Erfahrungen 1100er RSV4

Callipox84

Dauerposter....
Premium Mitglied
#1
Moin Moin ,

hat jemand hier schon Erfahrungen mit der neuen 1100er Rsv4 gesammelt ? Probleme ? Einfach mal Erfahrungen schreiben was ihr gesammelt habt , auch gerne Rennstrecke!!
 

mrmike

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#4
Also verglichen mit der 1100er Tuono läuft der Motor etwas feiner und der Sound (vom Ansauggeräusch) finde ich besser.
Original ist sie aber viel zu lange übersetzt und so nicht ideal für die Strasse.
Wenn man sie als reines Rennstreckenbike fahren will, ist sie aber sicher erste Wahl! 👍
 

doncv4rf

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#5
Ich gehöre auch zu den Besitzer von der neue RSV4 1100 Factory

Das Bike hat sehr viel Power und lässt sich sehr gut fahren.
Das Fahrwerk ist ein wenig zu weich aber das lässt sich schnell anpassen.
Das Vorderrad gibt ein ganz schönes Feedback und ist sehr präzise im einlenken. Es verzeiht auch sehr viel. Viel mehr als die 2017 RF.
Das ABS ist nach dem Rückrufaktion nicht mehr ausshaltbar. Die Rückrufaktion war nur ein Update auf den Display sodass man das ABS nich mehr ausschalten kann.
Auf stufe 1 hatte ich noch nie ein eingriff vom ABS system somit passt das für mich.

Das Motorrad wurde auf der Rennstrecke bewegt.
Aragon
Valencia
Rijeka

Also ich bereue kein einziger moment. Das Motorrad ist perfekt
 

vmax300

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#8
Wer eine 18er RF hat braucht keine 19er 1100er (Landstraße).
Das Leistungsplus spürst du kaum im mittleren Drehzahlbereich, eher obenrum, das zeigen auch die Dynosheets.
 

doncv4rf

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#10
Wer eine 18er RF hat braucht keine 19er 1100er (Landstraße).
Das Leistungsplus spürst du kaum im mittleren Drehzahlbereich, eher obenrum, das zeigen auch die Dynosheets.
Auf der Landstrasse spürt man schon das da etwas mehr Drehmoment vorhanden ist.
Wie du aber sagst ist es genau so das es Obenrum der grosse unterschied ist.
 

Oben Unten