WSC-Shop

RSV4 >2017. Kaufberatung & Vergleich RN49

Del_Pinguino

ist neu hier...
Motorrad
S1000RR
Modelljahr
K46
Hallo zusammen,

kurz zu mir: Ich bin seit 15 Jahren auf den Rennstrecken Europas unterwegs und fahre aktuell eine:

S1000RR (Bj. 2009)
Fahrwerk: Hinten: TTX - Vorne: FGR
Bremse: Brembo PR und modifizierte Bremskolben
Elektronik: HP4 Race Kit + Race ECU
...

2014 bin ich eine RSV4 in Rijeka probegefahren und war sofort begeistert. Sound, Optik und Handlichkeit war spitze. Jedoch Leistung war einfach nicht vorhanden. Ähnelte hier zu stark meiner damals aktuellen Honda SC59 HRC. Daher habe ich eine BMW gekauft und bin Leistungstechnisch soweit glücklich, jedoch sind die TC und WC und so weiter einfach veraltet und kommen nicht an die aktuellen hin. Auch handlich ist die BMW nicht gerade im Vergleich mit der R1 und RSV4.

Naja lange Rede kurzer Sinn: Ich spiele mit dem Gedanken eine RSV4 zu kaufen. Alternativ gibt es momentan nur die R1 (RN49/RN65) in meinen Augen.

1. Ab welchem BJ sind die guten Leistungstechnisch und Elektronisch auf der Höhe der Zeit?
2. Das originale Öhlinsfahrwerk ist Rennstreckentauglich?
3. Die 1100er finde ich persönlich schon sehr reizvoll. Wie groß ist hier der Unterschied zur 1000er?
4. Welche Änderungen sind MustHave für die Rennstrecke? RaceECU und KAT raus ist klar ;-)

Grobe Einordnung bzgl. Rundenzeiten. Würde mich als mittel-flotten Hobbypiloten betiteln (Rijeka 1:33; Pan 2:03; Most 1:42; SLO 2:14)
Freue mich auf eure konstruktiven Antworten

LG Pingu
 

pipi

Dauerposter....
Premium Mitglied
Motorrad
RSV4 Factory 1100
Modelljahr
2019
Hallo zusammen,

kurz zu mir: Ich bin seit 15 Jahren auf den Rennstrecken Europas unterwegs und fahre aktuell eine:

S1000RR (Bj. 2009)
Fahrwerk: Hinten: TTX - Vorne: FGR
Bremse: Brembo PR und modifizierte Bremskolben
Elektronik: HP4 Race Kit + Race ECU
...

2014 bin ich eine RSV4 in Rijeka probegefahren und war sofort begeistert. Sound, Optik und Handlichkeit war spitze. Jedoch Leistung war einfach nicht vorhanden. Ähnelte hier zu stark meiner damals aktuellen Honda SC59 HRC. Daher habe ich eine BMW gekauft und bin Leistungstechnisch soweit glücklich, jedoch sind die TC und WC und so weiter einfach veraltet und kommen nicht an die aktuellen hin. Auch handlich ist die BMW nicht gerade im Vergleich mit der R1 und RSV4.

Naja lange Rede kurzer Sinn: Ich spiele mit dem Gedanken eine RSV4 zu kaufen. Alternativ gibt es momentan nur die R1 (RN49/RN65) in meinen Augen.
Es liegt natürlich immer an den jeweiligen Befindlichkeiten. Die HP4 ist meiner Meinung nach auch ein sehr gutes Motorrad.
Angenehm ist bei der Aprilia der Motor. Der zieht eigentlich immer gleich durch ohne solche Leistungspitzen wie bei der BMW.
Die Öhlinsfahrwerke sind auch gut. Da ist mit ein paar Einstellungen viel getan. Wobei ab Baujahr 17 eine bessere Gabel
und Federbein haben. Vorne NIX und hinten TTX. FGR ist noch eine Nummer besser. ☺


1. Ab welchem BJ sind die guten Leistungstechnisch und Elektronisch auf der Höhe der Zeit? Ab Bj. 2015
2. Das originale Öhlinsfahrwerk ist Rennstreckentauglich? Meiner Meinung ja. Vielleicht ein paar Änderungen je nach Gewicht
3. Die 1100er finde ich persönlich schon sehr reizvoll. Wie groß ist hier der Unterschied zur 1000er? Die hat deutlich mehr Bums
4. Welche Änderungen sind MustHave für die Rennstrecke? RaceECU und KAT raus ist klar ;-) Kommt drauf an ob das ABS drinnen bleiben soll. Viele bauen es aus. Brauchst keine Raceecu. Software kann überschrieben werden

Grobe Einordnung bzgl. Rundenzeiten. Würde mich als mittel-flotten Hobbypiloten betiteln (Rijeka 1:33; Pan 2:03; Most 1:42; SLO 2:14)
Freue mich auf eure konstruktiven Antworten

LG Pingu

Grüße Pipi
 
Motoplex
Oben Unten