MotoGP Spielberg 2019

El_Barto

Dauerposter....
Premium Mitglied
#1
Wer war denn alles dabei dieses Wochenende?

Ich fand es sensationell. Waren auf der Tribüne-Ost und konnten wunderbar das finale Manöver von Dovi sehen. Wahnsinn.

Ich bin nächstes Jahr sicher wieder mit dabei. Hab bisher auch kein Rennen verpasst. 😎

Und immer schön Red Bull kaufen damit sich der Didi weitere so schöne Spielzeuge wie diese Rennstrecke leisten kann. 🙈
 

Anhänge

Armin1

Dauerposter....
Premium Mitglied
#2
Hab es bloss im TV verfolgt und hatte schon ganz feuchte Hände. Hat mich für Dovi gefreut, der für mich einer der sympathischsten Fahrer ist. Im Interview kam dann mal wieder der wirkliche Marquez durch, angeblich war die falsche Reifenwahl schuld dass er nur Zweiter wurde. Er ist ja wirklich ein Ausnahmekönner, ich mag ihn trotzdem nicht.

Gruss
Armin
 

WerksThunfischFahrer

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#3
Hab es bloss im TV verfolgt und hatte schon ganz feuchte Hände. Hat mich für Dovi gefreut, der für mich einer der sympathischsten Fahrer ist. Im Interview kam dann mal wieder der wirkliche Marquez durch, angeblich war die falsche Reifenwahl schuld dass er nur Zweiter wurde. Er ist ja wirklich ein Ausnahmekönner, ich mag ihn trotzdem nicht.

Gruss
Armin
Das sehe ich ganz genauso.
 

cpu

hat wirklich was drauf...
#4
war echt ein geiles Rennen.
Auch wenn ich den Spanier nicht so gerne mag, wegen der Sachen mir Rossi damals,
Marquez ist in den Kurven halt einfach der Beste,
wenn der auf der Ducati fahren würde, hätten die anderen wohl gar keine Chance mehr.
Und das mit dem Reifen kann schon sein, man hat gesehen, wie der Bock am Ende beim Rausbeschleunigen aus den Kurven hinten gewackelt hat.
 

El_Barto

Dauerposter....
Premium Mitglied
#5
... Auch wenn ich den Spanier nicht so gerne mag, wegen der Sachen mir Rossi damals ...
Ich empfand Rossi immer als eine unerträgliche kleine Diva. Einem kleinen stolzen Italiener der nur gut drauf ist wenn alle nach seiner Nase tanzen und wenn alles so läuft wie er es will. Natürlich darf auch immer nur ER im Mittelpunkt stehen. Und dazu sein Wichtigtuer Uccio. Hätte es nicht diese unschönen Rennszenen gegeben hätte man halt einen anderen Grund gefunden um Márquez zum Hassobjekt zu machen. So ein Alpha-Tier akzeptiert halt kein gleich starkes, äh sorry, stärkeres Männchen neben sich. Man will ja nun schließlich nicht dass die Einnahmen aus Werbung und Merchandising wegbrechen wenn man plötzlich nicht mehr der alleinige Superstar in der Szene ist.

Sportlich unfair sind vor allem die Rossi-Fans. Dieses ganze Gepfeife gegen Márquez bei der Siegerehrung geht einfach gar nicht.
 

alfisti

fleißig dabei...
#6
Ich empfand Rossi immer als eine unerträgliche kleine Diva. Einem kleinen stolzen Italiener der nur gut drauf ist wenn alle nach seiner Nase tanzen und wenn alles so läuft wie er es will. Natürlich darf auch immer nur ER im Mittelpunkt stehen. Und dazu sein Wichtigtuer Uccio. Hätte es nicht diese unschönen Rennszenen gegeben hätte man halt einen anderen Grund gefunden um Márquez zum Hassobjekt zu machen. So ein Alpha-Tier akzeptiert halt kein gleich starkes, äh sorry, stärkeres Männchen neben sich. Man will ja nun schließlich nicht dass die Einnahmen aus Werbung und Merchandsing wegbrechen wenn man plötzlich nicht mehr der alleine Superstar in der Szene ist.

Sportlich unfair sind vor allem die Rossi-Fans. Dieses ganze Gepfeife gegen Márquez bei der Siegerehrung geht einfach gar nicht.
Bin sicher kein mm Fan.. aber Voll bei dir was Rossi betrifft 👍👍👍👍
 

businesskasper

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#7
Seh ich jetzt nicht so. Ich halte zwar Rossi und Marquez beide für ziemliche Show-Offs, die mir zumindest aus dem Fernseher heraus nicht sympathisch erscheinen, aber sie liefern beide meistens eine gute Unterhaltung. Abgesehen von ein bis zwei Skandälchen hab ich eher den Eindruck, dass sie sich gegenseitig respektieren. Wenn's Visier unten ist, ist halt bei beiden Hirn aus.

Als Entwicklungsfahrer scheint mir Rossi auch nicht den schlechtesten Job zu machen. Ich würde ihn ja zu gern mal auf so einem hilfsbedürftigen Tretroller wie der RSGP sehen. Mal gucken, ob dann mehr geht. Das soll jetzt nicht heißen, dass die jetzigen Fahrer alles Luschen wären.

Rossi versteht sich selbst zu vermarkten wie kein anderer, das gehört zu seinem Job. Das macht er auch ziemlich erfolgreich. Ob man das gut findet, sei jedem selbst überlassen. Aber mal ohne Mist, der Greis ist jetzt seit 23 Jahren in der Weltspitze, ich glaub der darf zusammen mit Doohan, Agostini und Nieto nackig um den Kurs flitzen und trotzdem würden (fast) alle applaudieren.

Was er mit seiner VR46-Academy abzieht find ich übrigens auch ziemlich intelligent. Der scheint auch noch einen Plan für das Leben danach zu haben ohne nackig um den Kurs laufen zu müssen.
 

Armin1

Dauerposter....
Premium Mitglied
#8
war echt ein geiles Rennen.
Auch wenn ich den Spanier nicht so gerne mag, wegen der Sachen mir Rossi damals,
Marquez ist in den Kurven halt einfach der Beste,
wenn der auf der Ducati fahren würde, hätten die anderen wohl gar keine Chance mehr.
Und das mit dem Reifen kann schon sein, man hat gesehen, wie der Bock am Ende beim Rausbeschleunigen aus den Kurven hinten gewackelt hat.
Mit der Ducati wäre das sicher kein Problem für ihn zu gewinnen, er sollte mal eine richtige Herausforderung suchen und Aprilia fahren. Wenn er mit der auch gewinnt ist er wirklich ein Genie.😊

Gruss
Armin
 

WiSa67

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#9
Ich empfand Rossi immer als eine unerträgliche kleine Diva. Einem kleinen stolzen Italiener der nur gut drauf ist wenn alle nach seiner Nase tanzen und wenn alles so läuft wie er es will. Natürlich darf auch immer nur ER im Mittelpunkt stehen. Und dazu sein Wichtigtuer Uccio. Hätte es nicht diese unschönen Rennszenen gegeben hätte man halt einen anderen Grund gefunden um Márquez zum Hassobjekt zu machen. So ein Alpha-Tier akzeptiert halt kein gleich starkes, äh sorry, stärkeres Männchen neben sich. Man will ja nun schließlich nicht dass die Einnahmen aus Werbung und Merchandising wegbrechen wenn man plötzlich nicht mehr der alleinige Superstar in der Szene ist.

Sportlich unfair sind vor allem die Rossi-Fans. Dieses ganze Gepfeife gegen Márquez bei der Siegerehrung geht einfach gar nicht.
Hallo
Hast wohl vergessen wie Rücksichtslos M.M. gefahren ist.
Und in dem Jahr ständig stoppen and go mit V.R. gespielt hat
Der arme arme M.M
Das er fahren kann ist unbestritten das er etwas einen fragwürdigen Charakter hat aber auch.
Ansonsten war Spielberg eine Reise wert
Lg sandy
 

Armin1

Dauerposter....
Premium Mitglied
#10
Hallo
Hast wohl vergessen wie Rücksichtslos M.M. gefahren ist.
Und in dem Jahr ständig stoppen and go mit V.R. gespielt hat
Der arme arme M.M
Das er fahren kann ist unbestritten das er etwas einen fragwürdigen Charakter hat aber auch.
Ansonsten war Spielberg eine Reise wert
Lg sandy
Und ohne Marquez wäre Rossi das 10. mal Weltmeister geworden, das die Fans das nicht vergessen haben wie er bei diesem spanischen Komplott damals verschaukelt wurde ist für mich verständlich.
 

Maeru1

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#12
Speedfreak meinte auch nicht zum kotzen im Sinne von fahrerisch schlecht, sondern gegenüber den anderen Fahrern damals in der Moto 2.
Er fuhr dort teilweise die anderen Fahrer wortwörtlich über den Haufen.
Hier bitteschön einmal anschauen:
 

GernotBaier

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#13
Speedfreak meinte auch nicht zum kotzen im Sinne von fahrerisch schlecht, sondern gegenüber den anderen Fahrern damals in der Moto 2.
Er fuhr dort teilweise die anderen Fahrer wortwörtlich über den Haufen.
Hier bitteschön einmal anschauen:
und was ist daran so schlimm -

Das erste wo der andere Fahrer stürtz war im Qualifying und Marquez war viel schnell - klar kein sauberes Manöver aber er hat eh eine Strafe bekommen (übrigens ist Rossi in seiner Anfangszeit nicht anderes gefahren), was danach beim Rennstart folgt ist einfach ein starker Start und ein paar saubere Überholmanöver?
 

Mirexxx

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#14
Das Rennen an sich war wirklich klasse.

Was mich echt bedrückt ist das hier:
http://www.motorsport-total.com/mot...ielberg-ein-wochenende-zum-vergessen-19081303

Was passiert da, woran kann das liegen... Ich verstehe es nicht. Ist die aprilia auch als gpbike so difficult zu fahren? Ich mein die rsv4 sollte man auch sauber fahren und nicht prügeln (sagen diverse valide forums Kollegen) ist die gp genau so???

Egal wo man aufschlägt ob mit tuono oder shiver... Alle schwärmen über Design und fahrbarkeit... Ich verstehe es nicht. 😫😫😫😫
Ich denke die MotoGP hat mit dem normalen Straßenfahrzeugen einfach gar nichts mehr gemeinsam. Letztendlich sind es Prototypen. Wo die RSV4 noch den Spagat zwischen Strecke und Straße hinbekommen muss, liegt bei der MotoGP der Fokus ganz wo anderes. Das sind wohl inzwischen einfach Welten und somit nicht mehr zu vergleichen...
 

alfisti

fleißig dabei...
#16
und was ist daran so schlimm -

Das erste wo der andere Fahrer stürtz war im Qualifying und Marquez war viel schnell - klar kein sauberes Manöver aber er hat eh eine Strafe bekommen (übrigens ist Rossi in seiner Anfangszeit nicht anderes gefahren), was danach beim Rennstart folgt ist einfach ein starker Start und ein paar saubere Überholmanöver?
so is es👍👍👍, das sehen die rossianer alle nicht mit ihrer gelben brille
 

ASK

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#17
Ich sehe halt immer nur das Bild wenn ich an Rossi denke. 🙈 Und dann steht da auch noch Aprilia drauf. 😂
Zu dieser Zeit - auf der 125er - fuhr er in den Kurven Linien von welchen Du als Zuschauer gar nicht wusstest dass es die gibt, seine Kollegen mit auf der Piste auch nicht.
Gnaden - und Hirnlos halt.
Hab' mir vor'm Fernseher sitzend oft gedacht ja haut's ihm doch bei der Siegerehrung a paar auf's Maul.
Aber er hat seinen Weg gemacht.
Hat (auch beim Rossi) was mit älterwerden und Reife zu tun - als Junger denkst du anders und hältst dich sowieso für unverwundbar und alle anderen für Schnarcher.

"Seinen Weg" wird MM genauso gehen - jetzt, wo er offensichtlich mehr mit Hirn anstatt der Brechstange fährt, sei ihm das von meiner Seite aus auch gerne vergönnt, er ist ja auch zweifellos ein Ausnahmekönner.

Aber generell, Mitkonkurrenten runterfahren geht in meinen Augen gar nicht, scheißegal ob das ein Rossi, ein Marquez, die Binder-Brothers oder der Huber-Bauer aus dem Nachbardorf ist.
Das hat mit Motorrad-Rennsport, in dem Sinn wie ich ihn verstehe, nichts zu tun - sorry.

Mag mit dem Alter zu tun haben, aber meine "Rennsportwurzeln" bestehen aus Namen wie Mang, Roth, Spencer, Rainey, Schwantz, Mamola (mein stiller Held), Doohan, Roberts, Sheene und-so-weiter.
Die haben auch bis auf's Messer gekämpft, haben für's Auge spannensten Rennsport geliefert, haben sich unterschwellig oft gegenseitig mental bekriegt und vielleicht auch beschimpft, aber Du hast IMMER gemerkt, die Jungs haben eins voreinander - nämlich RESPEKT.

Bei einigen der Buben "von heute" habe ich den Eindruck nicht mehr.
Reinstechen in Lücken welche es erst hinterher gibt weil's den Gegner bei der Aktion auf's Maul gehauen hat, hat nichts mit Respekt zu tun, ist eher das krasse Gegenteil.....will ich persönlich als Zuschauer auch nicht sehen, warum auch.
Und sich medienwirksam über andere beschweren, rumjammern und rummeckern muss auch nicht sein, der Lorenz Schorsch steht da für mich an oberster Stelle.
Der Kerl ist für mich die Mega-Arschgeige.

Das ist ganz grob umrissen meine Meinung zur heutigen Motogp.
Aber ganz ehrlich, ich möchte nicht auf diesen geilen Spectakel verzichten, welcher fast jedes WE auf irgendeiner Rennstrecke dieser Welt stattfindet ..... aber vielleicht ab und an mit ein bisserl mehr fairness.
Wie z.B. die herrliche Aktion in der letzten Kurve von der #04 in Spielberg - einfach Klasse.

Servus
Bertl
 

businesskasper

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#18
Wie z.B. die herrliche Aktion in der letzten Kurve von der #04 in Spielberg - einfach Klasse.
Diese Lücke gab es auch nicht wirklich So ist es halt: Wenn's gut geht, ist die Aktion Klasse, wenn's schiefgeht hat der Arsch einen Mitstreiter mutwillig abgeschossen. Dass sich dabei keiner gemault hat, liegt daran, dass sowohl Dovi als Marquez doch extrem sattelfest sind. Ich betrachte MGP mittlerweile als Kontaktsportart, weil die Leistungsdichte so extrem ist. Dass es dazwischen strafwürdige Komplettausfälle Einzelner gibt ist eher unschön, aber da sind bis jetzt auch die wenigsten unschuldig geblieben.
 

Oben Unten