WSC-Shop

Moppeds schnell verzurren

Killersemmel

Dauerposter....
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Moin,

hat einer von euch einen Geheimtipp um Moppeds für die Renne aufm Hänger schnell und sicher zu verzurren? Wir haben einen dreier Anhänger mit Multiplex Platte und Schienen. Neueste Errungenschaft sind automatik Ratschengurte die sich aufrollen mit Haken an den Enden so dass schon mal das ewige Gefummel mit den 4m Spanngurten ein Ende hat.
Hinten an den vorherigen Soziusrasten sind Ringösen, so dass man die Haken da einhängen kann. Vorne gehen wir bislang über die untere Gabelbrücke, was natürlich beim SSP immer recht fummelig ist durch die Verkleidung zukommen, gerade mit nem Haken.

Ideen waren schon dieses Achsfix System, wobei ich da aufgrund der Zurrwinkels kein Fan von bin und man dann ja auch wieder was durch die Achse fummelt usw. Zweite Idee, diese Schlaufen die man über die Lenkerenden zieht, bin ich auch kein Fan von, da doch recht viel Kraft auf die Stummel wirkt. Gibt es noch eine schlaue Idee die mir bislang verborgen geblieben ist?
 

Nausea

Dauerposter....
Premium Mitglied
Gibt's keine Lösung mit der Vorderrad - Wippe? Ich hab' im Bus eine Vario Schiene, wo ich die Wippe drauf - und runternehmen kann. Und dann reicht die Fixierung mit den Ösen wie du sie hast vollkommen...
 

Gast 123

hat wirklich was drauf...
Moin,

hat einer von euch einen Geheimtipp um Moppeds für die Renne aufm Hänger schnell und sicher zu verzurren? Wir haben einen dreier Anhänger mit Multiplex Platte und Schienen. Neueste Errungenschaft sind automatik Ratschengurte die sich aufrollen mit Haken an den Enden so dass schon mal das ewige Gefummel mit den 4m Spanngurten ein Ende hat.
Hinten an den vorherigen Soziusrasten sind Ringösen, so dass man die Haken da einhängen kann. Vorne gehen wir bislang über die untere Gabelbrücke, was natürlich beim SSP immer recht fummelig ist durch die Verkleidung zukommen, gerade mit nem Haken.

Ideen waren schon dieses Achsfix System, wobei ich da aufgrund der Zurrwinkels kein Fan von bin und man dann ja auch wieder was durch die Achse fummelt usw. Zweite Idee, diese Schlaufen die man über die Lenkerenden zieht, bin ich auch kein Fan von, da doch recht viel Kraft auf die Stummel wirkt. Gibt es noch eine schlaue Idee die mir bislang verborgen geblieben ist?
Ich nehme Schlaufen welche ich über die Gabelbrücke schlinge, dann auf den Hänger und Gurt einhängen.
Bin aber kein Freund von Gurten mit Haken entweder mit Sicherung oder endlos Gurte, da kann nichts aushängen etwa auf Brückenabsätzen.
Vorn sowieso keine Gurte mit Ratsche hat man zuwenig Gefühl.
 

Killersemmel

Dauerposter....
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Hast du da mal ein Bild von, oder einen Link zu den Schlaufen? Liegen die dann einfach über der Gabelbrücke oben? kommt einem da nicht die Verkleidung in die Quere?
 

Killersemmel

Dauerposter....
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Gibt's keine Lösung mit der Vorderrad - Wippe? Ich hab' im Bus eine Vario Schiene, wo ich die Wippe drauf - und runternehmen kann. Und dann reicht die Fixierung mit den Ösen wie du sie hast vollkommen...

Wippen haben wir nur in der Mitte eine, aber das ließe sich ja ändern. Aber die Maschine dann nur an den Soziusrasten zur Seite gesichert? Ohne zusätzliche Sicherung nach hinten oder vorne? So dass die Wippe alle Belastung trägt beim Bremsen? Scheint mir etwas unsicher zu sein.
 

Nausea

Dauerposter....
Premium Mitglied
Wippen haben wir nur in der Mitte eine, aber das ließe sich ja ändern. Aber die Maschine dann nur an den Soziusrasten zur Seite gesichert? Ohne zusätzliche Sicherung nach hinten oder vorne? So dass die Wippe alle Belastung trägt beim Bremsen? Scheint mir etwas unsicher zu sein.
Ich habe Ösen wo die Soziusrasten waren. Dann verzurre ich gegen aussen und vorne. Die Wippe ist mMn. stabil genug aufgebaut. Da passiert absolut nichts. Wüsste nicht, wohin da was gehen sollte.
 

wizzard

gehört zum Inventar
Premium Mitglied

Entweder bin ich zu doof oder in dem Bus den ich hatte sind die Ösen blöde... ich hätte für das tyrefix den Auspuff abbauen müssen ... ziemlich Banane ...


@Killersemmel in nem Video ich glaub sogar von Motorrad haben se so spanngurte mit ner Art Schnellverschlus sgenommen, das ging auch fix...

Wenn das euer ANhänger ist - würde ich vorn nen Klappenständer fix anbauen und mit der Aschsvariante wegspannen - das hält und geht fix.
 

Vince

Ehrenmitglied
Händler
Premium Mitglied
Schnelle Lösung... Im Bus mit airline schienen... Lenkergurt +wippe vorne (bei der Tuono) und hinten normale zurgute ca. In 10 min mit aufladen bin ich durch.
Lenker gurt bei Euro 4 Schaltern ist definitiv nicht zu empfehlen , Ich benutze im Transporter diesen Clips für vorne

 

Killersemmel

Dauerposter....
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 Factory
Modelljahr
2018
Danke für die vielen Antworten. Ich glaube da kristallisiert sich doch so ein achsfix System für uns als schnellste Lösung heraus. Muss ich wohl einfach Mal testen
 

RR-Racer

Dauerposter....
Premium Mitglied
Vielleicht ist meine Vorgehensweise auch eine Option. Ich lasse mich von dem Gedanken leiten, dass die hinteren Spanngurte die wichtigsten sind. Klar gehts darum, dass das Moped sicher steht und nicht umfällt. Aber auch die Situation des Auffahrunfalls ist nicht zu vernachlässigen. Und da iat es wichtig, dass das Krad "auf dem Boden bleibt 😎.

Ich benutze vorne diese Klemmen
  • Moped in die Wippe schieben (Tuch zwischen Reifen & Wippe, sonst backt der Reifen fest)
  • Vorne mit den Klemmen und passend geschnittenem Gurt leicht in die Feder ziehen. Leichter und schneller zu machen als mit den In-der-Achse Lösungen. Und allemale schneller/besser und weniger Gefummel als jede Gurt-um-die Gabelbrücke Vorgehensweise
  • Hinten (Ösen an den Soziusrasten) mit Automatikgurten stramm ziehen. Oder (bei mir) passend geschnittene Ratschengurte mit Haken.
  • Fert'sch
Geht fix, hält Bombe, ist günstig.

Gruss R.
 
Zuletzt bearbeitet:

V-Otto

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Vielleicht ist meine Vorgehensweise auch eine Option. Ich lasse mich von dem Gedanken leiten, dass die hinteren Spanngurte die wichtigsten sind. Klar gehts darum, dass das Moped sicher steht und nicht umfällt. Aber auch die Situation des Auffahrunfalls ist nicht zu vernachlässigen. Und da iat es wichtig, dass das Krad "auf dem Boden bleibt 😎.

Ich benutze vorne diese Klemmen
  • Moped in die Wippe schieben (Tuch zwischen Reifen & Wippe, sonst backt der Reifen fest)
  • Vorne mit den Klemmen und passend geschnittenem Gurt leicht in die Feder ziehen. Leichter und schneller zu machen als mit den In-der-Achse Lösungen. Und allemale schneller/besser und weniger Gefummel als jeder Gurt-um-die Gabelbrücke Vorgehensweise
  • Hinten (Ösen an den Soziusrasten) mit Automatikgurten stramm ziehen.
  • Fert'sch
Geht fix, hält Bombe, ist günstig.

Gruss R.

Eine leichte und schnelle Lösung die Du da hast ... !
Aber Vorsicht !!! Ein Freund von uns hat sich auf genau diese Art der Lenkerbefestigung den elektronischen
Gasgriff zerstört und musste komplett ausgetauscht werden.
 

RR-Racer

Dauerposter....
Premium Mitglied
Eine leichte und schnelle Lösung die Du da hast ... !
Aber Vorsicht !!! Ein Freund von uns hat sich auf genau diese Art der Lenkerbefestigung den elektronischen
Gasgriff zerstört und musste komplett ausgetauscht werden.
Uops, irgendeine Ahnung wie das passieren konnte? Mir fehlt da die Vorstellung.
Bei mir auch nicht das Thema, da 14er RSV4 mit Gaszügen

Grüße R.
 

Nausea

Dauerposter....
Premium Mitglied
Vielleicht ist meine Vorgehensweise auch eine Option. Ich lasse mich von dem Gedanken leiten, dass die hinteren Spanngurte die wichtigsten sind. Klar gehts darum, dass das Moped sicher steht und nicht umfällt. Aber auch die Situation des Auffahrunfalls ist nicht zu vernachlässigen. Und da iat es wichtig, dass das Krad "auf dem Boden bleibt 😎.

Ich benutze vorne diese Klemmen
  • Moped in die Wippe schieben (Tuch zwischen Reifen & Wippe, sonst backt der Reifen fest)
  • Vorne mit den Klemmen und passend geschnittenem Gurt leicht in die Feder ziehen. Leichter und schneller zu machen als mit den In-der-Achse Lösungen. Und allemale schneller/besser und weniger Gefummel als jede Gurt-um-die Gabelbrücke Vorgehensweise
  • Hinten (Ösen an den Soziusrasten) mit Automatikgurten stramm ziehen. Oder (bei mir) passend geschnittene Ratschengurte mit Haken.
  • Fert'sch
Geht fix, hält Bombe, ist günstig.

Gruss R.
Ich hab' im Bus nur bei den Soziusrasten die Ösen, fürs Vorderrad die Wippe. Ich spanne nach vorne und unten. Das reicht dicke. Für was noch vorne in die Gabel ziehen? Mach mMn. keinen Sinn, allenfalls noch das Vorderrad direkt in der Wippe fixieren und fertig. Das Bike wird dir ja wohl nie im Leben vorne aus der Wippe "springen". Hätte ich zumindest nicht erlebt.
 
Motoplex
Oben Unten