Tourenempfehlung Jura - Schweiz- cote d'azur - Pyrenäen - Limousine

WSC-Neuss Shop

Killersemmel

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Moin Leute,

die nächste Tour 2022 soll unsere Gruppe aus dem Norden Deutschlands durch folgende Gegenden bringen: Schwarzwald, (französisches Jura/oder durch die Schweiz), Route des Grandes Alpes an die Cote d'azur. An der Küste lang bis in die Pyrenäen, einmal quer durchs Gebirge bis ca. San Sebastian oder Bilbao, zurück und dann wieder Richtung Norden durch Frankreich (Limousine und Vogesen) zurück nach Deutschland.

Würde mich freuen wenn Ihr mir ein paar Denkanstöße geben könntet, vielleicht gibt es ja Streckenabschnitte, einzelne Straßen, Pässe, Sehenswürdigkeiten die man auf keinen Fall verpasen sollte auf der Route. Ich baue dann immer gerne aus solchen Flicken eine stimmige Route zusammen.
 

Walle

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Camargue kannst auslassen...Grande Canyon du verdon, Monte Ventux, rüber an die Ardeche, Carcassonne, evtl. Cape de Creus, über Figueres, nach Andorra, zwar hässlich, aber man kann gut Reifen wechseln...dann halt Kreuz und quer durch die Pyrenäen, übernachten bevorzugt in Spanien
 

Killersemmel

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Danke schon mal, da ist schon was dabei, leider müssen wir gerade ab Nizza ein bisschen Strecke machen, da sind nicht mehr so viele Schlenker drin. Alles kann man leider nicht mitnehmen. hast du für Carcasonne und Umgebung noch ein paar konkrete Tipps oder Strecken?
Dann könnte man Höhe Montpellier Richtung Carcasonne abdriften und dann auf Höhe Andorra wieder auf unsere Route zurück.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    502,7 KB · Aufrufe: 25

Piri

Dauerposter....
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono Factory
Modelljahr
2020
Wir sind nach dem Jura, also grob gesagt ab ungefähr Genf, in süd-westlicher Richtung runter über die Parks von Chartreuse, Vercors, Ardeche, Cevennen und Haut Languedoc.
Kann ich so empfehlen, allerdings musst Du beim Routen darauf achten, dass Du nicht die schmalen Strässchen nimmst, die sind eher GS-Land ;) .
 

Killersemmel

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Nehme ich auch mal als Tipp mit, aber ab Genf wollen wir die komplette Route des Grandes Alpes runter bis Nizza.
 
Zuletzt bearbeitet:

Walle

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Danke schon mal, da ist schon was dabei, leider müssen wir gerade ab Nizza ein bisschen Strecke machen, da sind nicht mehr so viele Schlenker drin. Alles kann man leider nicht mitnehmen. hast du für Carcasonne und Umgebung noch ein paar konkrete Tipps oder Strecken?
Dann könnte man Höhe Montpellier Richtung Carcasonne abdriften und dann auf Höhe Andorra wieder auf unsere Route zurück.
....was willst den um alles in der Welt in Toulouse
 

Killersemmel

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Da wil ich gar nichts :D da geht die Autobahn durch um aus den Pyrenäen heraus ein bisschen Strecke zu machen auf dem Weg ins Limousine. Wie gesagt, wenn es da noch schöne Routentipps gibt immer her damit.
 

mtzduc

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Moinsen, schaut euch mal die Grenzgegend Schweiz Frankreich an, am Doubs entlang Richtung Süden.....
Gruß Peter
 

fred

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
Gibt es einen konkreten Grund, warum ihr bis an´s Meer runter und an selbigem entlang wollt?
 

Killersemmel

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Der Grund wieso wir bis ans Meer runter fahren ist die Route des Grandes alpes die ja nun Mal da lang geht und die wir bis zum Ende fahren wollen. Und wenn's dann auf Recht geradem weg in die Pyrenäen weiter gehen soll kommt man ja zwangsläufig "am Meer lang" zumindest lohnt es sich ja nicht einen schlenker zurück Richtung Norden zu machen.

Habe allerdings auch gesehen dass es kurz vor Ende der RDGA auch die Möglichkeit gibt westlich abzubiegen. Dann käme man ggf mehr durchs Hinterland und wurde Nizza etc. Auslassen. Wenn es da also noch Streckentipps gibt wäre ich dafür auch offen.
 

fred

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
Je näher ihr Nizza kommt, desto ätzender wird´s. Zumindest habe ich das so empfunden, als ich das erste Mal meinte, bis nach Nizza fahren zu müssen.
Aus den verkehrsarmen Bergen kommend war ich mega genervt vom dichter werdenden Verkehr an der Küste.
An der Küste entlang und damit durch oder nah vorbei an Städten wir Aix-en-Provence, Marseille oder Montpellier kann sehr, sehr anstrengend sein.

Ich würde deutlich vor Nizza nach Westen fahren, quasi parallel zur Küste, aber mit entsprechendem Abstand.
Allerspätestens ab dem Col de Castillon würde ich Richtung Mont Ventoux abbiegen, der Mont Ventoux muss in die Tour rein.
Ich würde jedoch bereits nach dem Col de Turini Richtung Mont Ventoux fahren, weil der Col de Castillon schlichtweg unspektakulär ist.
Vom Mont Ventoux fahrt ihr dann zwischen Orange und Avignon durch weiter Richtung Narbonne.
Ab da geht´s in die Pyrenäen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Killersemmel

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Das klingt tatsächlich sehr sehr gut, vielen Dank. Gibts noch Tipps zwischen Avignon und Narbonne oder dann lieber Autobahn und Strecke machen weil unspektakulär?
 

mtzduc

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Hab eine originale RD350YPVS Bj. 83. Macht immer wieder Spaß damit zu fahren. Wenn man ehrlich ist, dann bräuchte man eigentlich gar nichts anderes,
da ja Leistung genug ist und zum Schrauben gibt es auch nichts einfacheres.

Zweitaktende Grüße
Du bist gar nicht soweit weg, bin gleich vor Schaffhausen.... zum Schrauben nix einfacheres ist wohl wahr. Ich brauche zum Motor ausbauen genau solange wie wenn ich die Frontverkleidung der Tuono abschraube......
 
Motoplex
Oben Unten