?
 

GoGo65

Probezeit bestanden...
#11
Erst mal danke an Euch für die Infos. Bin dabei noch diverse Erkundigungen einzuholen. Komme halt aus ähnlicher Branche. selbst.st. Kfz-Meister und habe Anfang der 90er auch als Zweiradmechaniker gearbeitet. Erst mal an @psl. .. werde mal von den Änderunden der Arrow GP2 Fotos machen und mit Beschreibung einstellen. Schon mal soviel, als ich den Arrow montiert hatte, eben mit dem Original Rohr (alles offen halt) war sie nicht nur viel zu laut, sondern war auch eindeutig unten rum ein klarer Leistungsverlust. Fakt war, Original ECU und Healtech ESE Eliminator drin. Also demzufolge keine Fehler vom Motorsteuergerät, logo keine Änderung von Sekundärluft, Lamdaregelung und Drosselklappen-Adaption. Da wir in meiner Firma an den heutigen Fahrzeugen auch diverse Änderungen vornehmen bezüglich Motormanagement und ständig mit Diagnosegeräten dran arbeiten sowie Umprogramierungen machen bin ich da nicht ganz so ohne Vorkenntnisse. Zur Arrow in meinem Fall sowie zu allen Änderungen bezüglich Abgasanlagen. Wenn ich damals richtig aufgepasst habe zu meinen Zeiten bei Honda, ist jede Änderung der Abgasanlage (anstelle der Serienanlage) erst mal mit Leistungsverlust verbunden. Es sei denn man arbeitet an anderen Stellen nach. Erst mal wird jede Serienanlage so konzipiert dass sie auch optimal zum Enstehenden Abgasvolumen passt. Sprich Abgasvolumen und Rückstau. Das Abgas wird also gezwungen sich in meherere unterschiedlich lange Teilströme aufzuspalten. Der Auspuff ist passiv am Ladungswechsel beteiligt. Dies kann wiederum das ausströmen der Verbrennungsgase aus dem Brennraum bei geöffnetem Auslassventil unterstützen.., und wenn es eben nicht richtig abgestimmt ist, dem aber auch entgegenwirken. Also das Thema Füllung der Brennräume und Thema Ladungswechsel. Beim Punkt Ladungswechsel jetzt bitte nicht an den Punkt Zweitaktmotoren denken. Auch bei unseren Viertaktern spielt das eine Rolle. Thema Ventilüberschneidung. In dem Moment das einströmen der Frischgase, bei noch geöffnetem Auslassventil. (Spülverluste) . Bei egal was so gemacht wird, ob andere ECU oder umschreiben der ECU denke ich sollte man das Thema Abgasanlage nicht unterschätzen. Weil dies auch wieder zu den Änderungen passen muß. Ich hatte mit der Arrow GP2, so wie sie Original war bis 6500 U/min definitiv schlechte Leistung. Oberhalb war dann alles wieder okay. Aber nutzbares Drehzahlband macht auch stellenweise unter 6500 U/min Sinn. Da ich ja nur die Abgasanlage geändert hatte, hatte sich auch der Sog verändert was dann die mangelnde Leistung und das schlechtere Ansprechverhalten unter 6500 U/min zur Folge hatte. Habe ein zweites Abgasrohr bei Arrow bestellt und in dieses ein Nachrüstkatalysator für SBK-Auspuffanlagen eingearbeitet. Dabei gibt es aber auch diverses zu beachten. An @psi nochmal. (Werde sobal ich die Zeit habe, Fotos und Beschreibung einstellen) . Dann erst nochmal der Test mit dem Abgasrohr ohne Kat (also alles offen) . Direkt danach umgeschraubt mit modifiziertem Abgasrohr mit Kat, aber Endschalldämpfer beide male immer der Arrow. Und wieder los. Mein Drehmoment und Ansprechverhalten waren jetzt bis 3000 U/min nach wie vor schlechter als mit der Original Aprilia Anlage. Aber ab 3000 war es wieder top. Des weiteren war, was Lautstärke und Sound anbelangen es so, dass jetzt mit dem Katrohr es nicht mehr zu laut war. Klingt jetzt fast wieder wie mit der Original Aprilia Anlage. Hatte vorab mit der Aprilia-Originalen eine db Messung gemacht. Jetzt mit der Arrow und geändertem Abgasröhr liege ich nur 2 db über der Original Aprilia Anlage. Mit dem vorher offenem Abgasrohr.... nur noch Terror in den Ohren. Klar, machbar ist alles. Hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt mir eine zweite Original-Aprilia Anlage gebraucht zu besorgen um ohne meine Original-Anlage anzufassen, eine zweite Auspuffklappe zu haben. Klar ist es ein größerer Aufwand aber ich war schon am überlegen, zum Arrow GP2 Endschalldämpfer ein Abgasrohr umzubauen mit Klappe und Kat. Aber ich bin was Leistung jetzt angeht, sowie Sound (eben auch nicht zu laut) so in einem guten Bereich.
Jetzt noch was. Arrow verkauft ein Abgasrohr ohne E13 Nummer (nichts drin, logo, offenes Rohr) und ein Abgasrohr ist zu bekommen mit Hersteller-Gravur und E13 00018F Gravur und dazugehörige ABE.
Das lustige, das mit E13 Gravur und ABE ist bis auf den Halter zur Montage an Fussraste eins zu eins das gleiche Abgasrohr. Die Italiener sind schon spaßig. Hatte was solche Dinge der Italiener angeht in meinen sieben Jahren bei Alfa und Lancia auch so interessante Erfahrungen gemacht. Letzen Spätsommer dann rausgewunken worden. Arrow , aber mit besagtem Rohr mit E13 - Nummer drauf. Zu erst mal das übliche, Fahrzeugpapiere. Dann, klar die Auspuffanlage. Ich einstecken gehabt die ABE sowie von Arrow aus dem Internet auf deren Homepage die Auflistung der Abgasrohre wo eben meines mit der Prüfnummer mit E13 als homologiert aufgeführt ist. Okay, die wenigsten der Polizisten wissen das was die Homologation angeht es zwei verschiedene Homolagtionen für Abgasanlagen gibt. Nur zu entschlüssen an der Zahlenkombi was nach dem E13 folgt. Manche italienische Auspuffhersteller juckt das anscheinend weniger. Weil genau genommen beziehen die es nur auf das Homologationsverfahren.
Aber nicht auf die Homologation der Abgaswerte. Siehe: https://www.bosmal.de/705-faq_-_häufigste_fragen übringens hatte ich von der Euroe-Com Trading GmbH (Motorraddirekt Austria) , die viel mit Arrow machen und einen direkten Draht dort hin haben, genau eben auch diese Aussage bekommen. So,, bei der kontrolle gab es dann sogar noch eine db-Messung. Die hatte gepasst, die Nummer auf der ABE passte mit der auf dem Abgasrohr, und sie wünschten mir noch eine gute Fahrt. Hier schon mal teilweise Infos zur Arrow womit es gut klappt. Auch für die, die auf öffentlichen Straßen einen Kompromiss suchen. Für die Renne geht ja viel mehr. Da juckt es (außer auf dem Sachsenring) ja nicht so die Bohne.
https://www.arrow.it/en/assembled/1580/Aprilia-RSV-4-RR---RF-2017-2018
 

Anhänge

psl

ist neu hier...
#12
Danke für die ausführliche Info. Bin auch Kfz-Meister.........habe meine RSV-RR erst am Freitag bekommen. Und habe dann mal angefangen umzubauen. Hatte mir schon im Vorfeld den 71542 GPI für 339,-aus der Bucht (Italien) bestellt. Der hat die E-Nummer E13 92R-01 10349. Das Rohr ohne Kat keinerlei Kennzeichnung. Habe noch eine alte 1000 Factory aus alten Renntagen. Die säuselt mit halb offenen Rohren dagegen leise vor sich hin...........😇 Habe mir jetzt mal auf die Schnelle Dämmmaterial in den Topf geschoben, weil ich noch wegen dem Lenkerumbau zum Tüv muss. Schon gefühlte 5DB leiser. So bald ich die Zeit finde, mach ich auch mal eine DB-Messung.
 

Anhänge

GoGo65

Probezeit bestanden...
#13
Klaro, Geräuschpegel runter geht auch ohne Kat-Montage mit anderen Möglichkeiten. Mir ging es halt auch darum, dass wenn man eine RSV aufwärts 2017er Modell mal im Straßenverkehr fahren will und sich aber sagt, (ist halt meine persönliche Meinung dass der Serientopf wie ein bösartiger Tumor an der RSV aussieht und dazu auch noch gefühlt eine halbe Tonne wiegt) , und man das Teil runter haben möchte, aber eben so, dass man mit den Gesetzteshütern keinen Ärger bekommt, habe ich jetzt auf die Art und Weise eben auch ne Prüfnummer mit ABE auf dem Abgasrohr und auch tatsächlich einen KAT drin. Bei der Kontrolle letztes Jahr hätte ich auch kein Problem gehabt den Endtopf abzunehmen um den KAT sehen zu können. Aber die waren dann auch so schon zufrieden. Werde aber mal spaßeshalber die Tage bei mir in der Werkstatt die RSV mal an den AU-Tester hängen und eine ganz reguläre AU fahren. Bin mal gespannt welche Abgaswerte da rauskommen. Könnte nämlich sein das die auf die Variante sogar noch passen. Wenn dann die Werte passen sollten und meine im April zur HU+AU fällig ist, könnte und dürfte ich unter Bemerkungen auf dem AU-Nachweis einfügen, AU mit Arrow Abgasanlage Prüfnummer E13.... durchgeführt... Prüfung bestanden... und der TÜV Prüfer ist zwei mal pro Woche bei mir im Haus, aber wir machen im Vorfeld die AU. Wie gesagt... falls man doch irgendwie einigermaßen Regelkonform auf öffentlichen Straßen unterwegs sein will. Für die Piste kommt demnächst eine von SC drauf. Ist bestellt. Dazu muss ich mir dann nochmal Gedanken machen wie und was ich bezüglich der ECU unternehme. Laut WSC Neuss ist ja die Race ECU für dort 519,00 € speziell für Akropovic-Anlagen optimal. Wenn ich hier richtig gelesen habe, müsste dann aber auch das Race-Map über guzzidiag softwaremäßig identisch der Aprilia Original Race-ECU sein. Es sein denn man kann über die Race-Map von guzzidiag auch noch einzelne Parameter und Einstellungen seperat ändern. Dann ginge es natürlich ins eingemachte. Erst mal schlau machen und dann mal sehen welcher Aufwand, und eben die Verhältnissmäßigkeit zum Nutzenfaktor und auch eventuellen Risiken.
Immer Schritt für Schritt eben.
 

Tomtomsen

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#14
Also meiner Erfahrung nach passen die Abgaswerte bei Motorrad Motoren (Betriebswarm) oft sogar ohne kat. Keine allzugroßen Ängste :)
 

nickm

ist neu hier...
#17
@GoGo65 ich bekomme demnächst meine rsv4 2018er model. Ich fahr sogut wie nur auf der Straße, brauch ich da für den Arrow gp2 Auspuff ne race ecu? oder kann ich den einfach drauf machen und lets go?
 

Roschu

ist neu hier...
#18
@nickm Theoretisch benötigst du keine race ecu. Aber da sich durch das neue katrohr und auspuff sich das ansprechverhalten verändert ist die anlage nicht mehr perfekt abgestimmt und du verlierst leistung und der verbrauch kann (eher wird) in die höhe steigen.

if you ride like lightning you're gonna crash like thunder
 

psl

ist neu hier...
#19
Wenn dir 70nm bei 3000 zu wenig sind musst du was ändern ;-) lets go.............................Ps. Kauf den Kat mit. Ist ohne infernalisch laut.
 

wizzard

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#20
Mal ne frage für mich zum Verständnis: wozu eigentlich der ganze Aufwand? Leistung wird nicht besser, Lautstärke wird so lange probiert bis wieder Serie erreicht ist ... also keine mehrleistung kein anderes geräusch ... also warum?

Sowohl auf der Strasse als auch auf der Renne nur ärger... wozu?

Ist wirklich ernstgemeint.
 

Oben Unten