Kompressor

V2wolli

Dauerposter....
Premium Mitglied
#1
Hallo,
seit gestern hat mein Kompressor in der Garage die Eigenheit den Behälter bis auf 10 bar zu füllen, abzuschalten und direkt bis auf auf 7 bar die Luft abzupfeifen um dann wieder anzuspringen um erneut zu laden. Habe an dem Kompressor nichts verstellt. Was kann das sein? Schalte ich den Kompressor aus bleiben die 7 bar erhalten.

Gruß
Wolfgang
 

veetwotuono

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#3
Hallo,
seit gestern hat mein Kompressor in der Garage die Eigenheit den Behälter bis auf 10 bar zu füllen, abzuschalten und direkt bis auf auf 7 bar die Luft abzupfeifen um dann wieder anzuspringen um erneut zu laden. Habe an dem Kompressor nichts verstellt. Was kann das sein? Schalte ich den Kompressor aus bleiben die 7 bar erhalten.
Gruß
Wolfgang
Evtl. hängt das Sicherheitsventil!
 

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#5
Ein Kompressor hat einen Druckschalter wo man ihn Ein/Aus schaltet und der die 10Bar erkennt.
Dann noch ein Abschalt bzw Sicherheitsventil, welches auch bei 10Bar nur kurz ein Tönchen von sich gibt.
An diesen Ventil sollte ein Ring sein den man ziehen kann, denke es hat sich verhackt, ob man da jetzt WD40 dann sprühen kann weiß ich nicht aber mindestens ein paar mal daran ziehen, vielleicht macht er es dann wieder.

Vor ca. einen Monat habe ich mir einen neuen Kompressor von Starkwerk 100l geholt, bin sehr zufrieden, der alte Kompressor War ein Kessel von Boge 150l Bj. 1979 und der Kompressor von Kaeser von 1999, den habe ich mit seinen Macken noch verkauft.
Der alte Kompressor musste manchmal 2-3x gestartet werden damit er lief und wenn er die 10Bar erreicht hatte hörte sich das Ventil wie ein Maschinengewehr an, nach ca. 5-10 sec. hörte es auf.
 

V2wolli

Dauerposter....
Premium Mitglied
#7
die Luft pfeift unterhalb des Druckschalters ab. Habe erst gedacht die Verschraubung von dem 6er Röhrchen wäre zu locker aber ein anziehen hat nichts gebracht. Das Sicherheitsventil mit dem dünnen Ring funzt einwandfrei da entweicht die Luft auch nicht.
 

veetwotuono

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#8
Wenn ich das so lese, weiss Du auch noch nicht wo genau die Luft abpfeift; oder!?
Hast ein Lecksuchspray? Wenn ja einfach mal sämtliche Verbindungen damit einsprühen!
Wenn nicht,
tut es auch ein Flasche Wasser mit Spüli drin, dann hast schon mal die Leckage eingrenzt!
 

V2wolli

Dauerposter....
Premium Mitglied
#9
die Luft pfeift an der Verschraubung der Bypass Leitung unter dem Druckminderer ab. Ich habe das Teil mal abgeschraubt und das sieht mir so aus als ob da eine Madenschraube reingehört. Gewinde konnte ich aber keins erkennen. Beim demontieren habe ich aber festgestellt das die 6er Leitung am Schneidring auf einer Seite gebrochen ist und die 10er oder 12er am T-Stück auch. Beim Versuch das T-Stück aus dem Kompressor zu schrauben ist das Ding natürlich gebrochen. Beim zweiten Versuch den Rest raus zu drehen ist es nochmal abgerissen. Den Behälter kann ich jetzt in die Tonne kloppen.
Hat wer einen Tipp für einen neuen Kompressor.
 

veetwotuono

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#12

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#13
100l War bei mir Minimum, hatte vorher 150l, bis 100l sind die Preise noch human, darüber machen die einen Sprung das Einen Schwindelig wird.
Wofür den großen Kessel?
Für den Luftdruckschrauber und Reifenmontiermaschine.
Bei meiner Anwendung wurde mir von Boge gesagt, das ich min. 4PS, min. 150l bei 400V nehmen sollte, die sind mir aber zu Teuer und der Starkwerk hat eine gute Preis/Leistung.
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#14
100l War bei mir Minimum, hatte vorher 150l, bis 100l sind die Preise noch human, darüber machen die einen Sprung das Einen Schwindelig wird.
Wofür den großen Kessel?
Für den Luftdruckschrauber und Reifenmontiermaschine.
Bei meiner Anwendung wurde mir von Boge gesagt, das ich min. 4PS, min. 150l bei 400V nehmen sollte, die sind mir aber zu Teuer und der Starkwerk hat eine gute Preis/Leistung.
Ist klar, wenn du Anwendungen hast wo du viel Druckluft brauchst dann ist 50 oder 100 Liter zu klein.
Bei mir reichen die 50 Liter für den Reifenluftdruck und um nach ner schnellen Ausfahrt die Unterhose trocken zu blasen 😂😂
 

Sebbl

Probezeit bestanden...
Premium Mitglied
#15
Hallo,
seit gestern hat mein Kompressor in der Garage die Eigenheit den Behälter bis auf 10 bar zu füllen, abzuschalten und direkt bis auf auf 7 bar die Luft abzupfeifen um dann wieder anzuspringen um erneut zu laden. Habe an dem Kompressor nichts verstellt. Was kann das sein? Schalte ich den Kompressor aus bleiben die 7 bar erhalten.

Gruß
Wolfgang

Bei deiner Topic-Überschrift hatte ich andere Erwartungen. Wurde leider enttäuscht😆😆
😆
 

Pauli101

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#17
Danke für den Tip, sowas suche ich auch. Ich habe seit kurzem etwas lärmempfindliche Nachbarn mit kleinen Kindern. Ich habe auch Reifenmontier- und Wuchtmaschine und der Scheppach-Pedant von Kraft mit 50 L rödelt sich schon mächtig laut beim Reifen abpressen einen ab... Allerdings ist mir der 100L zu groß, ich habe das Ventil zum Aufpumpen meiner Fertiggarage noch nicht gefunden. Mir würde der 50l reichen, wenn er schnell genug füllt... müsste aber passen, da die Literleistung annähernd gleich ist wie bei meinem.
 

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#18
..kann soviel sagen, das der 100l öfters Anspringt wie vorher der 150l, bin mir nicht Sicher aber denke 50l funktioniert zwar aber der wird sehr oft laufen.
 

Pauli101

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#19
macht der Jetztige auch. Im Prinzip läuft er bis ich beide Seiten über den Felgenhump gepresst habe... Ich habe beim 100L zum Start der Arbeit 50L mehr zur Verfügung, danach ist es gleich.......
100L wären besser, ich habe den Platz aber nicht wirklich...
 

taucher

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#20
Es gibt auch welche die man Stellen kann aber die Kosten gleich wieder viel.
Wenn du mit 50L hin kommst passt es doch.
Willst du dir den Silence holen wegen den Nachbarn?
 

Oben Unten