Fahrwerkshilfe Rennstrecken Beginner

WSC-Neuss Shop

Bagri

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
Servus Leute,

War nun das erste Mal auf der Renne mit meiner Rsv4 1100 my19 , hat richtig Spaß gemacht. Ist doch was ganz anderes als mit meinen naked Bike gewesen 😁 kam auf Anhieb relativ gut zurecht, musste mir angewöhnen eine andere Linie zu fahren als mit der Tuono. Anfangs war das Fahrwerk katastrophal eingestellt, könnte mich dann aber von stint zu stint verbessern und habe es besser einstellen können, zwar nicht optimal aber besser.

Kurz zu mir:
Fahrfertig 92kg
Größe 1,81
Rijeka 1:39-1:41 andere Rennstrecken hab ich noch nicht besucht und ist auch erst mein 3 Mal Rennstrecke gewesen.

Zwei Schwachpunkte konnte ich nicht ausmerzen und zwar beim starken abbremsen wurde das Heck brutal schwammig und schlingerte hin und her. Zu Anfang ging die Gabel auf Block, das könnte ich dann einstellen das sie nun ca 10-12 mm Luft zum Gabelfuß hat. Druckstufe 2 klicks zugedreht (nun10), Zugstufe 2 Klicks auf(nun12) und Federvorspannung um 2 Umdrehung(nun11) erhöht.
Gabel schaut 4 Ringe raus (original)
Es fühlt sich an als würde sie mich vorne überschmeißen wollen beim bremsen Tipps zu Verbesserung ?

Zweiter Punkt beim beschleunigen über leichte Unebenheiten fängt sie hinten an mitzuwippen. Dank Tipp eines Apriliafahrers auf dem Trackday , ich solle mich in die Rasten stellen und den Arsch leicht vom Sitz anheben, würde es schwächer aber nicht ganz behoben. Hierzu Vorschläge ?

Freu mich über wertvolle Tipps von euch 👍🏻✊🏻
 

Ottovalvole

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 Factory
Modelljahr
2021
Wie immer beim Fahrwerk:

Passen die Negativfederwege und Federraten?

Aus der Beschreibung würde ich sagen, da wäre Potential drin. Ist natürlich ohne Messung Kaffeesatzleserei aber das ist der Einstig um überhaupt mal ne vernünftige Abstimmung hinzubekommen.

Grüße Tom
 

heizer65

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Servus Leute,

War nun das erste Mal auf der Renne mit meiner Rsv4 1100 my19 , hat richtig Spaß gemacht. Ist doch was ganz anderes als mit meinen naked Bike gewesen 😁 kam auf Anhieb relativ gut zurecht, musste mir angewöhnen eine andere Linie zu fahren als mit der Tuono. Anfangs war das Fahrwerk katastrophal eingestellt, könnte mich dann aber von stint zu stint verbessern und habe es besser einstellen können, zwar nicht optimal aber besser.

Kurz zu mir:
Fahrfertig 92kg
Größe 1,81
Rijeka 1:39-1:41 andere Rennstrecken hab ich noch nicht besucht und ist auch erst mein 3 Mal Rennstrecke gewesen.

Zwei Schwachpunkte konnte ich nicht ausmerzen und zwar beim starken abbremsen wurde das Heck brutal schwammig und schlingerte hin und her. Zu Anfang ging die Gabel auf Block, das könnte ich dann einstellen das sie nun ca 10-12 mm Luft zum Gabelfuß hat. Druckstufe 2 klicks zugedreht (nun10), Zugstufe 2 Klicks auf(nun12) und Federvorspannung um 2 Umdrehung(nun11) erhöht.
Gabel schaut 4 Ringe raus (original)
Es fühlt sich an als würde sie mich vorne überschmeißen wollen beim bremsen Tipps zu Verbesserung ?

Zweiter Punkt beim beschleunigen über leichte Unebenheiten fängt sie hinten an mitzuwippen. Dank Tipp eines Apriliafahrers auf dem Trackday , ich solle mich in die Rasten stellen und den Arsch leicht vom Sitz anheben, würde es schwächer aber nicht ganz behoben. Hierzu Vorschläge ?

Freu mich über wertvolle Tipps von euch 👍🏻✊🏻
Bist du nicht schon 36er Zeiten mit der nackten gefahren beim ersten mal ?..oder bring ich da jetzt was durcheinander ?
 

Ottovalvole

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 Factory
Modelljahr
2021
1:36 in Rijeka ist auch keinesfalls gebummelt:rolleyes:
 

Bagri

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
Bist du nicht schon 36er Zeiten mit der nackten gefahren beim ersten mal ?..oder bring ich da jetzt was durcheinander ?
Ne hast schon Recht aber mit der rsv4 ist es mir nicht so leicht gefallen wie ich dachte. Hab mich da noch nicht so wohl gefühlt 🤷🏻
 

Bagri

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
Nochmal eine Frage an die Fahrwerksleute hier, Fahrfertig bekomm ich ca 87-90 kg auf die Wage. Da mir die Rsv4 beim bremsen ja vorne schon durch geht und ich mich unwohl fühle damit müssen jetzt andere Federn rein. Wären dann 9.5 N ausreichend ? habe gelesen die Rsv4 hat Standart 8.5N Federn drinnen, sinnvoll das Federbein auch noch aufzurüsten mit einer Stärkeren Feder da ich den Radstand verlängert habe ?

lg Basti
 

Zillo

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Motorrad
Aprilia Tuono V4 Factory
Modelljahr
2017
Nochmal eine Frage an die Fahrwerksleute hier, Fahrfertig bekomm ich ca 87-90 kg auf die Wage. Da mir die Rsv4 beim bremsen ja vorne schon durch geht und ich mich unwohl fühle damit müssen jetzt andere Federn rein. Wären dann 9.5 N ausreichend ? habe gelesen die Rsv4 hat Standart 8.5N Federn drinnen, sinnvoll das Federbein auch noch aufzurüsten mit einer Stärkeren Feder da ich den Radstand verlängert habe ?

lg Basti
Wende dich am Besten direkt an einen gescheiten Fahrwerksfachmann.
Initial Einmessen, Federrrate bestimmen, einbauen lassen.
Es macht ggf. auch Sinn sowohl die alten, als auch die neuen Federn vor Einbau zu vermessen. Man kann auch Re/li unterschiedlich mischen. Wo z.B. 9.5 draufsteht, ist nicht immer 9.5 drin, insbesondere, wenn die Federn schon älter sind und nachgelassen haben.
 

businesskasper

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
Nochmal eine Frage an die Fahrwerksleute hier, Fahrfertig bekomm ich ca 87-90 kg auf die Wage. Da mir die Rsv4 beim bremsen ja vorne schon durch geht und ich mich unwohl fühle damit müssen jetzt andere Federn rein. Wären dann 9.5 N ausreichend ? habe gelesen die Rsv4 hat Standart 8.5N Federn drinnen, sinnvoll das Federbein auch noch aufzurüsten mit einer Stärkeren Feder da ich den Radstand verlängert habe ?

lg Basti
Das kommt auch drauf an, wie du bremst. Wenn du da einfach unsensibel reinlangst, kannst du noch mit der Druckstufe entgegenwirken. Ich hab auch mal so viel gewogen, bemüh mich aber eben mehr in die Kurve reinrollen zu lassen. Da gibt es solche Probleme nicht. Ich kenne jetzt deine Zeiten nicht, aber als Anfänger mutmaße ich mal, du bist eher in den langsameren Gruppen unterwegs, da liegt es imho mehr am Fahrstil als am Fahrwerk.
 

Steffen76

ein treuer V4 Fan...
Motorrad
Tuono Factory
Modelljahr
2019
Moin, ich gehe da mit Zillo konform. Einfach beim nächsten Rennstreckenbesuch mal nen 50ziger unter die Achsel klemmen und zum Fahrwerksservice rollen. Wirkt Wunder. War letztes Jahr auf dem Lausitzring bei Steve Jenkner…der hat dann die Tuono nach meinem Gewicht mit Kombi und meinem Fahrstil eingestellt…danach lief sie auf der Buckelpiste wie ausgewechselt…hatte auch ein paar Einstelltipps für andere Strecken gegeben…👍
 
Motoplex
Oben Unten