Würdet ihr bei einem Unfall helfen?

Phil1286

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#21
Helfen ist für mich selbstverständlich. Egal ob der Tank leer, oder der Fahrer verunfallt und eingeklemmt ist. Wenn wir aber beim Thema sind hier ein Video zum Thema Gaffer, das ich neulich entdeckt habe, finde ich gut gemacht:
 

Armin1

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
#22
Vor nicht allzu langer Zeit hat einer bei Heidenheim einen sterbenden Motorradfahrer nach einem Unfall mit dem Handy gefilmt anstatt zu helfen und hat auch noch die Rettungskräfte behindert, wie krank ist bloss unsere Gesellschaft.
Vielleicht täusche ich mich ja aber ich glaube Motorradfahrer sind eher sozial und helfen anderen. Ich halte auch an wenn einer am Strassenrand steht und sein Moped kaputt ist, wenn ich eine Panne hatte haben auch Motorradfahrer nach kurzer Zeit gehalten.
Ich hatte bisher einen etwas schwereren Unfall als mir ein Auto vor einer Ampel hinten rein gefahren ist, dabei hatte ich eine grosse Fleischwunde am Oberschenkel und ein gebrochenes Wadenbein. Als ich auf der Stasse lag haben auch ein paar gehalten, eine grosse Hilfe war das aber nicht. Der eine meinte ich hätte mir wahrscheinlich den Oberschenkel gebrochen, das hätte er auch mal, das ist ganz schwer wieder zusmmengeheilt und tut ihm heute noch weh. Auf solche Hilfe verzichte ich gerne.

Schönen Gruss
Armin
 
D

Deleted member 3834

Guest
#23
Mir wurde mal das Glück zu teil, zwei Leute nach einem Unfall aus einem vermeintlich brennenden Auto retten zu dürfen.
Ich war der Einzige, der angehalten hat, obwohl sich das Auto bei ca. 140 km/h mehrfach überschlagen hatte und genug andere Leute den Unfall gesehen haben müssen.
Damals habe ich nicht an AIDS gedacht, sondern einfach das getan, was in meiner Macht stand.
Erst Monate später erfuhr ich, dass beide Insassen überlebt haben und wieder gesund geworden sind!
Mich hat das sehr glücklich gemacht und ich würde es immer wieder tun!
 

thomy46

Dauerposter....
Premium Mitglied
#24
Ja ich würde immer wieder helfen : Hab 2 ältere Personen aus einem brennenden Renault geborgen
- ein Motorradfahrer hat bei einem Sturz den Oberschenkel gebrochen und war zeitweise bewusstlos - hab ihn betreut bis der Heli kam.
Ich selber wurde mal von einem Posche "abgeschossen" und hatte eine offene Unterschenkelfraktur - au war ich glücklich dass mir geholfen wurde.
 

bolzi

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#25
Moin,

letzte Woche erest am Belchen einem jüngeren Banditfahrer aus der Böschung geholfen, meine Ex-Sozia und ich waren die ersten.

Ich bin knappe 10Jahre als Ersatzdiensleistender im Rettungsdienst (ASB)gefahren.........Erstehilfekurs hab ich schon ehwig nemme gemacht...Sorry.

Tuten Gag
 

WSC-Neuss

Administrator
Board Admin
Händler
Premium Mitglied
#26
Auch wenn es Werbung ist, kann ich euch nur unser D-Guard System ans Herz legen, das Hilft euch, oder anderen zu Überleben wenn es auf Sekunden ankommt.
Es wird soviel Geld für Irgendwelchen Müll ausgegeben, das eine Rettungskraft die nur Minuten früher da ist Leben retten kann wird häufig Überspielt, Vergessen, Ignoriert und ich weiss nicht was.....
Jeder Moderen PKW hat dieses System bereits, ich selber habe es bereits einmal gebraucht als ein PKW vor mir einen Schweren Unfall hatte, und glaubt mir, ich Fahre die Strecke jeden Tag und konnte aus der Schock Starre heraus nicht bestimmen wo ich mich befinde. Durch das drücken des SOS Knopf in meinem PKW wurden alle Relevanten Daten an die Rettungsstelle Übertragen, und der Rettungswagen war in kürzester Zeit vor Ort. Das D-Guard macht das gleiche, also einfach mal darüber Nachdenken.
https://www.wsc-neuss.info/dguard-notrufsystem/
 
D

Deleted member 3834

Guest
#29
Was mir schon oft aufgefallen ist, ist folgendes:

Generell scheinen mir Motorradfahrer hilfsbereiter zu sein, als durchschnittliche Autofahrer.
Wann immer ich bisher irgendein Problem oder einen Unfall hatte, fast immer haben Motorradfahrer geholfen.
Und sehr oft waren es auch Autofahrer, die selbst Motorradfahrer sind, die extrem hilfsbereit sind.

Ich finde es toll, wenn Menschen sich gegenseitig so helfen. Und es ist Klasse, dass die Motorradfahrer so eine eigngeschworene Gemeinschaft sind. 👍

( ... wenn sie sich nicht gerade in Internet-Foren zoffen... )
 

chrisv4nrw

fühlt sich wohl hier...
#30
Ja,gestern musste ich leider auch schieben,als mich ein Motorradfahrer überholte und an der Ampel halten musste. Er hat immer in den Rückspiegel geschaut und ist letztendlich umgedreht. Er konnte mir zwar nicht helfen,aber er hat sich zumindest erkundigt.
 
D

Deleted member 3834

Guest
#31
Manchmal tut einem auch einfach ein gutes Wort zur rechten Zeit gut, findet Ihr nicht?
aber mir wurde auch schon mal geholfen auf diese Weise.
Da hat ein Moppedfahrer seinen Kumpel angerufen und der hat mich auf dem Hänger zu einer Werkstatt gebracht.
Das war allerdings schon außergewöhnlich, finde ich!
Denen habe ich dann auch einen Kasten Bier spendiert, den sie gerne genommen haben... 😅
 

Optimus78

fühlt sich wohl hier...
Premium Mitglied
#32
Als Freiwilliger Feuerwehrmann stellt sich mir die Frage nicht ob ich helfen würde. Ich denke das jeder in der Lage ist die 112 anzurufen, egal wie dunkel, abgelegen und suspekt die Situation ist.
Wer mehr zu tun vermag nur zu, man kann nichts falsch machen, denn man handelt ja nach besten Wissen und Gewissen.
 

Oben Unten