ÖR: Fahrverbote sinnvoll oder nicht?

Schleepie

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied

Guter Beitrag von STRG+F. Zwei Anmerkungen: Blackout hat man wohl nur aufgrund der räumlichen Nähe vor die Kamera gelassen, der gute Mann ist ein Langweiler und macht komplett sinnlose Videos auf seinem Kanal. Wer aber die Hamburger Innenstadt nicht kennt, sollte sich seine "Ausfahrten" antun. Ätzend.

Anmerkung 2: 95 Euro für den fehlenden DB-Killer finde ich zu wenig. Man könnte Fahrverboten UND Lärm entgegenwirken, wenn man die Strafen für derartige Vergehen einfach mal extrem anzieht, beispielsweise sofortige Stilllegung und 500-1.000 Euro Bußgeld. Hätte ich kein Problem mit, denn es ist nicht schwer, ein Zweirad legal zu bewegen. Gilt auch für die Spezies mit einem Klappen-Eliminator hier. Alberner Mist.
 

GurkiHDx

fleißig dabei...
Man kann halt beide Seiten verstehen. Als ich Bei Tanja an der B195 saß, sind die Motorräder auch durch das Dorf geballert. Muss einfach nicht sein. Ich bin auch letztens mit 2 - für mich - neuen Leuten gefahren. Die sind teilweise mit 80-90 durchs Dorf geballert. Sowas muss einfach nicht sein.

Was den Klappen-Eliminator angeht: Habe ich mir letztes Jahr auch geholt. Liegt seit dem ungeöffnet in der Garage, weil mir die Karre laut genug ist.
Bin aber jetzt wieder am überlegen, das Teil einzubauen, weil der Klappenmotor scheinbar einen Schuss hat. Schlussendlich werde ich die Reparatur durchführen lassen, aber wenn man bedenkt was das kostet, kann ich auch hier wieder verstehen, wenn jemand deshalb den Eliminator verwendet.
 

Monty1

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono Factory
Modelljahr
2018
Fahrverbote an Sonn und Feiertagen und dann wird wieder gejammert, weil Montags keine jungen frischen Spenderorgane zur Verfügung stehen.:X3:
 

nairolF

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Fac
Modelljahr
2016
Fahrverbote an Sonn und Feiertagen und dann wird wieder gejammert, weil Montags keine jungen frischen Spenderorgane zur Verfügung stehen.:X3:
Falls noch nicht bekannt: Spenderorgane können nur lebend, also ausschließlich bei Hirntod entnommen werden. Das dürfte wohl bei den wenigsten tödlichen Unfällen der Fall sein und damit ist die Bezeichnung Organspender für Motorradfahrer ohnehin grottenfalsch.
 
Oben Unten