Was hast du heute mit deinem Bike gemacht...?

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
Merken tut man es vielleicht wie @Icke >>#6006

Aber beim Fahren ??????????????????

Ignorieren wenn ich es gemerkt habe geht bei mir leider nicht 😀

Und daß sich BauteilemĂ€ssig was setzt oder nachgibt kann eigentlich nicht sein. Geht beim Anziehen alles auf Block (120Nm)

HR.JPG



Oder findest du ein Teil welches irgendwann "weich" wird. Also am Hinterrad, nicht bei dir 😂😂😂
 

twister13

gehört zum Inventar
Erinnert mich ein wenig an Emil Schwarz, in seiner BlĂŒtezeit hat er neue MotorrĂ€der aus den Wackelteilen gemacht, die Japaner haben mittlerweile Ordentlich zugelegt und der einfache Fahrer wĂŒrde kein Unterschied merken, doch die Arbeit hat ihre Berechtigung.
100% genaue Flucht ist besser wie 95% Flucht, doch sind wir in der Lage das zu merken oder gibt es Toleranzen die zu Ignorieren sind?
Bei einigen Dingen bin ich auch so, erst bei 100% gebe ich Ruhe.
Also meine Schwinge, meine Umlenkung, mein Lenkkopflager sind Dank Emil spielfrei.

Is 'n gutes GefĂŒhl.
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
Also meine Schwinge, meine Umlenkung, mein Lenkkopflager sind Dank Emil spielfrei.

Is 'n gutes GefĂŒhl.
Der hat mir die Schwinge meiner Honda 1100XX gemacht. Lief danach wie auf Schienen. Sogar Schmiernippel an Schwinge und Umlenkung. Hab jetzt noch die Presse und Fett hier liegen. Lenkkopflager hat er mir zugeschickt. Auch spannungsfrei reingemacht. Also ohne Klopfen. Vorher solange im Kreis geschmirgelt bis es von selbst reingefallen ist.
Hinten noch ein Öhlins und die Gabel bei Zupin machen lassen. War ein super Teil. Halt Bockschwer. Aber Motor glaub untotbar.😂😂
Der Emil ist fast jedes Jahr hier in Ingersheim wenn der MSC Veranstaltung macht.
Motocross fahren sie ja schon lange nicht mehr>>>>>>>>Umweltschutz und LĂ€rm. War frĂŒher ja eine Internationale Strecke.
 

deckard_cain

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
So meine Lieben,

ich hĂ€tte eine Frage an die Mechs unter euch. Ich wĂŒrde gerne meinen Kupplungshebel weiter nach unten neigen, was meiner Körper- bzw meiner HĂ€ndehaltung entgegenkĂ€me. Leider drĂŒckt dann der Hebel auf die Aprc-Einheit. Wenn ich den Hebel entfernter vom Stummel stelle ist er mir zu weit weg.

Frage also: (Wie) Kann ich die Aprc-Einheit verstellen? Muss ich den gesamten Stummel verdrehen?

Besten Dank.
 

AnhÀnge

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
Ok, danke fĂŒr die ausfĂŒhrliche ErlĂ€uterung. Jetzt hat es auch die Landwirtschaft verstanden. 👍

Wenn eine so grosse Abweichung bei exakt stehendem Hinterrad noch vorhanden ist sollte man man mal beim Kettenwechsel genau die Flucht von Ritzel und Kettenrad checken. Ich denke mir ohne Kette ist es sicherlich leichter und noch exakter.
Meine finale Lösung steht ja noch aus. Ich werde mal jetzt in eingebautem, ausgerichteten Zustand messen ob die SchwingenanlageflĂ€chen bei angezogener Radachse parallel laufen. Wenn ja baue ich ich noch eine fest fixierbare Aufnahme fĂŒr meinen Laser an einem immer gleich bleibenden Punkt.
Z.B. die Nase links an der Schwinge wo der Bobbins dran ist. ( ist evtl. zu weit drin, mal sehen)
Und dann noch eine Markierung in Höhe der Schwingenachse.

Und das gibt dann meine Justiereinheit.
Rad raus-rein, Laser an der Vorrichtung links dran, Kettenspannung richtig stellen, Laser checken anziehen und fertig.
WĂ€re dann halt spezifisch fĂŒr meine RF.
Könnte man dann aber an jedem Bike realisieren.
Heute Abend weiß ich mehr.
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
So meine Lieben,

ich hĂ€tte eine Frage an die Mechs unter euch. Ich wĂŒrde gerne meinen Kupplungshebel weiter nach unten neigen, was meiner Körper- bzw meiner HĂ€ndehaltung entgegenkĂ€me. Leider drĂŒckt dann der Hebel auf die Aprc-Einheit. Wenn ich den Hebel entfernter vom Stummel stelle ist er mir zu weit weg.

Frage also: (Wie) Kann ich die Aprc-Einheit verstellen? Muss ich den gesamten Stummel verdrehen?

Besten Dank.
Klapp mal deinen Griffgummi der ĂŒber der TC - Einheit ist zurĂŒck. Da findest du eine kleine Schraube.
Musst halt deine TC-Einheit soweit verdrehen wie es dir passt. Neues Loch in Lenker Bohren, Gewinde rein, fertig.
Die TC - Einheit hat 180° versetzt 2 Löcher die du nutzen kannst.
 

deckard_cain

hat wirklich was drauf...
Premium Mitglied
Danke fĂŒr die Hilfe Walther! Loch bohren und Gewinde rein klingt bei dir so einfach. Dann muss ich nochmal schauen ob ich mir das selbst zutraue.

Ich wĂŒrde mal sagen, den kannst du nicht verdrehen.

So wie du auf dem Bike sitzt, so mĂŒssen die gestreckten Finger eine Flucht mit deinen Unterarmen bilden.
Genau deswegen wollte ich die Neigung verstellen, ich dachte man könnte vielleicht einfach den Stummel entsprechend drehen.

Danke euch.
 

WSC-Neuss

Administrator
Board Admin
HĂ€ndler
Premium Mitglied
Klapp mal deinen Griffgummi der ĂŒber der TC - Einheit ist zurĂŒck. Da findest du eine kleine Schraube.
Musst halt deine TC-Einheit soweit verdrehen wie es dir passt. Neues Loch in Lenker Bohren, Gewinde rein, fertig.
Die TC - Einheit hat 180° versetzt 2 Löcher die du nutzen kannst.
Wir bohren da ein Neues Loch in die TC Einheit und nicht in den Lenker.
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
Danke fĂŒr die Hilfe Walther! Loch bohren und Gewinde rein klingt bei dir so einfach. Dann muss ich nochmal schauen ob ich mir das selbst zutraue.



Genau deswegen wollte ich die Neigung verstellen, ich dachte man könnte vielleicht einfach den Stummel entsprechend drehen.

Danke euch.
Mach dir einen ABM - Multiclip dran. Denn kannst in alle Richtungen drehen.
 

V2wolli

fleißig dabei...
Premium Mitglied
Meine finale Lösung steht ja noch aus. Ich werde mal jetzt in eingebautem, ausgerichteten Zustand messen ob die SchwingenanlageflĂ€chen bei angezogener Radachse parallel laufen. Wenn ja baue ich ich noch eine fest fixierbare Aufnahme fĂŒr meinen Laser an einem immer gleich bleibenden Punkt.
Z.B. die Nase links an der Schwinge wo der Bobbins dran ist. ( ist evtl. zu weit drin, mal sehen)
Und dann noch eine Markierung in Höhe der Schwingenachse.

Und das gibt dann meine Justiereinheit.
Rad raus-rein, Laser an der Vorrichtung links dran, Kettenspannung richtig stellen, Laser checken anziehen und fertig.
WĂ€re dann halt spezifisch fĂŒr meine RF.
Könnte man dann aber an jedem Bike realisieren.
Heute Abend weiß ich mehr.
auf der Intermot war ein EnglĂ€nder der hatte eine Vorrichtung zur Anbringung eines Lasers. Ich weiß aber nicht mehr wie der heißt. Evtl. hilft dir Google ja.
 

Picke

gehört zum Inventar
Premium Mitglied
Ich meine, wenn bei mir alles in der Flucht lÀuft kann ich das Lasern an der Kette eigentlich vernachlÀssigen.
Und nur noch von Radachse auf feste Markierung am Rahmen lasern.
Praktisch Radachse und Laserstrahl ergeben zusammen einen grossen Winkel. Und wenn der Laser auf die Rahmenmarkierung trifft stimmt alles.
 

Oben Unten