Akrapovic mit Race Map

lse380

hat wirklich was drauf...
#42
Ich will den Race Akra ESD ohne Kat aber mit Killer fahren.
Race Map ja oder nein?

Ohne Race Map gibts doch dann sowieso Probleme mit dem Stellmotor wenn die Züge demontiert sind?
 

MRacer

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#45
Hallo,
muss das Thema nochmal aufgreifen. Ich möchte mir für die Rennstrecke den Akra ESD holen ohne Kat (mit macht ja kein Sinn auf RS) aber mit DB Killer. dafür brauch ich ja dann das dazugehörige Race Mapping.
Dann wollte ich aber für die Straße wieder auf Original ESD umbauen. Original und Race Mapping soll keine gute Idee sein hab ich heut erfahren.!? Wie habt Ihr das gemacht, also die die den Akra fahren. Fahrt ihr den auch auf der Straße ohne Kat. Eine 2. ECU macht ja auch wenig Sinn da die ja bei jedem Wechsel wohl neu angelernt werden muss.
Für Tipps wäre ich dankbar.
Danke euch...
 

vmax300

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#46
Hier fahren einige die Race ECU mit Kat. Läuft normal, sprötzelt halt etwas hintenraus.
Der Aprilia Kat ist sehr gut, da geht viel durch...

Mit dem originalen Auspuff ging sie besser wie mit dem SC-Project CR-T bis 9000-10000U/min. Obenraus kommt dann der SC :)
 

funimal

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#47
Da würde ich dann doch lieber mit originalem ESD auf die Renne gehen, wenn ich sehe welcher Aufwand es war nur das Akra-Map draufzuspielen. Ok, mein Dealer
hatte da noch nicht die meiste Erfahrung, aber selbst wenn... Klappt auch nicht immer auf Anhieb und dann geht die Anlernerei wieder von vorne los. Für Deine
Variante müsstest Du jeweils das passende Mapping mit den Töpfen wechseln um auf der sicheren Seite zu sein, sonst riskierst Du einen verbrannten Kat oder
verglühte Ventile 😉
 

lse380

hat wirklich was drauf...
#48
Also Map wechseln hat man in einer guten halben Stunde selbst erledigt. (Guzzidiag)
Was aufwendiger wäre ist jedes mal die Züge beim Wechsel auf ori ESD in den Stellmotor einzuhängen.
Klappe perfekt einstellen zuhause ist auch nicht möglich dazu brauch man das Händler Tool ( Pads glaube ich).
 

vmax300

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#49
Also Map wechseln hat man in einer guten halben Stunde selbst erledigt. (Guzzidiag)
Was aufwendiger wäre ist jedes mal die Züge beim Wechsel auf ori ESD in den Stellmotor einzuhängen.
Klappe perfekt einstellen zuhause ist auch nicht möglich dazu brauch man das Händler Tool ( Pads glaube ich).
Bei der Race ECU ist die Klappe dauerhaft offen, sollte also gehen!
 

Phil1286

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#51
Die Frage ist ja kann ich die Race Map mit dem original ESD fahren..? Die Klappe kann von mir aus offen bleiben.
Roland meinte wohl, Race Map und Original ESD is keine gute Idee.
Am wenigsten Stress hast du, wenn du das original Map mit original Auspuff fährst. Ansonsten Akra mit Kat und original Mapping, oder aber ne 2. für die Renne.
Mit der offenen Klappe bekommst du bei der Abnahme so ziemlich überall Probleme.
 

funimal

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#52
Die Frage ist ja kann ich die Race Map mit dem original ESD fahren..? Die Klappe kann von mir aus offen bleiben.
Roland meinte wohl, Race Map und Original ESD is keine gute Idee.
Dann hast Du doch eine qualifizierte Meinung, besser wird's nicht. Es sei denn Du suchst nur jemanden der Dir Deine bereits feststehende Entscheidung schönredet ;-)
 

MRacer

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#53
Dann hast Du doch eine qualifizierte Meinung, besser wird's nicht. Es sei denn Du suchst nur jemanden der Dir Deine bereits feststehende Entscheidung schönredet ;-)
Noch habe ich leider nix entschieden. Und da es hier viele Leute gibt die alles mögliche ausprobieren, wollte ich halt hier fragen. Du weißt ja Meinungen gehen auch mal auseinander von dem was geht und nicht geht..
@Phil1286 .. das mit der 2. wird leider nix🤔🤔😬😬
 

funimal

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#54
Noch habe ich leider nix entschieden. Und da es hier viele Leute gibt die alles mögliche ausprobieren, wollte ich halt hier fragen. Du weißt ja Meinungen gehen auch mal auseinander von dem was geht und nicht geht..
Das gute an Foren ist das man viele Leute erreicht, das Problem ist das man nie weiß welche Qualität die Meinungen und Aussagen der Forenmitglieder hat wenn man sie nicht persönlich kennt...
Aber es ist ja vermutlich noch etwas Zeit bis zu Deinem nächsten Rennstreckentermin, da kannst Du ja in Ruhe überlegen was Du machst.
 

MRacer

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#55
Das gute an Foren ist das man viele Leute erreicht, das Problem ist das man nie weiß welche Qualität die Meinungen und Aussagen der Forenmitglieder hat wenn man sie nicht persönlich kennt...
Aber es ist ja vermutlich noch etwas Zeit bis zu Deinem nächsten Rennstreckentermin, da kannst Du ja in Ruhe überlegen was Du machst.

Ganz meine Meinung..👍🏼
 

Oben Unten