Motorschaden 1100 Tuono

gufaga

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
Naja es handelt sich um einen Motor mit vielen unterschiedlichen Teilen und auch mit Kontrollen ist nicht jeglicher Fehler auszuschließen. Und das sowas dann kurz nach Ende der Garantiezeit passiert ist mega Ärgerlich. Wenn keine Anschlussgarantie abgeschlossen wurde kann man nur höflich bei Aprilia anfragen und das wars. Ist halt äußerst bedauerlich aber kann halt auch passieren.
 

Chris_Bln

hat wirklich was drauf...
Mich wundert viel mehr das ihr euch wundert das der V4 wegen Ventilabriss verreckt. Das ist ja nun echt keine Seltenheit. Auch nicht bei der Laufleistung.
ich liebe mein Bike mit allen Höhen und Tiefen aber als ich letzte Woche den Motor (12500km) offen hatte um Ventile ein zu stellen, war auch ich bisst down wie manche Komponenten (Lima verkohlt, Ölpumpe riefig und ein Becherstößel kurz vor den Exitus) aussahen. Musste auch die hälfte der Ventile einstellen.
das hilft den TE hier zwar null weiter aber das die Motoren generell nicht zu den Langläufern zählen, ist ja leider bekannt.
BE7AC515-E2E7-4788-BB58-973DA7F9827D.jpeg
 

HolgiGT

ein treuer V4 Fan...
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono V4 1100 RR
Modelljahr
2018
Sowas dürfte bei so einem "teuren" Motorrad meiner Meinung nach nicht passieren. Aber Aprilia ist ja nicht der einzige Premiumhersteller wo schonmal ein Motor bei geringer Laufleistung hops geht. Da stellt sich mir die Frage, ob da minderwertige Komponenten verbaut werden. Der Becher sieht schon übel aus!
 

Monty1

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
Motorrad
Tuono Factory
Modelljahr
2018
Ich fahre seit gut 40 Jahren Auto und Motorrad und habe noch nie einen Motorschaden gehabt. Sollte ich in der heutigen Zeit einen Motorschaden haben, wäre ich verdammt nachtragend. Gewinnmarge ist nicht alles, auch die Qualität muss stimmen.
 

ej#25

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Der Becher heisst Tasse und der sieht normalerweise nur so aus, wenn die innere Feder vom Auslassventil gebrochen ist.
Das führt dann auch zum Ventilschaden. Da können die Ventile nichts dafür, die sind von Dell West, das ist einer der renommiertesten Ventilhersteller der Welt, liefert auch in die Formel1.
Und die würden sicher nicht den Namen auf jeden Ventil lasern, wenn genau wüssten dass das nicht so toll ist.
Die Tassenstössel sind von INA, dem einen oder anderen vielleicht als Kugellager Hersteller bekannt. Das ist Katalog Ware in Automotive Qualität.
Die Pleuel sind von Pankl usw. alles Hersteller die für Qualität bekannt sind.

Also lasst den Scheiß mit "da ist billige Ware verbaut"

Warum der Motor kaputt ging wird hier per Ferndiagnose niemand sagen können.

Das Aprilia sich nicht kulant zeigt ist ein anderes Thema, das finde ich auch nicht toll.

Gruß ej#25
 

radisommer

Probezeit bestanden...
Tach zusammen,
habe den Ofen gerade wieder vom Händler abgeholt und erfahren das Aprilia sich auch an der verspäteten 10.000 Inspektion hochzieht.
Diese habe ich erst bei 12.100 km gemacht da ich ca. 4.000 km ende letzten Jahres bei einem Sardinienurlaub abgerissen habe.
Ich hatte vorher beim Händler nachgefragt ob ich die vorher machen sollte aber seine Aussage war ,, alles kein Problem machen wir nachher,,
Ich werde mal meinen Rechtsanwalt befragen wie ich weiter vorgehen soll.
Im Netz steht ein 2019 Motor mit nur 82 km auf der Uhr, bin nur nicht sicher ob der im 2017 Modell funktioniert.
 

Chris_Bln

hat wirklich was drauf...
Der Becher heisst Tasse und der sieht normalerweise nur so aus, wenn die innere Feder vom Auslassventil gebrochen ist.
Das führt dann auch zum Ventilschaden.
Bin immer offen für neues. Worin besteht der Unterschied zwischen Becher- und Tassenstößel?
Es war tatsächlich ein Stößel eines AV aber was meinst du mit innerer Feder? Meine RSV4 hat pro EV zwei Federn aber beim AV nur eine.
aber wenn es def. Nen Hinweiß auf ne gebrochene Feder ist, nehme ich es gern noch mal auseinander.
LG
 

ej#25

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Da hast du recht, ist nur eine Feder.
Zumindest alle Tassen die ich bisher gesehen habe die so defekt waren wie deine, hatten eine gebrochene Feder als Ausgangssituation.

Gruß ej#25
 

AP Thomas

fleißig dabei...
Bin immer offen für neues. Worin besteht der Unterschied zwischen Becher- und Tassenstößel?
Es war tatsächlich ein Stößel eines AV aber was meinst du mit innerer Feder? Meine RSV4 hat pro EV zwei Federn aber beim AV nur eine.
aber wenn es def. Nen Hinweiß auf ne gebrochene Feder ist, nehme ich es gern noch mal auseinander.
LG
Tasse ist der Fachausdruck , sieht aber eher nach einen Becher aus gebe ich dir recht , weil eine Tasse in aller Regel eine Hänkel hat ;)

Findes du auch nur bei obenliegende NW Tasse + V -Plättchen, einen echten Stößel findes du bei untenliegende NW mit Kipphebel inkl Einstellung für Ventilspiel. (z.b guzzi motor)
 

Armin1

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Tach zusammen,
habe den Ofen gerade wieder vom Händler abgeholt und erfahren das Aprilia sich auch an der verspäteten 10.000 Inspektion hochzieht.
Diese habe ich erst bei 12.100 km gemacht da ich ca. 4.000 km ende letzten Jahres bei einem Sardinienurlaub abgerissen habe.
Ich hatte vorher beim Händler nachgefragt ob ich die vorher machen sollte aber seine Aussage war ,, alles kein Problem machen wir nachher,,
Ich werde mal meinen Rechtsanwalt befragen wie ich weiter vorgehen soll.
Im Netz steht ein 2019 Motor mit nur 82 km auf der Uhr, bin nur nicht sicher ob der im 2017 Modell funktioniert.

Das war aber eine normale 10000er Inspektion oder wurden da auch Ventile eingestellt? Da kann man nämlich auch was verkehrt machen wenn der Händler das noch nie vorher gemacht hat.
 

Superbiker

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
Bin immer offen für neues. Worin besteht der Unterschied zwischen Becher- und Tassenstößel?
Es war tatsächlich ein Stößel eines AV aber was meinst du mit innerer Feder? Meine RSV4 hat pro EV zwei Federn aber beim AV nur eine.
aber wenn es def. Nen Hinweiß auf ne gebrochene Feder ist, nehme ich es gern noch mal auseinander.
LG
Wie sah denn der Nocken aus ?? Bei Motorschäden die ich kenne mit solchen defekten Tassenstössel waren die Nockewellen auch immer mit eingelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

radisommer

Probezeit bestanden...
Hallo mal ein neues Update,

ich habe den Airboxdeckel demontiert und schaut was da zum Vorschein gekommen ist.
Die Box ist komplett voller Späne, die so ca. 3-4 mm groß sind.
Ich denke das sich die anderen Zylinder sich den Mist auch schon eingeatmet haben.
Habt ihr so etwas schon mal gesehen?

IMG_0356.jpeg IMG_7609.jpeg



.
 

Wombat

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
Ja, bei einem Motor, der verendet... Die Späne kommen wahrscheinlich aus dem Motor selbst durch Rückströmungen der Ansaugluft.
 

Xedos9er

Dauerposter....
Premium Mitglied
Ich fahre seit gut 40 Jahren Auto und Motorrad und habe noch nie einen Motorschaden gehabt. Sollte ich in der heutigen Zeit einen Motorschaden haben, wäre ich verdammt nachtragend. Gewinnmarge ist nicht alles, auch die Qualität muss stimmen.
Na dann herzlichen Glückwunsch. Fahre seit 17 jahren und hatte einen Motorschaden (Kolbensteg gebrochen, Zylinderlaufbahn hinüber) und 3 Getriebeschäden. (2x Schalt, einmal DSG). Alle Fahrzeuge hatten relativ niedrige Kilometerstände. Mein aktuellster Fall, DSG bei 38000km Totalschaden, Späne im Öl.
Im bekanntenkreis kenne ich auch schon welche mit Motor bzw. Getriebeschäden. Also so selten kommt das auch nicht vor...

Ventilabriss hört man doch öfter bei der RSV4, zumindest habe ich dies nun öfter gelesen. Angeblich weil das Ventilspiel mit der Zeit zu klein geworden ist. Aber so genau weiß man das ja nie.
Erschreckend ist das ganze dennoch. Dass von Aprilia keine Kulanz kommt wundert mich auch nicht, für guten Service waren die Italiener noch nie bekannt.
 

Walle

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Dass von Aprilia keine Kulanz kommt wundert mich auch nicht, für guten Service waren die Italiener noch nie bekannt.
....das ist schon ziemlich pauschalisiert meiner Meinung nach.

Hatte bei meiner Multi das Pech das sich nach fünf Jahren die Schrauben des ABS Ringes lösten, und die komplette Achs Patrone des Hinterrades kaputt war ...Reparatur lag bei round a bound 2.800 €....das ganze passierte in Arezzo/Italien, Material wurde komplett über Ducati abgerechnet - vor Ort musste ich für den Umbau 250 € bezahlen, den Betrag bekam ich in Deutschland auf Euro und Cent genau cash in die Hand.
 
Oben Unten