Sachsenring

maggifix46

wohnt im Forum...
Premium Mitglied
#42
Meinst das es so schlimm wird? Denke mit normalen Komplettanlagen wirds scho noch gehen. Sonst werd ich dort auch nie fahren können :(
 
R

Rechtslenker

Guest
#44
Sachsenring fahren ist eigentlich kein Problem. Es vom Sachsenring aufstekbare dB eater. Mit der 2017er RSV4 konnte ich damit auch im 2ten die Queckenberg hochfahren. Die ersten Turns bin ich im 3ten dort gefahren, alles war ok. Erst als ich im 2ten gefahren bin kam die schwarze Flagge und der eater musste drauf.
Mit der 2016 musste ein anderer Teilnehmer auch mit Eater im 3ten Gang die Queckenberg hoch...
Mit dem 2014er Modell mit Akra pot brauchte es keinen eater wenn man an besagter Kurve im 3ten bleibt.
Ich gebe dir vollkommen Recht, mit deiner Aussage, das das fahren am Sachsenring eigentlich kein Problem ist. Ich habe aber bei Gesprächen und bei dem Geschreibsel hier festgestellt, das Viele nicht in der Lage sind, in EINER Kurve das Hirn einzuschalten. Der eine hat keine Ahnung wo der Messpunkt ist, der andere hat keine Ahnung wo der 3. Gang ist , der nächste beharrt auf den zweiten Gang(hat ja schließlich bezahlt) der nächste ist unbelehrbar.....
Über Kurz oder Lang, müssen wir uns auf rigerose Beschränkung auf den meißten europäischen Strecken einstellen. Wenn wir das nicht begreifen wollen oder können, wird überall der Hahn zugedreht.
Wir sind in der Minderheit, auf uns nimmt keiner Rücksicht, wenn wir uns nicht anpassen können, haben wir keine Chance.
 

heizer65

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#48
. Für mich gibt es nichts geileres als Motorrad Rennen...und das schon eine kleine Ewigkeit...war 1982 das erste mal in Brünn , damals noch auf der alten Strecke...seitdem verfolge ich alle Rennen , besuche sie ,flipp vor dem Fernseher regelmäßig aus vor Spannung....bin selber jahrelang Kringel gefahren...und kenne wahrscheinlich alle Rundenzeiten der Welt von den Cracks der letzten 25 Jahre aus dem Stehgreif heraus.(y)...aber....und jetzt werden mich wahrscheinlich einige in der Luft zerreißen wollen...ich kann manche Anwohner ...sagen wir mal speziell am Sachsenring verstehen.....wenn ihnen der Lärm ( und das ist er für Sie ) auf den Sack geht....ich glaub ich würde auch langsam durchdrehen wenn jeden Tag 200-300 Meter vor meiner Haustüre 8 Stunden lang Pseudo Rossis vorbeifliegen würden....P.S. Alle Youtube Videos mit V4, R4 und allen gängingen Zubehöranlagen laufen bei mir regelmäßig über Chromecast;)
 

businesskasper

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
#49
Da sag ich das selbe, wie den Leuten, die sich über Fluglärm aufregen: Schlau wäre gewesen, nicht dahin zu ziehen.

An Flüssen gibt es Hochwasser, am Berg gibt es Erdrutsche, an Rennstrecken Motorenlärm. Ey sorry, das ist wie, wenn ich in die Stadt ziehe und mich aufrege, dass da dreimal Stündlich der Linienbus draußen vorbeifährt.
 

heizer65

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#51
Geb ichEuch vollkommen Recht.....aber ich weiß jetzt nicht genau wie die Verhältnisse auf dem Sachsenring sind ..war zwar schon paar mal dort ...aber ich glaub das daa manche Häuser schon ewig dort stehen..ich glaub kaum das dort in unmittelbarer jemand sein neues Eigenheim hinstellt.....wenn ich sehe was bei bei uns hier im Süden los ist bloß wenn einer seinen Benz über Nacht mal auf der Dorfstraße stehen lässt ...aber hallo ..da gehts ab ;);)
 

heizer65

fleißig dabei...
Premium Mitglied
#53
Das weiß ich schon war in den 80 igern auch schon dort...und habe die Biker jenseits des antiimperialischtischen Schutzzaunes bewundert ;)...ich glaube aber die Leut welche sich heute aufregen wohnen in dem Industriegebiet ..also direkt neben der Strecke..und seien wir mal ehrlich .1996 gab es eine Handvoll Veranstalter heute will jeder abschöpfen...wie gesagt ..nicht persönlich nehmen ..ist nur meine Meinung...UND NOCHMAL..ICH LIEBE MOTORRAD RENNEN :::ES GIBT NICHTS GEILERES ) na ja..fast;)
 

Maxl46

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
#54
Definitiv nicht

Original oder mit eater

Offen Anlagen nicht mehr
Warten wir mal ab. Schwarz malen sollten wir nicht. Eine offene Anlage ist nicht gleich eine offene Anlage.
Mit was genau die in Most messen weiß ich auch noch nicht. Ich wurde 2x dort gemessen. Dabei war die Drehzahl vielleicht 500 U/min beim ersten Mal höher. Lass es 1000 gewesen sein. Aber beim ersten Mal 107db und beim zweiten Mal 97.
wahrscheinlich nehmen sie die dB App von Nokia 3310 :D
 

actionmatz

kommt öfter vorbei...
#55
An beiden Strecken ist die Lage optimal für die Schallausbreitung.

Der SaRi liegt etwas auf dem Berg und Hohenstein-Ernstthal, wo der Lärm ankommt liegt auch auf dem Berg. Bei Westwindlage wird der Schall optimal in die Stadt getragen und man denkt, man steht neben der Rennstrecke. Trotz eingehaltenem Lärmkontingent rief sogar die Stadtverwaltung an, welche die Messungen jederzeit online einsehen kann...

In Most ist es ähnlich, die Strecke liegt auf dem Berg und daneben erstreckt sich im Tal die Stadt. Der Schall kommt also ungehindert an. Als ich das erste mal dort war, habe ich mich wirklich gewundert, daß man dort wirklich offene Anlagen fahren darf...

Den Wunsch der Bürger nach Ruhe kann ich nachvollziehen. Die Allermeisten sind auch keine "Pfosten", die dort trotz besseren Wissens hingezogen sind...
Man kann natürlich einfach die Stadt umsiedeln.... Oder die Rennstrecke schließen... Oder eben einen Kompromiss aus Lärmbeschränkungsmaßnahmen und Bürgerbelästigung finden.
Warum man allerdings nicht einfach eine hohe Lärmschutzwand um die Strecke baut verstehe ich nicht. In Oschersleben ist das optimal gemacht...

@rechslenker... Sehr schön geschrieben!
 

Racer9

Dauerposter....
Premium Mitglied
#56
Wenn ich bedenke das bei meinem Rennstreckenmotorrad mit Akrapovic komplett und sauber abgestimmtem Power Commander eine Differenz von 2 PS am Topend ist, dann frage ich mich schon welchen Sinn es macht ohne dB Killer zu fahren. Ich denke, dass es bei vielen so ist, dass bei Top Auspuffanlagen kaum ein Leistungsunterschied festzustellen ist. Hinzu kommt ja auch noch, dass eine offene Anlage trotz eingesetztem Gehörschutz immer noch einen extrem Krawall auf dem Motorrad erzeugt. Ich habe für mich auch festgestellt, dass ich wesentlich konzentrierter fahren kann, wenn unter mir nicht so ein Krawall erzeugt wird.

Gruß
 

Maxl46

Ehrenmitglied
Premium Mitglied
#57
Wenn ich bedenke das bei meinem Rennstreckenmotorrad mit Akrapovic komplett und sauber abgestimmtem Power Commander eine Differenz von 2 PS am Topend ist, dann frage ich mich schon welchen Sinn es macht ohne dB Killer zu fahren. Ich denke, dass es bei vielen so ist, dass bei Top Auspuffanlagen kaum ein Leistungsunterschied festzustellen ist. Hinzu kommt ja auch noch, dass eine offene Anlage trotz eingesetztem Gehörschutz immer noch einen extrem Krawall auf dem Motorrad erzeugt. Ich habe für mich auch festgestellt, dass ich wesentlich konzentrierter fahren kann, wenn unter mir nicht so ein Krawall erzeugt wird.

Gruß
Bei Akra keine Frage. Andere Hersteller sind da bei weitem anders.
Einzig der Hitzestau spielt noch eine Rolle. Carbontöpfe platzen halt teilweise wegen des Killers. Ob das bei einer Abstimmung dann weniger oft passiert weiß ich nicht.
LG
 

Colorblind

ist ein V4 Fan...
Premium Mitglied
#60
Es geht bei Komplettsystemen auch nicht vordergründig um Spitzenleistung.
Gewicht und Leistungsabgabe über das gesamte Drehzahlband...sind die eigentlichen Argumente.

Abgesehen davon, ist der Eater der Akra ab MY2015...nen Witz

PS: kann mal jemand das überzählige n aus dem Titel entfernen ;-)
 

Oben Unten