14er Renneisen (Basis Sturzkrad)

RR-Racer

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#1
So, dann fange ich mal an mich mit meinem neuen Krad zu beschäftigen

Ausgangslage ist eine 14er RSV4 APRC/ABS Factory mit Sturz Schaden links (Lowsider)

The Good
- AKRA KOMPLETT mit Titankrümmer & Carbondämpfer
Fahrwerk von Rooske gemacht mit
- NIX30 Einsatz in der Gabel (ist das original?)
- orig. Öhlins FB mit anderen Shims und Ventilen
- GFK Verkleidung
- TRW Rastenanlage RAC108
- Carbon Schoner Rahmen & Schwinge
- B&G Sturzpads
- TVM Klapphebel
- Carbonadi Motorschutzdeckel

Und das Beste 2334 km gelaufen. Durch meinen Freundlichen bestätigt aufgrund der Aprilia Datenbank, dass das passt. Nach Sichtung von Rahmen und Motorschrauben ist auch davon auszugehen, dass das stimmt. Geschulte Aprilia Ohren bestätigen ebenfalls ein dem km-Stand entsprechendes Klangbild. Somit kein Grund zur Sorge.

The Bad
- Lenkanschlag nicht gebrochen
- Felgen nicht kiesbettgestrahlt
Aber
- geklebter Riss im Tank
- Wasserkühler mit Beule, aber dicht
- TRW Rastenplatte krumm
- Verkleidung angeschrabbelt und diletantisch geflickt
- Sturzpad links weg
- Stummel links ersetzt, rechts nicht, aber dabei
- Batterie platt
- Geweih gebrochen
- Armatur links angeschrabbelt
- Bobbin links abgerissen

ALLES in allem eine Basis auf der man aufbauen kann.
- LifPo Akku hatte ich noch
- rechter ARLOWS Stummel war dabei und musste nur montiert werden.
- TRW Teile lagen auch noch im Regal,
- Verkleidung sieht sch.... aus, hebt aber erstmal


Nach genauer Sichtung kamen dann noch ein paar "Feinheiten" auf
- Kabel zum linken Schalter angeschliffen (einzeln isoliert)
- falscher Träger an der TRW für den Bremsflüssigkeitsbehälter (bestellt)
- Federbleche der Bremsbeläge vorne falsch eingesetzt (demontiert, gerichtet und gut ist)
- Schrauben des Kettenradträgers teilweise lose (Schraubensicherung drauf und angezogen)

So konnte man erstmal fahren. Assen war dann der erste richtige Rollout und alles funktioniert soweit. Ist schon was anderes als meine RSV2 RR.



IMAG0554.jpg IMAG0557.jpg IMAG0565.jpg
IMAG0568.jpg
IMAG0559.jpg
IMAG0558.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

RR-Racer

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#2
So, Wochenende sinnvoll genutzt.

dbholders Geweih montiert und da der Kabelbaum dabei ja offen vor einem liegt die Starlane GPS Maus eingeschleift und
Verkleidung gewechselt (gab's beides von einem Kollegen aus V2 Zeiten, klein ist die Welt 😁). Leider haben die Bohrungen an der Kanzel nicht 100% gepasst. Und ein wenig Anpassung braucht es auch noch, die Rahmenschoner passen nicht exakt in den Dreiecksauschnitt der Verkleidung.

Startnummer geklebt, was ich bzgl. Dekor mache, ist noch offen.

Dann im Netz eine TRW Rastenanlage für kleine Marie gefunden und zumindest mal die linke Seite wieder parat gemacht. Immer noch nicht 100%, aber was solls.
Lenkanschlagschoner montiert (besser ist das)

Die rechte Seite, also die Aufnahme des Bremszylinders, steht noch aus. Das TRW Ersatzteil scheint Lieferprobleme zu haben.

Aber so kann man erstmal zufrieden sein denke ich.

R.
Anmerkung: Der Grünstich liegt an der Handkamera. Das ist voll schwarz. Carbon schwarz 😋
IMAG0692.jpg
IMAG0696.jpg
IMAG0689.jpg
 

RR-Racer

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#3
So, Vatertag ist der Tag für Vadder, also ein paar Schrauben drehen.

Zum einen musste die Verkleidung noch leicht angepasst werden, da die B&G Sturzpads nach unten etwas mehr Raum in Anspruch nehmen, als die Verkleidung es zuließ. Nun, das schöne am Carbon ist ja, dass es sich gut sägen lässt und auch die Schnittkanten sehr sauber geraten. Da ist wenig Nacharbeit notwendig.

Viel kritischer war aber die Aufnahme des hinteren Bremszylinder. Am Bike war der falsche Halter montiert und der Vorbesitzer hatte sich damit beholfen, dass er sich schlicht ein Loch gebohrt hat und den Zylinder mit einer Schraube dort fixiert hat.
Damit war auch die Anlenkung in zwei Ebenen schief

Geht gar nicht sowas. Leider ist der richtige Halter für die RSV4 mit ABS aktuell nicht zu bekommen. Zig Händler kontaktiert, nichts geht.

Also Selbsthilfe mittels eines Alubleches aus dem Baumarkt.
Gut, nicht schön. Dafür selten. 🕵️

Erfüllt auf jeden Fall erstmal seinen Zweck, fixiert den Zylinder an 2 Punkten und ist wieder so positioniert, dass der Geberstift (beinahe) grade ansetzt (in beiden Ebenen)
Da ich gerade in der Gegend war hintere Bremse mit frische Flüssigkeit gespült und entlüftet. Boah, wat nen Schmodder. Dass die Leute ihrem Krad immer so wenig Pflege zukommen lassen

Damit kann ich erstmal leben.
Die pinken Punkte sind Nagellack. Mit der Markierung kann ich durch einfaches Hinsehen erkennen, ob sich eine Schraube löst. Die habe ich auf den Schrauben des Kettenradträger, der Bremsscheiben und den Lenkerstummeln. Einmal nach dem Turn ums Moped gehen, Kontrolle erledigt
IMAG0724.jpg
Es geht voran
 
Zuletzt bearbeitet:

RR-Racer

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#7
Keine Ahnung, habe ich mir aus den Kleinanzeigen gefischt. Steht leider kein Firmenschild drin. Erscheint mir sehr ordentlich gemacht

RR-Racer
 

RR-Racer

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
#8
So erster ernshafter Rollout am AdR.
Alles funkioniert soweit. Mit ein wenig Toleranz der Streckenbetreiber mit der Akra Komplettanlage (db-eater montiert) die Geräuschmessung geschafft.
Funktionskontrolle des APRC auf TC=8 und ABS=3. Alles gut, die Elektronik macht was sie soll.
Mit Dunlops 106/108 und TC=3 und ABS=1 gefühlt nie in irgendeinem Regelbereich gewesen bei 33 Grad im Schatten.

Was ja immer geschrieben steht und dennoch verblüffend ist: Alles arbeitet unaufällig. Sowohl die Leistungsentfaltung ist ohne jeden Boost bei irgendeiner Drehzahl, nichts was einen irgendwie erschreckt, als auch die elektronischen Helferlein. Selbst auf Stufe 8, auf der sie eigentlich ständig regelt, ist der Eingriff weich und nicht wirklich störend.

Und das Ding zieht, zieht, zieht, da kommst du mit mächtig Überschuss an deinen alten Bremspunkten an. Uiuiuiui Dann aber lässt sie sich leicht dirigieren, willing umlegen und das Reinbremsen in die Ecke ohne Zicken.
Ich bin jetzt geneigt zu sagen, dass die RSV4 einem das Leben leicht macht. Schlussendlich sind 185 PS aber auf einem Kurs wie dem AdR und bei den Temperaturen eine anstrengende und schweisstreibende Angelegenheit.

Woow. Cooles Teil.

Das macht mächtig Laune

RR-Racer
 
Zuletzt bearbeitet:

zottel

fühlt sich wohl hier...
#9
war auch ADR dabei und konnte meine 750er das erste mal testen.
Feines Teil die V4.
Bis Zandvoort.
 

Oben Unten