Unsere besten Freunde des Menschen...

WSC-Neuss Shop

Monty1

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono Factory
Modelljahr
2018
Wir haben seit zwei Monaten einen neuen Kater, der jetzt 5 Monate alt ist. Uns ist vor einigen Tagen aufgefallen, dass sein Kiefer leicht schief ist und somit habe ich es gestern beim Tierarzt da er eh in Narkose lag (Kastration🙈), per Röntgenbild abklären lassen. Da er außergewöhnlich schlau und mutig ist, hätte es auch angeboren sein können. Leider ergab das Röntgenbild die traurige Gewissheit, man wollte ihn scheinbar nach der Geburt erschlagen, da man auf dem Röntgenbild sehen konnte, dass der Ober und Unterkiefer sowie das Jochbein mal gebrochen war. Die Katze hatte sich mit ihm bei einer netten Frau in Weferlingen vor ihre Haustür gesetzt und scheinbar um Hilfe gebeten. Da die Katze nur noch ein Junges hatte, was ungewöhnlich ist, kann sich jeder vorstellen was mit den anderen passiert ist. Da die Frau und ihr Mann eine Katzen-Allergie hatten, haben sie sich an die Katzenfreunde Königslutter gewendet, da war der kleine schon 2 Monate alt und nichts mehr von den Brüchen zu merken.
Ein Unfall konnte die Tierärztin ausschließen, da es ein heftiger kurzer Schlag gewesen sein musste. Da die Katze scheinbar genügend Muttermilch hatte, gelang es ihm trotz heftiger Kiefer Brüche sich noch unter Schmerzen ausreichend zu ernähren.
Mein Fazit, was gibt es bloß für Menschen.👎👎👎👎👎👎👎
 

Anhänge

  • 20211210_111321.jpg
    20211210_111321.jpg
    478,1 KB · Aufrufe: 36

Monty1

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono Factory
Modelljahr
2018
Wer kein Geld hat, um sein Tier kastrieren zu lassen, wendet sich bitte an einen Tierschutzverein! Erschlagen oder ersäufen ist keine Lösung, auch wenn es scheinbar in manchen Bundesländern noch üblich ist.
Wer sowas macht, sollte sich schämen. Eventuell gibt es irgendwann sowas wie Gerechtigkeit.
 

Racing

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Eine Freundin arbeitet im Tierheim. Ich habe von ihr schon Storys gehört, da könnte ich ausrasten :mad:
Am perversesten sind für mich die Menschen die ein Tier nach vielen Jahren abgeben, weil es alt und krank ist und dementsprechend Kosten verursacht.
Ich wünsche mir so sehr für diese Leute, das sie ganz alleine unter großen Schmerzen, jämmerlich krepieren....
Sorry, bin in der Hinsicht ein kleiner Primat, Auge um Auge, Zahn um Zahn....

Meine Marie wurde 16 Jahre alt, stattliches Alter für einen Basset, vermisse sie so sehr 🥺
 

Anhänge

  • IMG_5113[1].JPG
    IMG_5113[1].JPG
    449 KB · Aufrufe: 31

Armin1

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Ich wünsche mir so sehr für diese Leute, das sie ganz alleine unter großen Schmerzen, jämmerlich krepieren....
Sorry, bin in der Hinsicht ein kleiner Primat, Auge um Auge, Zahn um Zahn....

Meine Marie wurde 16 Jahre alt, stattliches Alter für einen Basset, vermisse sie so sehr 🥺
Oder selbst als so ein armes Tier wiedergeboren werden. Ich bin eigentlich Atheist aber diese buddhistische These gefällt mir gut.
 

DerPinguin

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
Motorrad
Aprilia Tuono
Modelljahr
2016
Mein Fazit, was gibt es bloß für Menschen.👎👎👎👎👎👎👎
Leider rennen zu viele Idioten herum... selbst hier auf dem Dorf werden regelmäßig Hunde mit Giftködern vergiftet, alleine letztes Jahr sind 6 Stück daran gestorben und einige haben starke bleibende Schäden. Unsere Franz. Bulldogge wurde 2x innerhalb von 6 Monaten im EIGENEN Garten mit Giftködern vergiftet und hat es beides mal nur sehr knapp mit viele Überstunden der Tierärztin und einiges an Spenderblut überlebt.
Leider 2 Jahre später an Magen-Darmkrebs, wahrscheinlich als spät folge von den Vergiftungen verstorben.

Trotz Ermittlungen der Kripo konnte niemand gefasst werden, aber es gab zum Glück jetzt schon länger keinen Giftköder Fund mehr.
 
Motoplex
Oben Unten