Abs raus schmeißen?!

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#1
Mahlzeit liebe Gemeinde...

Habe bei der Suche nicht wirklich was gefunden?!

Hab da mal ne frage... Und zwar bin ich nur noch auf dem Kringel unterwegs.
Jetzt bin ich am überlegen ob ich das Abs raus schmeißen soll?! Geht das so einfach wie ich mir das denke?! Oder muss ich was umprogrammieren?
Hat das schon jemand gemacht ?

Liebe Grüße und Danke im Voraus
 

onlytwins

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#2
Hi,
hier im member Forum ist eine Anleitung wie du es rausschmeißen kannst.
Kostenintensiv

Du kannst auch einfach 4 Blindschrauben anstelle der ABS Leitungen an das ABS Modul schrauben und die Leitungen konventionell verlegen.

Das ABS Modul muss drin bleiben, weil hier auch die DTC mit drin ist.

Gruß Markus
 

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#3
Ah ok... Na dann muss ich mir das nochmal überlegen ... War halt unteranderem wegen dem Gewicht Und dem Druckpunkt...
 

onlytwins

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#4
Den Druckpunkt bekommst du dann besser hin. Gewicht ist fast zu vernachlässigen, weil so schwer ist die Einheit nicht.

Gruß Markus
 

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#5
mal ne ganz blöde Frage?! Wobei es ja keine blöden Fragen gibt
Wäre es möglich nur die vordere Leitung vom abs zu nehmen und die hintere dran zu lassen ... Den hinten bremsen mit abs ohne blockieren ist schon fein? Oder bringt man da alles durcheinander ?
 

onlytwins

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#6
Du kannst auch nur die vordere raus nehmen und die hintere dran lassen.
Es ist nur scheiße viel Arbeit die beiden vorderen Leitungen auszubauen.

Am besten Airbox und wenn du gut bist die Drosselklappen raus,
dann kommst du auch an die Kabelbinder mit denen die Leitung in der Kabelführung befestigt ist.

Gruß Markus
 

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#7
Technisch ist das alles kein Problem ... Hätte ich schon alles unten wegen Zündkerzen usw ... Nur frag ich halt lieber nach ;) na dann werde ich das so machen (y)
 

ph1l

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#8
Es muss nur das Steuergerät verbaut bleiben.. Du kannst den schweren ABS Block vom Steuergerät entfernen, von Alpha Racing gibts dann hierfür eine Abdeckplatte. Leitungen rauswerfen und direkte dran, fertig ;) Und wenn du magst kannst du das dann einfach Rückgängig machen.
 

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#9
Das hört sich doch gut an (y):p
So hab ich mir das auch gedacht ... Brauche ja nur im Boardcomputer das ABS auf aus stellen ... Dann sollte es keine Probleme geben ... Rein logisch
 

Hartie

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#10
Es muss nur das Steuergerät verbaut bleiben.. Du kannst den schweren ABS Block vom Steuergerät entfernen, von Alpha Racing gibts dann hierfür eine Abdeckplatte. Leitungen rauswerfen und direkte dran, fertig ;) Und wenn du magst kannst du das dann einfach Rückgängig machen.
Bist du sicher, dass das Geht? Bei Alpha gibt es doch nur Deckel für das Bosch ABS Modul von BMW? Habe mal beide Module anhand von Bildern verglichen. Bei dem BMW Modell kann man den großen Block inkl. Druckmodulator direkt runter schrauben (befestigt mit 3 Schrauben, Inbus Kopf)
Bei dem Aprilia Teil ist der Druckmodulator mit zwei Vielzahn-Schrauben aufgeschraubt und mit dieser grauen Dichtmasse auf das Frästeil aufgeklebt. Für das unterliegende Frästeil konnte ich keine Schrauben entdecken. Die Frage wäre jetzt, ob die Schrauben am ende unter den Druckmodulator sind und man eben diesen erst wegschrauben muss?

Was gleich ist, ist definitiv der Steckanschluss des Kabels.

Ich hab bei mir das APRC mit ABS Kabelbaum nachgerüstet und habe das ABS-Modul zur Zeit komplett verbaut mit 4 Blindstopfen drin. Im Dashboard ABS auf 0 gesetzt.
 

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#11
Bin im Mai in pannonia ... Bis dahin wird es nichts .. Aber wenn ich Zeit hab schau ich mir das einfach mal an ;)
 

ph1l

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#12
Also bei der Panigale 1199 geht das, genauso wie bei der BMW oder der neuen Yamaha R1. Die Vielzahn schrauben auf, den schweren Druckdingsbums weg und die Abdeckplatte drauf. Ich dachte die Barilla hat das gleiche Bosch ABS wie die Panigale 1199 (1299 ist danders), bzw. die BMW und R1 ab 2015...
 

Patschy

Dauerposter....
Premium Mitglied
#13
Also finden tu ich nichts für die RSV4 (Druckmodulatorplatte)... Für was braucht man eigentlich die Platte ? Ist diese für irgend was notwendig?
Lg
 
Zuletzt bearbeitet:

ingamegurke

fühlt sich wohl hier...
#14
Ich erwecke mal dieses Thema wieder zum leben. Bin mit der Orginalbremse leider nicht 100% zufrieden und würde auch gern die Bremspumpe direkt mit den Zangen anzapfen.

Wo genau liegt den das ABS Modul?
Was für Blindstopfen sind denn benötigt?
Muss am Steuergerät etwas geflasht werden?
Gibt es Bilder von jemandem, dass ich mir das ganze mal vorstellen kann?

Würde mich sehr freuen!

Mfg ingamegurke
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#15
Hi ingamegurke,
was sollen die Beiträge.
Einmal schreibst du :
1. habe mir beim Händler ne neue RSV4RR gekauft. Bin sie bis jetzt zwar noch nicht gefahren, aber bereue meine Entscheidung keines falls.
2. Dann willst du ohne damit gefahren zu sein wissen dass die Bremse nichts ist. >>>Bin mit der Orginalbremse leider nicht 100% zufrieden und würde auch gern die Bremspumpe direkt mit den Zangen anzapfen.

Ist das nur schlechte Werbung machen oder ??? Also ich versteh das nicht
Oder....Hauptsache ich schreibe irgendwas, egal was
 

ingamegurke

fühlt sich wohl hier...
#16
Also bitte du weißt selber das die Orginalbremse kein Vergleich ist zu ner Zubehörbremspumpe, Titankolben und dirketen Stahlflexleitungen... Was ist denn jetzt verwerflich daran die Bremse zu verbessern für die Rennstrecke? Das macht man doch an jedem Motorrad?
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#17
Schon, aber ohne gefahren zu sein ist das nicht gerade ne werbeträchtige Aussage für so ein TOP-Bike.
Dass bei der Rennerfraktion jedes Teil noch Verbesserungspotential hat ist ja klar.
Aber für nen Strassenfahrer der ein neues Moped sucht ist so ne Aussage schon bisschen erschreckend. Die Angst so ein teures Moped zu kaufen und die Bremse taugt nichts.
 

ingamegurke

fühlt sich wohl hier...
#18
Ich glaube du hast den Thread nicht richtig gelesen. Er sucht ein neues Bike für die Rennstrecke im Rennstrecken Thread was hat das jetzt mit Straßenfahren zutun? Für die Straße ist die Orignalbremse völlig ausreichend und TOP! Aber auf dauer für die Renne einfach nichts. Da wird er genau so dran glauben müssen wie jeder andere auch und früher oder später die Bremse verbessern müssen.
Und das hat auch nichts mit schlechter Werbung zutun, ich habe mir die Aprilia auch nur gekauft weil das Angebot einfach unschlagbar im Gegensatz zu BMW und Japanern war, was ich sogar geschrieben habe! Ich weiß echt nicht wo dein Problem gerade ist... Ich möchte nur die Bremse verbessern mehr will ich doch garnicht.
 

RSV-yoshi

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#19
Ich bin bestimmt nicht der schnellste...aber mir hat die serienanlage und auch serienbeläge in Hockenheim locker gereicht.
Ich würde das erstmal testen. Und da du ja von ner 600er kommst, wirst dich wundern, was die Bremse und der Motor alles können....
 

ingamegurke

fühlt sich wohl hier...
#20
Ich bin bestimmt nicht der schnellste...aber mir hat die serienanlage und auch serienbeläge in Hockenheim locker gereicht.
Ich würde das erstmal testen. Und da du ja von ner 600er kommst, wirst dich wundern, was die Bremse und der Motor alles können....
Woher willst du wissen das ich davor nicht schon ne 1000er gefahren bin? 2 Jahre R6, 3 Jahre R1, dann auf die Gsxr 600 und wenn ich weiß das ich in einem Jahr die Bremse eh machen muss wieso dann nicht gleich? was spricht dagegen?
 

Oben Unten